H3 Kontakt zum Thema

Jun.-Prof.'in Dr.  Karolin  Schäfer
Jun.-Prof.'in Dr. Karolin Schäfer
Juniorprofessur Pädagogik und Rehabilitation lautsprachlich kommunizierender Menschen mit Hörschädigung (Audiopädagogik)

Raum 205

Klosterstr. 79b
Brieffach: 19
50931 Köln

Telefon 0221-470-1968 (Büro) oder 0221-470-5564 (Sekretariat)
Fax 0221-470-5579
E-Mail karolin.schaefer@uni-koeln.de
Sprechstunde nach Vereinbarung per E-Mail


Kontakt V-Card

Arbeitsschwerpunkte:

… in der Lehre:  

  • Hörstörungen bei Kindern und Erwachsenen
  • Grundlagen der pädagogischen Audiologie und Hörhilfen
  • Audiopädagogische Förderkonzepte
  • Sprachtherapie bei lautsprachlich kommunizierenden Menschen mit Hörschädigung
  • Spezifische Aufgabenfelder in der Hörgeschädigtenpädagogik, Forschungskolloquium

 

… in der Forschung:

  • Früherkennung von progredienten und late-onset-Hörstörungen bei Kindern
  • Möglichkeiten der Kommunikationsförderung bei mehrfachbehinderten Kindern mit Hörschädigung
  • Unterstützte Kommunikation und elektronische Kommunikationshilfen für Kinder und Erwachsene
  • Untersuchung von Kommunikationseffekten durch BCI (Brain Computer Interface)-gesteuerte Kommunikationshilfen mit Kernvokabulargestaltung


Veröffentlichungen

2020

  • K. Schäfer (2020): Versorgungssituation und Kommunikation von hörgeschädigten Kindern mit Mehrfachbehinderung - Ergebnisse einer NRW-weiten Fragebogenerhebung an den Förderschulen mit den Förderschwerpunkten Hören und Kommunikation (HK), Geistige Entwicklung (GE) und Körperliche und motorische Entwicklung (KmE). Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 23. Jahrestagung 2020. Köln, 03.-04.09.2020. doi: 10.3205/20dga123   https://www.egms.de/static/en/meetings/dga2020/20dga123.shtml
  • V. Hoffmann & K. Schäfer (2020): Sprachentwicklung bei kindlichen Hörstörungen: Wortschatz, Grammatik, Kommunikation und Stimme. Forschungsstand für Sprachtherapie und Pädagogik. Heidelberg: Springer essentials. ISBN: 978-3-658-31045-5, doi: 10.1007/978-3-658-31046-2
  • V. Hoffmann & K. Schäfer (2020) (co-first authors): Kindliche Hörstörungen. Diagnostik - Versorgung - Therapie. Praxiswissen Logopädie. Heidelberg: Springer. ISBN: 978-3-662-61125-8, doi: 10.1007/978-3-662-61126-5
  • K. Schäfer & V. Hoffmann (2020): Sprachentwicklung bei kindlichen Hörstörungen: Phonetik und Phonologie. Forschungsstand für Sprachtherapie und Pädagogik. Heidelberg: Springer essentials. ISBN: 978-3-658-30960-2, doi: 10.1007/978-3-658-30961-9
  • K. Schäfer (2020): Elternfragebögen - Einschätzung aus erster Hand. Hörakustik 8/20, Sonderteil Kinderversorgung, 28-30.
  • E. Egg, M. Kasten & K. Schäfer (2020): "Ich verliere schnell den Kopf und manchmal auch den roten Faden" - Selbstkonzept und Sprache bei Kindern und Jugendlichen mit Hörschädigung. Hörpäd 2/20, 106-112.

