2022

Riehemann, S., & Schick, K. (2022): Grammatische Lernchancen durch kontextoptimierte Phasen im inklusiven Englischunterricht. In: Rhode, A. & Schick, K. (Hrsg.): Inklusiver Englischunterricht: Weiterentwicklung sprachdidaktischer Prinzipien vor dem Hintergrund sonderpädagogischen Förderbedarfs. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

2021

Glowania, M., Laßmann, I., & Ulrich, T. (2021). Umsetzbarkeit des Wortschatzsammler Therapiekonzepts bei Kindern mit Trisomie 21 - Eine qualitative Einzelfallstudie. Praxis Sprache, 66(2), 81–85.

Lenzen, M.; Riehemann, S.; Ulrich, T. (2021): Bedarfsanalyse zur Genusförderung von Schülern - eine Fragebogenerhebung mit Lehrkräften im Förderschwerpunkt Sprache. Forschung Sprache 1, 3-20.

Lüdtke, U.; Stitzinger, U.; Ehlert, H.; Maus, A.; Ulrich, T.; Motsch, H.-J. (eingereicht): Influence of the primary caregiver’s educational background on the German grammar acquisition of children aged four to nine. Journal of Communication Disorders.

Riehemann, S. (2021): StrateGe – Strategien zum Genuslernen. Ein Förderkonzept für Schule und Praxis. München: Reinhardt Verlag.

Riehemann, S. (2021): Genuskompetenzen mehrsprachiger Kinder – Förderung anhand des StrateGe-Konzeptes. In: Sprachförderung und Sprachtherapie. 103-110.

Thorndahl, D. (2021). Unterstützte Kommunikation (UK): Gelingensbedingungen und Barrieren für die sprachtherapeutische Praxis. Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis (in Vorbereitung).

Thorndahl, D.: (2021, Juni). Unterstützte Kommunikation (UK): Ergebnisse einer Fragebogenerhebung unter Therapeutinnen zur Umsetzung von UK in der Logopädie/Sprachtherapie [Konferenzbeitrag]. 49. dbl-Jahreskongress, digital. 

Thorndahl, D.: (2021, März). Barrieren und Gelingensbedingungen bei der Umsetzung von Unterstützter Kommunikation [Konferenzbeitrag]. 10. Forschungssymposium des dbl & dbs „Forschende Vielfalt“, Hochschule für Gesundheit, Bochum.

Ulrich, T.; Thater, S.; Mennicken, S. (2021): Kasusfähigkeiten mehrsprachiger Achtjähriger. Eine explorative Pilotuntersuchung in Regelgrundschulen. Logos 29(2), 84-95.

 

2020

Laßmann, I., Ulrich, T. (2020). Aktuelle Forschungsprojekte: ‚Wortschatzsammler‘ im Unterricht: Entwicklung und Evaluation eines strategieorientierten, unterrichtsintegrierten Förderkonzepts. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN) 89 (2), 125-126.

Laßmann, I., & Ulrich, T. (2020). Was sich bewährt hat: Impulse zur klassenbasierten Umsetzung strategieorientierter Wortschatzförderung mit dem "Wortschatzsammler". Praxis Sprache, 65 (4), 242–246.

Riehemann, S. (2020): Förderung und Therapie von Kindern mit Spracherwerbsstörungen durch dialogisches Bilderbuchlesen. In: Praxis Sprache. 98-103.

Ulrich, T., & Laßmann, I. (2020). Entwicklung und Evaluation des strategieorientierten Förderkonzepts "Wortschatzsammler" im Unterricht. In T. Fritzsche, S. Breitenstein, H. Wunderlich, L. Ferchland, & R. Krug (Eds.), Spektrum Patholinguistik: 13 (2020). Schwerpunktthema: Nur ein Wort? Diagnostik und Therapie von Wortabrufstörungen bei Kindern und Erwachsenen (Vol. 13, pp. 99–109). Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.

 

2019

Baumeister, I., Ulrich, T. (2019, 21.-23. Februar). Der Genuserwerb im Deutschen bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern. Eine vergleichende Untersuchung von Kindern mit türkischer und romanischer Erstsprache [Poster]. 20. Wissenschaftliches Symposium des dbs, Halle (Saale).

Laßmann, I., Ulrich, T. (2019, 16. November). Wortschatzsammler im Unterricht: Entwicklung und Evaluation eines strategieorientierten, unterrichtsintegrierten Förderkonzepts [Poster].13. Herbsttreffen der Patholinguistik, Potsdam.