H3 Kontakt zum Thema

Miriam Abel (geb. Heisterüber)
Miriam Abel (geb. Heisterüber)

Raum 101

Klosterstr. 79b
Brieffach: 1
50931 Köln

Telefon
Fax
E-Mail miriam.abel@uni-koeln.de
Sprechstunde 
nach Absprache per E-Mail


Kontakt V-Card


 

Überblick:

Akademischer Werdegang
Beruflicher Werdegang
Forschungsprojekte
Publikationen
Konferenzen & Präsentationen
Stipendien & Auszeichnungen
Lehre

Akademischer Werdegang

Jahr
(04/2011-
09/2013)

Master of Science, RWTH Aachen
Studium der Lehr- und Forschungslogopädie

Jahr
(10/2009-
03/2011)

Bachelor of Science, RWTH Aachen
Studium der Logopädie

 Jahr
(10/2006-
09/2009)

Staatsexamen Logopädie, Universitätsklinikum RWTH Aachen

Beruflicher Werdegang

Berufliche Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung
seit (10/2020)Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät Rehabilitationswissenschaften, Technische Universität Dortmund 
Jahr
(03/2016-
09/2016)
Verantwortliche Projektmitarbeiterin im Rahmen des START Projektes "Embodiment", Klinische Kognitionswissenschaften, Uniklinikum RWTH Aachen
Jahr
(05/2014-
08/2017)
Verantwortliche Projektmitarbeiterin im Rahmen des BMBF Projektes „ANTHROBOT", Klinische Kognitionswissenschaften, Uniklinikum RWTH Aachen
Jahr
(05/2014-
08/2017)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Sektion Klinische Kognitions-wissenschaften, Neurologische Klinik, Uniklinikum RWTH Aachen
Jahr
(03/2016-
07/2016)
Verantwortliche Projektmitarbeiterin im Rahmen eines START Projektes, Klinische Kognitionswissenschaften, Uniklinikum RWTH Aachen
Jahr
(04/2015-
03/2016)
Stellvertretende Arbeitsgruppenleiterin im Rahmen des EU-Projektes „COGSTROKE", Klinische Kognitionswissenschaften, Uniklinikum RWTH Aachen
Jahr
(01/2013-
03/2016)
Projektmitarbeiterin im Rahmen des EU-Projektes „COGSTROKE", Klinische Kognitionswissenschaften, Uniklinikum RWTH Aachen
Jahr
(11/2010-
09/2013)
Studentischer Mitarbeiter, Sektion Klinische Kognitionswissenschaften, Neurologische Klinik, Uniklinikum RWTH Aachen
Berufliche Tätigkeiten in der Lehre
seit (10/2020)Honorardozentin für Fallseminare, Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen, Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln 
seit (04/2020)Honorardozentin für „Vertiefung neurologische Störungen“, „Demenzielle Erkrankungen“, Europäische Fachhochschule Rhein / Erft GmbH, Brühl 
Jahr (03/2020-
10/2020)
Lehrkraft für besondere Aufgaben, Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen, Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln 
 Jahr
(2015-2016)
Honorardozentin an der SRH Fachschule für Logopädie, Standorte: Bonn und Düsseldorf
Jahr
(2014-2015)
Lehrtätigkeit im Studiengang Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen (Lehrdeputat Prof. Dr. med. Binkofski)
Jahr
(2013-2014)
Lehrtätigkeit an der Krankenpflegeschule am AMEOS Klinikum Osnabrück
Berufliche sprachtherapeutische Tätigkeiten
Jahr
(09/2019-
03/2020)
Logopädin in der logopädischen Praxis Allenstein und Kollegen, Erftstadt
Jahr
(05/2013-
04/2014)
Logopädin im Familienzentrum Auf der Liester, Stolberg
Jahr
(11/2010-
05/2016)
Aphasiediagnostik in der Klinischen Ambulanz (Neurolinguistik & Sektion Klinische Kognitionswissenschaften, Klinik für Neurologie, UK RWTH Aachen)

 Jahr
(05/2010-
10/2010)