2019

  • M. Ruffert, K. Schäfer & A. Röhler (2019): Was passiert bei der Implementierung von Lautsprachunterstützenden Gebärden (LUG) in einer Wohngruppe für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung? - Ergebnisse einer explorativen Fallstudie. uk&forschung 9, 21-29.
  • D. Schmidt-Pfister & K. Schäfer (2019): Faciliated Communication (FC) in der Praxis - Eine Untersuchung zur aktuellen Nutzung. Unterstützte Kommunikation 4/2019, 39-53.
  • K. Schäfer (2019): Rezension zu: Das Tablet in der Unterstützten Kommunikation - Tipps und Ideen zur Förderung von Kommunikationsfähigkeiten mithilfe des iPads. Persen-Verlag. Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe 4/19, Jg. 58, 184.
  • K. Schäfer & J. Schellen (2019): Wenn UK nicht gelingen will. In: J. Boenisch & S. K. Sachse (Hrsg.): Kompendium Unterstützte Kommunikation. Stuttgart: Kohlhammer, 322-327.
  • F. Hogrebe & K. Schäfer (2019): Augensteuerung und Gaze Viewer als Diagnostikinstrumente. In: J. Boenisch & S. K. Sachse (Hrsg.): Kompendium Unterstützte Kommunikation. Stuttgart: Kohlhammer, 185-191.
  • B. Appelbaum & K. Schäfer (2019): Lautsprachunterstützende Gebärden in der UK. In: J. Boenisch & S. K. Sachse (Hrsg.): Kompendium Unterstützte Kommunikation. Stuttgart: Kohlhammer, 117-124.
  • K. Schäfer & J. Boenisch (2019): Die Gedanken sind frei - Wer kann sie erraten? Über Brain Computer Interfaces (BCI) in der Unterstützten Kommunikation. In: K. Ling & I. Niediek (Hrsg.): UK im Blick - Perspektiven auf Theorien und Praxisfelder in der Unterstützten Kommunikation. Düsseldorf: verlag selbstbestimmtes leben, 204-216.
  • K. Schäfer (2019): Hören als Basis für Sprachentwicklung und Lernen von hörgeschädigten Kindern mit (komplexen) zusätzlichen Beeinträchtigungen. Z Audiol Sonderheft Nr. 4, Schriftenreihe Bd. 22, 34-37. https://www.kind-hoerstiftung.de/wp-content/uploads/2020/01/Band-22.pdf
    • (nachgedruckt in: Hörpäd 1/20, 41-45.)
  • K. Schäfer (2019): Hördiagnostik bei hörgeschädigten Kindern mit komplexen Zusatzbeeinträchtigungen – Bedeutung und Grenzen der objektiven Audiometrie. Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 22. Jahrestagung 2019. Heidelberg, 06.03.-09.03.19. doi: 10.3205/19dga019 https://www.egms.de/static/de/meetings/dga2019/19dga019.shtml
  • K. Schaefer, F. Coninx & T. Fischbach (2019): LittlEARS auditory questionnaire as an infang hearing screening in Germany after the newborn hearing screening. Int J Audiol 85:8, 468-475. doi: 10.1080/14992027.2019.1597287
  • K. Schäfer, J.H. Doderer, M. Schindler (2019): Mathematiklernen im Kontext Hörschädigung - eine Untersuchung am Beispiel der negativen Zahlen. Hörpäd 1/19, 8-19.
  • K. Schäfer (2019): Muskelerkrankungen im Kindes- und Jugendalter und Beeinträchtigungen der kommunikativen Entwicklung. In: G. Hansen (Hrsg.): Grundwissen Muskelerkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Düsseldorf: verlag selbstbestimmtes leben, 93-123.
2018
  • K. Schäfer (2018): Früherkennung und Möglichkeiten der frühen Hör- und Kommunikationsförderung bei mehrfachbehinderten Kindern mit einer Hörbeeinträchtigung. In: B. Gebhard, S. Möller-Dreischer, A. Seidel & A. Sohns (Hrsg.): Frühförderung wirkt - von Anfang an. Stuttgart: Kohlhammer, 299-307.
  • K. Schäfer & D. Schmidt-Pfister (2018): „Tut Dir etwas weh? Und wenn ja, wo?“ Erste Ergebnisse einer Elternbefragung zur Schmerzwahrnehmung und Schmerzkommunikation von nicht oder wenig sprechenden Kindern. Das Band. Zeitschrift des BVKM e.V. 03/18, 30-33.
  • K. Schäfer (2018): Rezension zu: M. Hintermair, I. Cremer, A. Gutjahr, A. Losch & H.C. Strauß (2017): "Auf Augenhöhe" - Beruflich erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen. Median-Verlag. Spektrum Hören 5/18, 61.

