WibaLeS - Professionelles Wissen von Lehrkräften, Unterrichtsqualität und Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler im basalen Lese- und Schreibunterricht

 

Projektleitung: Prof. Dr. Petra Hanke, Prof. Dr. Johannes König, Prof. Dr. Thorsten Pohl (alle Universität zu Köln)

Projektbeteiligte: Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, Prof. Dr. Alfred Schabmann, Prof. Dr. Birgit Träuble (alle Universität zu Köln) 

Kooperationspartner*innen: Prof. Dr. Jasmin Decristan, Dr. Elisabeth Fleischhauer, Prof. Dr. Michael Grosche (alle Bergische Universität Wuppertal, Institut für Bildungsforschung)

Kontakt: wibales-projekt@uni-koeln.de

Projektdauer: 2018 - 2022

Finanzierung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), DFG-Geschäftszeichen: KO3947/9-1

Projektzusammenfassung:

In der Forschung und Praxis zum Schrifterwerb in der Schule wird seit Jahrzehnten wiederholt die Frage nach der geeigneten Vermittlungsmethode (z.B. Lesen-durch-Schreiben), die sich für das Lesen- und Schreibenlernen von Kindern als besonders wirksam erweist, thematisiert. Das Projekt "WibaLeS" (Professionelles Wissen von Lehrkräften, Unterrichtsqualität und Lernfortschritte von Schüler*innen im basalen Lese- und Schreibunterricht) untersucht, inwieweit nicht die Vermittlungsmethode, sondern die Unterrichtsqualität und ihre fachspezifische Ausdifferenzierung sowie das fachspezifische professionelle Lehrer*innenwissen das Lernen der Kinder im basalen Lese- und Schreibunterricht bedingen.

WibaLeS baut dabei auf der Forschung zu den Basisdimensionen der Unterrichtsqualität auf und differenziert sie fachlich aus. Es wird ein umfassendes Erhebungsinventar (u.a. Unterrichtsbeobachtungen) entwickelt und eingesetzt. Professionelles Lehrer*innenwissen wird in fachliches, fachdidaktisches und pädagogisches Wissen differenziert und mithilfe eines neu entwickelten Verfahrens spezifisch für den basalen Lese- und Schreibunterricht untersucht (Hanke et al., 2018). Der Schriftspracherwerb der Schüler*innen wird mit Beginn des 2. Schuljahres über drei Messzeitpunkte mit einem etablierten Verfahren erhoben. Anvisiert wird eine Stichprobe von 120 Lehrkräften und ihren Schulklassen an 60 Grundschulen in der Kölner Region, sodass differenzierte Aussagen zum Zusammenhang von Lehrer*innenwissen, Unterrichtsqualität und Lernfortschritten der Grundschulkinder getroffen werden können.

Zwei übergreifende Fragen sind dabei leitend für das Projekt "WibaLeS":

1) Lassen sich Lernfortschritte der Schüler*innen im basalen Lese- und Schreibunterricht mit Merkmalen der Unterrichtsqualität (Klassenführung, fachspezifisch ausdifferenzierte Unterstützung und kognitive Aktivierung) besser erklären als mit der jeweils eingesetzten Vermittlungsmethode?

2) Lassen sich Merkmale der Unterrichtsqualität durch das professionelle Wissen der Lehrkräfte erklären und lässt sich somit ein indirekter Einfluss dieses Wissens auf die Lernfortschritte der Schüler*innen im basalen Lese- und Schreibunterricht belegen?

Vom Projekt "WibaLeS" werden wichtige Erkenntnisse zum schriftsprachlichen Anfangsunterricht in der Grundschule erwartet, die aufgrund der domänen- und zielgruppenspezifischen Bearbeitung für die einschlägige, auf die Primarstufe bezogene Professions- und Unterrichtsforschung von besonderer Relevanz sein werden. Die Projektergebnisse werden aber auch angesichts zunehmender Heterogenität in der Primarstufe und der Bedeutung von Sprachlicher Bildung wichtige praktische Implikationen enthalten.

Projektspezifische Vorarbeiten (Auswahl):

  • Hanke, P., König, J., Becker-Mrotzek, M., Bellmann, A. K., Pohl, T., Schabmann, A., Schmitt, R. & Strauß, S. (2018). Professionelle Kompetenzen von (angehenden) Lehrkräften zum basalen Lesen- und Schreibenlernen - ein interdisziplinäres Projekt. In S. Miller, B. Holler-Nowitzki, B. Kottmann, S. Lesemann, B. Letmathe-Henkel, N. Meyer, R. Schroeder & K. Velten (Hrsg.), Profession und Disziplin. Grundschulpädagogik im Diskurs (S. 172-177). Wiesbaden: Springer VS. Download PDF

Projektpublikationen (Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden):

  • Bislang liegen noch keine Projektpublikationen vor.

Vorträge:

  • Hanke, P., König, J., Pohl, T., Jäger-Biehla, D., Becker-Mrotzek, M., Schabmann, A., & Träuble, B. (2018). Entwicklung des professionellen Wissens von Lehramtsstudierenden zum Schrifterwerb. Vortrag zur 27. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung an der Universität Frankfurt, 26.09.2018.
  • Hanke, P., König, J., Pohl, T., Jäger-Biehla, D., Becker-Mrotzek, M., Schabmann, A., & Träuble, B. (2017). Professionelles Wissen von Lehramtsstudierenden zum basalen Lesen- und Schreibenlernen - ein interdisziplinäres Projekt. Vortrag zur 26. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung an der Universität Koblenz-Landau, 28.09.2017.
  • Hanke, P., König, J., Pohl, T., Becker-Mrotzek, M., Bellmann, A. K., Schabmann, A., Schmitt, R., & Strauß, S. (2016). Professionelle Kompetenzen von angehenden Grundschullehrkräften zum basalen Lesen- und Schreibenlernen - ein interdisziplinäres Projekt. Vortrag zur 25. Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung an der Universität Bielefeld, 28.09.2016.