StaFF Sprache – Standards in der Feststellung von Förderbedarfen in Sprache und Kommunikation


Teilprojekt im Projekt
Feststellungsdiagnostik standardisieren: Konzeption, Implementation und Evaluation von Diagnosestandards zur Feststellung sonderpädagogischer Förderbedarfe“ (Dr. Ann-Kathrin Hennes, Prof. Dr. Alfred Schabmann, Dr. Barbara Schmidt)


 

Projektlaufzeit: seit 2021

Teilprojektleiterin: Prof. Dr. Prisca Stenneken

Projektteam: Miriam Abel (M.Sc.), Dr. Kristina Jonas

Überblick:

Projektbeschreibung

Kooperationspartner*innen

Projektbeschreibung:

In Deutschland erfolgt die Feststellung sonderpädagogischer Förderbedarfe auf der Grundlage sehr unterschiedlicher Kriterien. Dies ist nicht nur zwischen den Bundesländern unterschiedlich, sondern unterscheidet sich auch innerhalb der Bundesländer, der Kommunen und sogar innerhalb einer Kommune. Ziel dieses Projektes ist es, zunächst valide diagnostische Standards zur objektiven und differenzierten Feststellung sonderpädagogischer Förderbedarfe in den Bereichen Sprache und Kommunikation zu entwickeln. Zusammen mit parallel in weiteren Teilprojekten entwickelten Standards in den Bereichen Lernen, geistige Entwicklung und sozial-emotionale Entwicklung sollen diese Standards dann in der Praxis der sonderpädagogischen Diagnostik in Schleswig-Holstein implementiert und evaluiert werden. Dazu arbeiten Vertreter*innen der Wissenschaft mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) zusammen.

Kooperationspartner*innen:

  • Prof. Dr. Alfred Schabmann, Dr. Barbara Schmidt, Dr. Ann-Kathrin Hennes, Lehrstuhl für Pädagogik und Didaktik im Förderschwerpunkt Lernen
  • Prof. Dr. Wolfgang Dworschak, Universität Regensburg; Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung
  • Prof. Dr. Dennis Christian Hövel, HFH Zürich; Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein – Abteilung III 3 Schulgestaltung und Schulaufsicht allgemein- und berufsbildende Schulen, Förderzentren, Qualitätssicherung (Herr Sven Wiezorek)
  • Achim Rix (Schulartbeauftragter Sonderpädagogik), Bernd Ebert (Fachrichtung Lernen), Angela Holm (Fachrichtung Sprache), Katja Tews-Vogler (Fachrichtung Emotionale Soziale Entwicklung), Hendrik Reimers (Fachrichtung Geistige Entwicklung); Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)