    http://downloads.median-verlag.de/59297_Rezension_2.pdf

    • (nachgedruckt in: Hörpäd 3/18, 189-190.
  • V. Hoffmann, K. Schäfer & F. Coninx (2018): Voruntersuchung zur Praktikabilität des Adaptiven Auditiven Sprachtests (AAST) als Screeninginstrument bei Vorschulkindern. Z Audiol 57(3), 95-103.
  • K. Schäfer (2018): "Der hört doch gar nicht!" - Versorgung und Hörförderung von Kindern mit Zusatzbeeinträchtigung. Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 21. Jahrestagung 2018. Halle, 28.02.-02.03.18. https://www.dga-ev.com/fileadmin/dga2018/site/data/final/0024.pdf
  • K. Schäfer & D. Schmidt-Pfister (2018): Vom Rätselraten, Vermuten und Nachfragen - Wie kommunizieren Kinder, die nicht oder wenig sprechen, dass ihnen etwas weh tut? Erste Ergebnisse einer Elternbefragung. Unterstützte Kommunikation 2/2018, 20-25.
2017
  • K. Schäfer (2017): Rezension zu: B. Bogner (2017): Hörqualität bei hörgeschädigten Grundschülern an allgemeinen Schulen - Erfassung der subjektiven Hörqualität bei hörgeschädigten Grundschülern an allgemeinen Schulen: Entwicklung und Erprobung eines bildgestützten Fragebogens. Median-Verlag. Hörpäd 4/17, 253. https://median-verlag.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=shop.flypage2&product_id=665&category_id=27&manufacturer_id=0&option=com_virtuemart&Itemid=74&vmcchk=1
  • K. Schäfer & J. Schellen (2017): "UK funktioniert bei uns nicht!" - Woran kann es liegen? Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis 4/17, Themenheft Sprachtherapie bei komplexen Behinderungen, 6. Jg., 217-224.
  • B. Appelbaum, K. Schäfer & U. Braun (2017): Gebärden in der Unterstützten Kommunikation (UK) - eine Bestandsaufnahme und mögliche Perspektiven für die Forschung. uk & forschung 7. Karlsruhe: von Loeper, 4-17.
  • K. Schäfer (2017): Rezension zu: D. Mrowinski, G. Scholz und T. Steffens (2017): Audiometrie - Eine Anleitung für die praktische Hörprüfung. 5. Aufl., Stuttgart: Thieme. Hörpäd 3/17, 186-187.
  • K. Schäfer (2017): Hören, Zuhören, Verstehen – Voraussetzungen und Gestaltung einer UK-Förderung bei Menschen mit Hörbeeinträchtigung. In: A. Blechschmidt/ U. Schräpler (Hrsg.): Unterstützend erzählen - Erzählen unterstützen. Basel: Schwabe, 117-128.
  • K. Schäfer (2017): Rezension zu: N. Lauer/ D. Schrey-Dern (Hrsg.) (2016): Pragmatische Störungen im Kindes- und Erwachsenenalter. Stuttgart: Thieme. Unterstützte Kommunikation 1/2017.
2016
  • J. Boenisch & K. Schäfer (2016): UK-Beratung - und dann? Zur Notwendigkeit einer weiterführenden Begleitung nach der UK-Beratung. Evaluationsergebnisse der UK-Beratungsstelle am FBZ-UK der Universität zu Köln. uk & forschung 6. Karlsruhe: von Loeper, 10-17.
  • K. Schäfer & J. Boenisch (2016): BrainCom - Entwicklung und Erprobung einer hirnstromgesteuerten Kommunikationshilfe für Menschen mit schweren neurologischen und motorischen Beeinträchtigungen. Neurologie & Rehabilitation, S1/2016. "Wir lernen nie aus - motorisches und kognitives Lernen in der Neurorehabilitaion".
  • K. Schäfer & F. Coninx (2016): Was können Eltern beobachten? Screening, Dokumentation und Monitoring der kindlichen Hörentwicklung mit Elternfragebögen. Hörakustik 6, Kinderversorgung-Special. Median: Heidelberg.
2015
  • K. Schäfer (2015): "Hallo, kannst Du mich hören?!" UK bei Menschen mit Hör(wahrnehmungs)störungen. In: G. Antener, A. Blechschmidt, K. Ling (Hrsg.): UK wird erwachsen. Initiativen in der Unterstützen Kommunikation. Von Loeper, Karlsruhe, 439-463