Logopädin in der logopädischen Praxis Lüdemann, Aachen

Forschungsprojekte

Untersuchung der kognitiven Kompatibilität anthropomorph modellierter Bewegungsbahnen bei der Mensch-Roboter-Interaktion mit Hilfe funktionaler kernspintomographischer Messungen

seit (10/2013)

  • Promotionsstudium an der RWTH Aachen
  • EU-Projekt „Cognitive recovery after stroke. Translational approach to new therapies of higher motor deficits"
  • BMBF Projekt „Untersuchung der kognitiven Kompatibilität anthropomorph modellierter Bewegungsbahnen bei der Mensch-Roboter-Interaktion mit Hilfe funktionaler kernspintomographischer Messungen"

Publikationen

Monographien

  • Heisterüber, M. (2016). Hochfrequentes Training der auditiven Analyse bei einem 16- jährigen Patienten-Aphasie. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag GmbH. 

Artikel (peer reviewed)

  • Willms, S., Abel, M., Karni, A., Gal, C., Doyon, J., King, B. R., Classen, J., Rumpf, J.- J., Buccino, G., Pellicano, A., Klann, J., & Binkofski, F. (2021). Motor sequence learn- ing in patients with ideomotor apraxia: Effects of long-term training. Neuropsychologia, 107921. https://doi.org/10.1016/j.neuropsychologia.2021.107921 

  • Abel, M., Kuz, S., Patel, H., Petruck, H., Schlick, C.M., Binkofski, F.C. (2019). Gender Effects in Observation of Robotic and Humanoid Actions. Frontiers in Psychology, accepted.

  • Kindermans, B., Abel, M., Förtster, K., Borggrefe, H., Binkofski, F. (2016). Aufbau des Verbwortschaftes nach frühkindlicher Hirnschädigung bei einem 4;6-jährigen Mädchen mit dem Patholinguistischen Ansatz - eine Einzelfallstudie. Forum Logopädie, 5:26-31.

  • Heisterueber, M., Klein, E., Willmes, K., Heim, S., & Domahs, F. (2014). Processing word prosody - neuroimaging evidence for variable performance in a language with variable stress. Frontiers in Psychology, 5:365.
Artikel (andere)
 
  • Heisterüber, M. (2012). Hochfrequentes Training der auditiven Analyse bei einem 16-jährigen Patienten mit Aphasie. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag GmbH & Forum Logopädie 6(26), 6-11.

Konferenzen & Präsentationen

Konferenzbeiträge

  • Kuz, S., Petruck, H., Heisterüber, M., Patel, H., Schumann, B., Schlick, C.M., & Binkofski, F. (2015). Mirror Neurons and Human Robot Interaction in Assembly Cells. 6th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE 2015) and the Affiliated Conferences, AHFE 2015.

Konferenzvorträge

  • Kindermans, B., Borggrefe, H., Förster, K., Heisterüber, M., Binkofski, F. (2014). Aufbau des Verblexikons nach PLAN auch bei eingebetteter Sprachentwicklungsstörung wirksam? 18. Aachener Kolloquiums der Logopädie, Aachen, Deutschland.

  • Köbernik, M., Schober, S., Heisterüber, M., Klann, J., Binkofski, F. (2014). Zwischen Denk- und Arbeitstisch - eine Einzelfallstudie zur Wortschatzerweiterung nach dem Handlungsorientierten Therapieansatz. 18. Aachener Kolloquiums der Logopädie, Aachen, Deutschland.

  • Heisterüber, M., Klein, E., Heim, S., Willmes, K., & Domahs, F. (2013). Subklinische Verarbeitung von Wortakzent. Vortrag präsentiert auf dem Symposium Evidenzbasierte Praxis und Forschung in der Logopädie / Sprachtherapie, Aachen. 

  • Heisterüber, M., Heinks, A., Niesel, P. (2013). Zukunftsperspektiven junger Berufsangehöriger - am Beispiel von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen in der Bundesärztekammer, Berlin, Deutschland.

  • Heisterüber, M., Gröne, B., Domahs, F. & Binkofski, F. (2013). Hochfrequentes Training der auditiven Analyse bei einem 16-jährigen Patienten mit Aphasie. 2. Bochumer Symposium Evidenzbasierte Logopädie, Bochum, Deutschland.

