H3 Kontakt zum Thema

Jana Marie Quinting, M.Sc.
Jana Marie Quinting, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin

Raum 106

Klosterstr. 79b
Brieffach: 1
50931 Köln

Telefon 0221-470-5509
Fax 0221-470-7902
E-Mail jana.quinting@uni-koeln.de
Sprechstunde 
in der vorlesungsfreien Zeit:
Dienstag, 23. Juli 2019, von 11-12 Uhr
Dienstag, 13. August 2019, von 11-12 Uhr
Dienstag, 27. August 2019, von 11-12 Uhr
Dienstag, 24. September 2019, von 11-12 Uhr
nach Anmeldung per mail


Kontakt V-Card


 

Überblick:

Akademischer Werdegang
Beruflicher Werdegang
Forschungsprojekte
Publikationen
Konferenzen & Präsentationen
Stipendien & Auszeichnungen
Lehre
Auslandsaufenthalte

Finde mich: https://www.researchgate.net/profile/Jana_Quinting twitter: @JanaQuinting

Akademischer Werdegang

Jahr
(04/2015-
09/2017)

Master of Science, RWTH Aachen
Studium der Lehr- und Forschungslogopädie

Jahr
(10/2011-
03/2015)

Bachelor of Arts, Universität zu Köln
Studium der Sprachtherapie

Beruflicher Werdegang

Berufliche Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung
seit
(10/2017)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen, Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Universität zu Köln

Jahr
(05/2015-
09/2017)

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen, Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Universität zu Köln
Berufliche Tätigkeiten in der Lehre
Jahr
(04/2016-
09/2016)
Lehrauftrag im Studiengang B.A. Sprachtherapie Universität zu Köln (Dysarthrie/Sprechapraxie II)
Jahr
(10/2016-
03/2017)
Lehrauftrag im Studiengang B.A. Sprachtherapie Universität zu Köln (Dysarthrie/Sprechapraxie I)

Forschungsprojekte

Evaluation eines Diagnostikinstruments in unterschiedlicher Anwendung
seit (04/2018)
  • Promotionsprojekt: Diagnostik von Kognitiven Kommunikationsstörungen nach Schädel-Hirn-Trauma, Universität zu Köln

Publikationen

Artikel (peer reviewed)

  • Neumann, S.*, Quinting, J.*, Rosenkranz, A., de Beer, C., Jonas, K., & Stenneken, P. (2019). Quality of life in adults with neurogenic speech-language-communication difficulties: A systematic review of existing measures. Journal of Communication Disorders, 79, 24-45. doi: https://doi.org/10.1016/j.jcomdis.2019.01.003 (*equally contributed)
  • Thiele, K., Quinting, J.M., Stenneken, P. (2016). New ways to analyze word generation performance in brain injury: A systematic review and meta-analysis of additional performance measures. Journal of Clinical and Experimental Neuropsychology. doi: 10.1080/13803395.2016.1163327.

Veröffentlichungen in Tagungsbänden

  • Quinting, J.*, de Beer, C.*, Rosenkranz, A., Jonas, K., Stenneken, P., & Neumann, S., (2018). What do we measure when we assess communication-related quality of life in people with aphasia? Aphasiology, 32(S1), 169-171. doi: 10.1080/02687038.2018.1486388 (*equally contributed)

Konferenzen & Präsentationen

Konferenzvorträge

  • De Beer, C.*, Quinting, J.*, Rosenkranz, A., Jonas, K., Stenneken, P., & Neumann, S. (2018). Diagnostik kommunikationsbezogener Lebensqualität bei Menschen mit Aphasie - was messen wir? 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung, 01.-03.11.2018, München. (*equally contributed)
  • Quinting, J. (2016). Zum diagnostischen Potential von figurativer Sprache bei kognitiv-kommunikativen Störungen. Vortrag 5. Forschungssymposium des dbl & dbs, Brühl.

Vorträge (andere)

  • Quinting, J. (2018). Promotion in der akademischen Sprachtherapie & Logopädie. Informationsveranstaltung „Wege in die Promotion" im Rahmen des gemeinsamen Forschungssymposiums von dbs & dbl, Bremen.

  • Quinting, J. (2015). Den Nagel auf den Kopf getroffen? Idiome als Diagnostikum bei kognitiv-kommunikativen Störungen. Vortrag Nachwuchsforschertag der Humanwissenschaftlichen Fakultät/Universität zu Köln, Köln.

Posterpräsentationen

  • De Beer, C.*, Quinting, J.*, Rosenkranz, A., Jonas, K., Stenneken, P., & Neumann, S., (2019). Kommunikationsbezogene Lebensqualität bei Personen mit Aphasie - Ziele und Möglichkeiten aktueller Diagnostikverfahren. 20. Wissenschaftliches Symposium des dbs, 21.-23.02.2019, Halle (Saale) (Poster).
  • Jonas, K., Quinting, J., & Stenneken, P. (2018). Diagnostisches Potenzial zusätzlicher Leistungsparameter bei der Analyse von Wortgenerierungsfähigkeit nach Hirnschädigung. 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung, 01.-03.11.2018, München.
  • Quinting, J.*, de Beer, C.*, Rosenkranz, A., Jonas, K., Stenneken, P., & Neumann, S., (2018). What do we measure when we assess communication-related quality of life in people with aphasia? International Aphasia Rehabilitation Conference (IARC), 05.-07.09.2018, Aveiro/Portugal (Poster).
  • Quinting, J., Neumann, S., Rosenkranz, A., de Beer, C., Jonas, K., & Stenneken, P. (2018). Kommunikationsbezogene Aspekte in der Lebensqualitätsdiagnostik bei erworbenen neurogenen Sprach-, Sprech- und Kommunikationsstörungen. BKL-Workshop Klinische Linguistik, 03.-05.05.2018, Bochum (Poster).
  • Quinting, J., Neumann, S., Stielow, A., de Beer, C., Jonas, K., & Stenneken, P. (2017). Lebensqualität bei neurogenen Sprach-/Sprech- und Kommunikationsstörungen. Forschungstag Department Heilpädagogik und Rehabilitation Universität zu Köln, 12.05.2017, Köln (Poster).
  • Quinting, J. M., Stenneken, P., & Thiele, K. (2016). Herausforderung Diagnostik - die Interpretation von Idiomen bei Menschen mit kognitiv-kommunikativen Störungen. BKL-Workshop Klinische Linguistik, 28.-30.04.2016, Bamberg (Poster).

Stipendien & Auszeichnungen

Jahr
(09/2018)
Stipendium Kongressreise des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD)
 Jahr
(2018)
 Springorum Denkmünze der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen
 Jahr
(2016)
 2. Platz dbs-Förderpreis für die Bachelorarbeit "Den Nagel auf den Kopf getroffen? Idiome als Diagnostikum bei kognitiv-kommunikativen Störungen".

Lehre

Aphasiologie (S),
Dysarthrie (S),
Kognitive Kommunikationsstörungen (S),
Qualitätsmanagement (S)

Auslandsaufenthalte

 Jahr
(02/2015-
04/2015)
Forschungspraktikum Aphasia Research Team, LCS, City University London