Neuigkeiten: Wir sind vorübergehend umgezogen! Unsere neue Adresse ist:

Gebäude 222, Klosterstrasse 79d, EG., 50931 Köln.

  

Willkommen beim Arbeitsbereich Pädagogik und Didaktik

bei Menschen mit Hörbehinderung (Schwerpunkt Gebärdensprache)

 

Hier finden Sie Informationen zu unserem Team, unseren Studiengängen, unserer Fachschaft, unseren Forschungsprojekten und weiterführende Links. Zudem erhalten Sie Updates über Veranstaltungen, Gastvorträge und andere relevante Events zum Thema Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit Hörbehinderung. 
 
Unser Arbeitsbereich deckt die Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit Hörbehinderung in allen Bildungskontexten ab mit besonderer Berücksichtigung der Gebärdensprache und ihrer Didaktik. Damit sind sowohl Kinder und Jugendliche mit einer peripheren Schwerhörigkeit oder Gehörlosigkeit (mit und ohne Cochlea-Implantat) als auch solche mit einer zentralen Beeinträchtigung in der Hörverarbeitung gemeint. Diese Gruppe von Menschen ist sehr heterogen und benötigt individualisierte Konzepte zur Förderung der sprachlichen und sozial-emotionalen Entwicklung über die gesamte Bildungslaufbahn.  
 
Diese Heterogenität stellt sich neben dem Grad der Hörschädigung oder der Versorgung durch Hörgerät oder Cochlea Implantat auch durch Unterschiede beim sprachlichen- und kulturellen Hintergrund der Familien sowie durch das Vorhandensein von zusätzlichen Behinderungen oder Sprachstörungen dar. Somit besteht bei gehörlosen Kindern bedingt durch ihre Sprachbiographie quantitativ und
qualitativ eine andere Erwerbsbedingung als beim Erstsprachserwerb bei hörenden Kindern. 
 
Dies mag eine Beschulung in Laut- und Gebärdensprache in einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation bedeuten oder aber in einem inklusiven Setting. Für Studierende im Bereich Sonderpädagogik mit Schwerpunkt Hörbehinderung ist es wichtig, diese zunehmende Heterogenität zu erkennen, um so in jedem genannten Bildungsalter und in jeder Form ein bilinguales Förderangebot unter Berücksichtigung von Laut- und Gebärdensprache anbieten zu können.