  • Heisterüber, M., Klein, E., Willmes, K., Huber, W., Heim, S. & Domahs, F. (2012). Wie verarbeiten 'Akzenttaube' Wortakzent? 16. Aachener Kolloquium zur Logopädie, Aachen, Deutschland.

  • Heisterüber, M., Gröne, B., Domahs, F. & Binkofski, F. (2012). Hochfrequentes Training der auditiven Analyse bei einem 16-jährigen Patienten mit Aphasie. 41. Jahrestagung des deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl), Nürnberg, Deutschland.

Posterpräsentationen

  • Heisterueber, M., Kuz, S., Schumann, B., Schlick, C., & Binkofski, F. (2015). Humanlike or non-humanlike movement? The neural basis of Anthropomorphicity. Poster auf dem Thirty-Third European Workshop on Cognitive Neuropsychology. Bressanone, Italy.

  • M. Heisterueber, S. Reitze, J. Klann, F.C. Binkofski (2014). Motor learning in patients with limb apraxia - a pilot study. Nachwuchstagung und Poster-Wettbewerb Neurovisionen 10 im Rahmen des Kompetenznetwerkes NeuroNRW, Jülich, Deutschland.

  • Schlick, C. M., Kuz, S., Heisterüber, M., Binkofski, F. C. (2014). Kognitive Kompatibilität anthropomorph modellierter Bewegungsbahnen bei der Mensch-Roboter-Interaktion mittels funktionaler kernspintomographischer Messungen. BMBF Visionenworkshop, Berlin, Deutschland.

  • Bundesstudierendenvertretung des dbl (2012). Die Bundesstudierendenvertretung (BSV) des deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl). Tagung „Zukunft der Gesundheitsfachberufe - Was können die Hochschulen dazu beitragen?", Berlin, Deutschland.

  • Heisterüber, M., Klein, E., Willmes, K., Huber, W., Heim, S. & Domahs, F. (2012). Wie verarbeiten 'Akzenttaube' Wortakzent? 27. Tagung der Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP), Marburg, Deutschland.
  • Heisterüber, M., Gröne, B., Wintgen, G., Esch, D., Domahs, F., & Binkofski, F. (2011). Hochfrequentes Training der auditiven Analyse bei einem 16-jährigen Patienten mit Aphasie. Poster präsentiert auf der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasiefor- schung und -behandlung, Konstanz. 

     

  • Heisterüber, M., Gröne, B., Wintgen, G., Esch, D., Domahs, F., & Binkofski, F. (2011). Hochfrequentes Training der auditiven Analyse bei einem 16-jährigen Patienten mit Aphasie. Poster präsentiert auf dem 15. Aachener Kolloquium der Logopädie. Aachen. 

 

Stipendien & Auszeichnungen

Jahr (2015)Stipendium des deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl) zur Teilnahme am Kongress “European Workshop on Cognitive Neuropsychology” in Bressanone, Italien 
Jahr
(2012)
Nachwuchspreis des deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl) und dem Schulz-Kirchner-Verlag

Lehre

Entwicklungsdyslexie (S),
Qualitätsmanagement (S),
Beratung/Therapeutenverhalten (S),
Wissenschaftliches Arbeiten (S),
Schriftspracherwerbsstörungen (S),
Experimentelle Therapieplanung im Kindesalter (S),
Fortgeschrittene Sprachanalyse im Kindesalter (S),
Methoden der Logopädie (S),
Dysphagie (S),
System Frühe Hilfen (S),
Vertiefung neurologischer Störunfen, Demenzielle Erkrankungen (S),
Fallseminare Aphasie, Dysarthrie und Sprechapraxie (S)

Ehrenämter

Jahr (03/2012-
09/2015)
Mentorin der studienfachbezogenen Erstsemesterbetreuung internatio- naler Studierender 
Jahr (05/2007-
05/2013)
Leiterin der Bundesstudierendenvertretung (BSV) des deutschen Bun- desverbandes für Logopädie (dbl)