Willkommen im Arbeitsbereich des Lehrstuhls für Erziehungshilfe und Soziale Arbeit
(Prof.'in Dr. Nadia Kutscher)

 

 

Nachrichten aus dem Bereich Lehrstuhl für Erziehungshilfe und Soziale Arbeit :

Die Videos der Keynotes sowie des Bürger*innengesprächs von Ministerin Karliczek auf dem Kongreß "Potenziale der Kindheit", veranstaltet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Deutschem Jugendinstitut (DJI) finden Sie hier:

https://www.potenziale-der-kindheit.de/

Im Rahmen des Projekts "Fragmentierte Öffentlichkeit" des Grimme-Forschungskollegs findet am 25. Juni 2021, 9.00-17.00 Uhr ein hochkarätig besetzter digitaler Workshop zur Frage der sich wandelnden Konzeptionen des Bürger*innen-Subjekts und deren politischen Implikationen statt. Gemeinsam mit Kolleg*innen aus Kanada, Australien und Deutschland diskutieren wir, welche Spannungsverhältnisse sich in ethischer, rechtlicher und pädagogischer Hinsicht angesichts von Algorithmisierung und der Digitalisierung von Öffentlichkeit(en) mit Blick auf Privatheit, Handlungsfähigkeit und Teilhabe zeigen. Dabei stehen die damit verbundenen strukturellen Herausforderungen und Dynamiken im Fokus, auch das komplexe Verhältnis zwischen einer Idee von Medienbildung, die Kompetenzaneignung und Verantwortung auf die einzelnen Subjekte verlagert einerseits und der gesellschaftlichen Verantwortung staatlicher und kommerzieller Körperschaften andererseits.

Es diskutieren:

Prof. Dr. Mark Andrejevic, Monash University (Australien)
Dr. Harald Gapski, Grimme-Institut
Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski, Universität zu Köln
Dr. Joanna Redden, Western University (Kanada), Co-Director of the Data Justice Lab
Moderation: Prof. Dr. Nadia Kutscher, Universität zu Köln

Weitere Informationen:
https://www.grimme-akademie.de/projekte/aktuell/foe/d/subjektivitaet-und-buergertum-in-einer-postdigitalen-gesellschaft/

Die digitale Dokumentation der Fachkonferenz zum Gute-Kita-Gesetz vom 2.Oktober 2020 ist online verfügbar:
https://www.gute-kita-portal.de/gute-kita-gesetz/digitale-fachkonferenz

Vom 27.01.2021-05.02.2021 findet das diesjährige Symposium#5 der Universität Wuppertal zum Thema "Potenziale und Risiken einer umfassenden Digitalisierung der Bildung" statt. Am 29.01.2021 hielt Prof. Dr. Kutscher einen Vortrag zum Thema "Digitalisierung als Gerechtigkeitsmotor oder neuer Wein in alten Schläuchen?" im Rahmen des Symposiums#5 ""Potenziale und Risiken einer umfassenden Digitalisierung der Bildung", veranstaltet durch die Universität Wuppertal. Den Stream der Veranstaltung finden Sie auf YouTube unter
https://www.youtube.com/watch?v=_tgOujKPbH8&list=PLMt-Y-jitrdn5Y5SkPtlgsA_5JGHXsj8W&index=3

Weitere Informationen unter https://www.digitalisierung.education/potenziale-risiken-digitalisierung/

Durch die Corona-Pandemie wird die soziale Frage wieder aufgerufen, wenn auch in veränderter Weise. Sozialpädagogik als Disziplin und Profession analysiert gesellschaftliche Entwicklungen kritisch und setzt sich zu diesen ins Verhältnis, um das Soziale mitzugestalten.

Der Fokus dieses Blogs liegt darin, sich zunächst einmal über das, was geschieht, reflexiv zu vergewissern, um dann mögliche Gestaltungen bzw. Positionierungen der Sozialen Arbeit zu diskutieren. Es werden – auch unfertige und unbeständige – Überlegungen zu den vielfältigen gegenwärtigen Fragen, die sich angesichts der Corona-Pandemie stellen, veröffentlicht. Die Beiträge verstehen sich als Einladung, hier und anderswo weiterzudenken und weiterzudiskutieren.

Hier geht es zum Blog: https://sozpaed-corona.de/

Die Keynotes des für Mai 2020 geplanten Fachkongresses „Kita digital – Medienkompetenz in der Frühpädagogik stärken“ sind nun digital verfügbar. Hier geht es zu den digitalen Vorträgen.

Darunter auch ein Beitrag von Prof. Dr. Nadia Kutscher zum NRW-Landesmodellprojekt "Digitale Medien in der frühkindlichen Bildung".

Das Bundesjugendkuratorium, dem Prof. Dr. Nadia Kutscher angehört, berät als Sachverständigengremium mit bis zu 15 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft die Bundesregierung in grundsätzlichen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe und in Querschnittsfragen der Kinder- und Jugendpolitik.
Die Beratungsergebnisse des BJK werden der Bundesregierung, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der (Fach-)Öffentlichkeit in Form von Positionspapieren und Stellungnahmen zur Verfügung gestellt.

Informationen zum Bundesjugendkuratorium finden Sie hier: https://bundesjugendkuratorium.de/

Die aktuellen Stellungnahmen u.a. finden Sie hier: https://bundesjugendkuratorium.de/stellungnahmen

Kutscher, N./Ley, T./Seelmeyer, U./Siller, F./Tillmann, A./Zorn, I. (Hrsg.) (2020): Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung. Beltz/Juventa: Weinheim.

Das Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung ist das erste Standardwerk, das den Stand der Forschung und der Theorieentwicklung zu Digitalisierungsentwicklungen im Kontext der Sozialen Arbeit dokumentiert. Das Buch ist ab sofort als Printversion und als Open Access-E-Book verfügbar: Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung