SoPäd. Hannah Nitschmann

 

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Inklusionsorientierte Pädagogik
  • insbesondere Anerkennungstheorien

  

Lebenslauf

2008

Studium der Sonderpädagogik, Universität zu Köln und Rijksuniversiteit Groningen

2013

Erstes Staatsexamen für das Lehramt Sonderpädagogik, Universität zu Köln

2015

Zweites Staatsexamen für das Lehramt Sonderpädagogik, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrer_innenbildung Freiburg

Sept. 2015-Feb. 2017

Lehrkraft für besondere Aufgaben, Lehrstuhl Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit geistiger Behinderung (Prof.‘in Dr. Kerstin Ziemen)

seit März 2017

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt KuBIn - Kulturelle Bildung und Inklusion, Lehrstuhl Allgemeine Heilpädagogik. Theorie der Heilpädagogik und Rehabilitation (Prof. Dr. Markus Dederich)

 

Publikationen

Frickel,Daniela; Nitschmann, Hannah; Thiess, Christian; Wittenhorst, Mara (2017):Zielperspektive ‚Literatur für alle‘ - Annäherungen für eine Grundlegung einerinklusionsorientierten (Fach-)Didaktik Deutsch. In: N.N. (Hrsg): Fachdidaktikinklusiv II. Münster: Waxmann (in Vorbereitung).

Köpfer,Andreas & Nitschmann, Hannah (2017): Diversity & Inklusion - zweidifferente Diskurse über Differenz?! Erkundung ihres kritischen Gehalts. In:Kruschel, Robert (Hrsg.): Menschenrechtsbasierte Bildung. Inklusive undDemokratische Lern- und Erfahrungswelten im Fokus. Bad Heilbrunn: Klinkhardt,27-38.

Nitschmann,Hannah (2016): Inklusion und Anerkennung. In: Böing, Ursula & Köpfer,Andreas (Hrsg.): Be-Hinderung der Teilhabe. Soziale, politische undinstitutionelle Herausforderungen inklusiver Bildungsräume. Bad Heilbrunn:Klinkhardt, 187-198.

Köpfer,Andreas & Nitschmann, Hannah (2014): „Haben wir nicht alle ein bisschenInklusionsbedarf?" Ein polemisches Plädoyer für einen rationalen Gebrauchdes Inklusionsbegriffs. In: Gemeinsam leben, Jg. 22, H. 2, 98-101.