    • (nachgedruckt in: Handbuch der Unterstützten Kommunikation, 14. Teil: UK-Diagnostik, 12. Nachlief., 1. Auflage 2016, Karlsruhe: von Loeper)
  • K. Schäfer (2015): "Du sprichst über dieses Gerät da? Das ist ja irre!" Unterstützte Kommunikation im (Hör-)Buch am Beispiel der drei ??? Unterstützte Kommunikation 2/2015
2014
  • K. Schäfer & J. Schellen (2014): Über sich erzählen - Ich-Bücher und (Erzähl-) Tagebücher in der Unterstützten Kommunikation. Das Band. Zeitschrift des BVKM e.V. 05/14
    • (nachgedruckt in: mittendrin - Zeitschrift für Behinderte und Nichtbehinderte, Pflege- und Adoptivfamilien und deren Helfer. 30. Jg. 1/2015)
  • K. Schäfer (2014): Buchbesprechung zu: Elma van Vliet (2010): Du, erzähl mal! Knaur HC. Unterstützte Kommunikation 03/14
  • K. Schäfer (2014): Schaffung von Parallelwelten für Menschen mit Demenz - Falsche Realität oder schöne neue Welt? Unterstützte Kommunikation 03/14
  • K. Schäfer (2014): Buchbesprechung zu: Birte Müller (2012): Planet Willi. Klett-Kinderbuch. Unterstützte Kommunikation 01/14
2013
  • K. Schäfer (2013): Mit dem Talker ins Internet: Alltag in England. Unterstützte Kommunikation 03/13
    • (nachgedruckt in: Das Band. Zeitschrift des BVKM e.V. 4/2014)
  • K. Schäfer (2013): Vom Blattwender zu Google News: Internetnutzung mit der Kommunikationshilfe. Unterstützte Kommunikation 03/13
  • K. Schäfer (2013): Oberflächengestaltung bei komplexen elektronischen Kommunikationshilfen mit Symbolunterstützung - eine kritische Betrachtung des Zusammenhangs zwischen Vokabularumfang und Feldgröße. In: A. Hallbauer et al. (Hrsg.): UK kreativ! Wege in der Unterstützten Kommunikation. Von Loeper, Karlsruhe, 360-374
  • K. Schäfer & F. Coninx (2013): Screening mit dem LittlEARS (MED-EL)-Hörfragebogen von Kindern im Alter von 6-36 Monaten - Ergebnisse einer Pilotstudie und Vorschläge zur Weiterführung der Methode im klinischen Alltag. Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 16. Jahrestagung 2013. Tagungs-CD: Rostock, 27.02.-02.03.13
  • K. Schäfer (2013): Screening mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Hörfragebogen - Eine empirische Untersuchung zur Möglichkeit eines zweiten Hörscreenings für Kinder im Alter von 10-12 Monaten im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U6. Inaugural-Dissertation. [http://kups.ub.uni-koeln.de/5235/]       
2012
  • F. Coninx & K. Schäfer (2012): Zur Möglichkeit eines zweiten Hörscreenings im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U6 mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Hörfragebogen. 29. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP), Bonn. 21.-23.09.12. doi: 10.3205/12dgpp14  [http://www.egms.de/static/en/meetings/dgpp2012/12dgpp14.shtml]
  • F. Coninx, K. Schäfer & Y. Offei (2012): Ein zweites Hörscreening in den ersten drei Lebensjahren mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Elternfragebogen. Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 15. Jahrestagung 2012. Tagungs-CD: Erlangen, 05.-07.03.12
2011
  • K. Schäfer (2011): Wird das Kernvokabular überhaupt genutzt? UK-Nutzerbefragung zum Einsatz komplexer elektronischer Kommunikationshilfen. In: H. Bollmeier et al.  (Hrsg.): UK inklusive. Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation. Von Loeper, Karlsruhe, 299-31
vor 2010
    • K. Schäfer (2009): UK bei Aphasie, Dysarthrie und ALS. In: Birngruber, S. Arendes (Hrsg.): Werkstatt Unterstützte Kommunikation. Von Loeper, Karlsruhe, 240-256
    • K. Schäfer (2009): UK bei ALS (Amyotrophe Lateralsklerose). Unterstützte Kommunikation 03/09.
    • K. Schäfer & H. Bagus (2006): Ambulante Rehabilitation für Kinder und Erwachsene im Cochlear Implant Centrum Ruhr (CIC Ruhr). CIV NRW News 3. Jg., Ausgabe 02/06

     

     Weitere Informationen unter: https://www.researchgate.net/profile/Karolin_Schaefer

     

    Tagungsbeiträge (nur Poster)

    • M. Schindler, L.M. Wulff & K. Schäfer (2019): Anzahlerfassung von hörgeschädigten Kindern: Eine Eye Tracking Studie. Arbeitstagung zum Eye Tracking und weiteren neuen Technologien zur Erfassung von Prozessdaten zum Mathematiklernen. Köln, Deutschland.
    • K. Schaefer (2019) Auditory Testing with a Classical Conditioning Procedure? Getting started with Air-puff Audiometry. British Society of Audiology (BSA) eConference on Global Connections, UK. 
    • K. Schaefer & Schmidt-Pfister (2019): How do children with complex communication needs communicate pain? Kongress der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (GesUK). Leipzig, Germany.
    • K. Schaefer (2018): Supporting communication and speech development in hearing impaired children with complex additional needs - what do parents need? fcei International 2018 - family centered early intervention for children who are deaf or hard of hearing. Bad Ischl, Austria.
    • K. Schaefer, F. Coninx, R. Wegner, C. Piroth, C. di Stefano, S. Welton, R. Yesilbag-Zerhouni & H Jansson (2014): Screening children from famlies at social risk with the LittlEARS® Auditory Questionnaire (MED-EL) auditory questionnaire - is the development of early listening skills affected? 13th International Conference on Cochlear Implants and Other Implantable Auditory Technologies. Munich, Germany.
    • K. Schaefer & Frans Coninx (2014): Prepairing an electronic version of the LittlEARS® Auditory Questionnaire (MED-EL) for a second hearing screening - results and plans for the future. Heal 2014, HEaring Across the Lifespan. Como, Italy.
    • F. Coninx & K. Schäfer (2012): Zur Möglichkeit eines zweiten Hörscreenings im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U6 mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Hörfragebogen. 29. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e. V. (DGPP). Bonn, Deutschland.
    • F. Coninx, K. Schaefer & Yaw Offei (2012): Evaluationg early listening behavior in infants using the LittlEARS®-(MED-EL) auditory questionnaire as a hearing screening. CI 2012 - 12th International Conference on Cochlear Implants and Other Implantable Auditory Technologies. Baltimore, USA.

     

    Sonstiges

    • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (seit 2019)
    • Mitgliedschaft im Arbeitskreis "Leitlinien Unterricht an Schulen Hören und Kommunikation" des Berufsverbandes der Deutschen Hörgeschädigtenpädagogen" (seit 2019)
    • Mitgliedschaft im Bundesarbeitskreis Pädagogische Audiologie (seit 2018)
    • Redaktionsmitglied der Zeitschrift uk&forschung (seit 2018)
    • Workgroup Member: European Federation of Audiology Societies (efas), Audiology & Intellectual Disability Working Group (seit 2018)
    • Mitgliedschaft im ZVFK (Zentrum für Versorgungsforschung Köln) (seit 2018)
    • Mitgliedschaft in der DGA (Deutsche Gesellschaft für Audiologie) (seit 2017)
    • Mitgliedschaft im Deutschen Hochschulverband (DHV) (seit 2017)
    • Vorstandsmitglied des Junior Faculty Clubs an der Universität zu Köln, gewählte Vertreterin der Humanwissenschaftlichen Fakultät (seit 2017)

      [https://www.portal.uni-koeln.de/juniorfacultyclub.html]

    • Stellvertretende Vorsitzende der Regionalgruppe NRW der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (ehemals isaac) (2011-2017) 
    • Hauptverantwortliche Redakteurin und Lektorin des Handbuchs der Unterstützten Kommunikation (HdUK) (2016-2019)
    • http://www.vonloeper.de/HdUK/

    • Redaktionsmitglied der Zeitschrift "Unterstützte Kommunikation" (seit 2013)
    • [http://www.gesellschaft-uk.de/index.php/publikationen/isaac-e-v-s-zeitung-unterstuetzte-kommunikation]

      [http://www.vonloeper.de/uk/]

    • Mitgliedschaft in der Deutschen Cochlear Implant Gesellschaft (DCIG) (Regionalverband CIV-NRW) (seit 2008)
    • Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (Gesuk) (seit 2008)