Historische Bildungsforschung

 

H3 Kontakt zum Thema

Lilli Riettiens
Lilli Riettiens
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Europareisen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Bildungsprozesse und die Konstruktion nationaler Identitäten in Reiseberichten kreolischer Reisender" https://www.hf.uni-koeln.de/39717/

Raum 0.310

Gronewaldstr. 2
Brieffach: 3
50931 Köln

Telefon 0221-470-4697
Fax 0221-470-7753
E-Mail L.Riettiens@uni-koeln.de
Sprechstunde Nach Vereinbarung


Kontakt V-Card

 

Lilli Riettiens             

Kurzbiografie

seit 04/2018

WissenschaftlicheMitarbeiterin im DFG-Projekt „Europareisen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.Bildungsprozesse und die Konstruktion nationalerIdentitäten in Reiseberichten kreolischer Reisender

 

07/2017-03/2018

WissenschaftlicheMitarbeiterin an der Professur „Historische Bildungsforschungmit dem Schwerpunkt Gender History" unter der Leitungvon Prof. Dr. Elke Kleinau (Universität zu Köln)

 

10/2015-06/2017

WissenschaftlicheHilfskraft an der Professur „Historische Bildungsforschungmit dem Schwerpunkt Gender History" unter der Leitungvon Prof. Dr. Elke Kleinau (Universität zu Köln)

 

seit 10/2015

Promotion;Arbeitstitel: „Die Europareise im ausgehenden 19. und beginnenden 20.Jahrhundert. Bildungspotenziale irritierender Erfahrungen."

 

06/2015

1. Staatsexamen für das Lehramt anGymnasien und Gesamtschulen an derUniversität zu Köln; Fächer: Spanisch, Biologie, Erziehungswissenschaft

 

Hauptarbeitsgebiete

-           (Historische) Praxeologie

-           Raumtheorie

-           Reiseforschung

-           Postcolonial Studies

-           Gender Studies

 

Veranstalterin

Pre-Conference Workshop: ,,Who ‘speaks' and for whom? Approaches to (and along) Working withAutobiographical Materials in History of Education Research" zusammen mit Karen Lillie (UCL Institute of Education) undLisbeth Matzer (a.r.t.e.s. Graduate School)

41. International Standing Conference for theHistory of Education (16.-20.07.2019, Porto)

Informationenund Registrierung unter: https://www.fpce.up.pt/ische2019/workshops.html

 

Publikationen

Elke Kleinau/Lilli Riettiens (under review): ‘Nature' in German ColonialLiterature for Children and Young People, in: History of Education. (peer reviewed)

Riettiens, Lilli (2018): Between Imagination and Experience.Creole Travellers in late 19th and early 20th Century Europe, in: Paedagogica Historica. International Journalof the History of Education. (https://doi.org/10.1080/00309230.2018.1481438)(peer-reviewed)

Riettiens, Lilli (2018): Im Dazwischen -Differenzkonstruktionen der Europareisenden Maipina de la Barra, in: EvaBreitenbach/Thomas Viola Rieske/Sabine Toppe (Hrsg.): Migration - Geschlecht - Religion. Praktiken der Differenzierung.Schriftenreihe der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DeutschenGesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 6, Opladen: Barbara BudrichVerlag, S. 139-153.

Tagungsbericht XII.Arbeitstagung Gender Studies in derHistorischen Pädagogik. 24.06.-25.06.2016, Wittenberg, in: H-Soz-Kult(05.09.2016).

 

Vorträge

,,Doing Spaces of Education. Performative Productions of Bodies and Spacesduring Journeys from Latin America to Europe (1837-1908)"

41. International Standing Conference for theHistory of Education(17.07.2019, Porto/Portugal)

 

,,Ein Jahr in dieser europäischen Atmosphäre hatteausgereicht, um diese Wilde in eine Dame zu verwandeln".  Reiseberichte als performative Inszenierungenvon Körper und Raum (1837-1908)

Bildungsgeschichtlicheund kulturwissenschaftliche Forschungen der Gegenwart - Kolloquium fürHistorische Bildungsforschung unter der Leitung von Prof. Dr. SabineReh/Prof. Dr. Marcelo Caruso (18.04.2019, Berlin)

 

„Comparing Bodies - Constructing and Comparing(Supra)National Identities During a Journey from Latin America to Europe(1837-1908)"

Traveling, Narrating, Comparing. Travel Narratives of theAmericas from 18th to the 20th Century (31.01.-01.02.2019, Bielefeld)

 

,,‘Nature'in German Colonial Literature for Children and Young People" (zusammen mit ElkeKleinau)

40. InternationalStanding Conference of the History of Education (ISCHE) Nature and Education (29.08.-01.09.2018,Berlin)

 

„‘Natur' in der deutschen Kolonialliteratur für Kinder undJugendliche" (zusammen mit Elke Kleinau)

XIII. ArbeitstagungGender Studies in der Historischen Bildungsforschung (15.06.2018, Köln)

 

,,Experiencing Spaces and Borderlines. CreoleTravellers in late 19th and early 20th Century Europe"

History of EducationSummer School (07.06.-10.06.2018, Riga)

 

,,Creole travellers in the Europe of the 19thCentury. Education and Emancipation within Latin-American post-colonialemancipation"

39. InternationalStanding Conference of the History of Education (ISCHE) Education and Emancipation(18.07.-21.07.2017, Buenos Aires)

 

,,Im Dazwischen - Differenzkonstruktionen derEuropa-Reisenden Maipina de la Barra"

Jahrestagung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschungin der DGfE Weggehen und Dableiben -Migration, Geschlecht und Religion (31.03.-01.04.2017, Bochum)

 

,,,Bewegung des Unbewegten‘ - Maipina de la Barra aufEuropareise"

XII. Arbeitstagung,Gender Studies in der HistorischenPädagogik‘

(24.06.-25.06.2016, Lutherstadt Wittenberg)

 

„Lateinamerikanische Reisende im Europa des 19.Jahrhunderts"

Arbeitstagung ,Die Europareise - El viaje a Europa

(19.02.-20.02.2016, Saarbrücken)

 

Moderationen

Panel ,,Material, Textual, Imagined and Virtual Spaces ofEducation"

41. International Standing Conference for theHistory of Education(17.07.2019, Porto/Portugal)

 

Workshop „Kindheitsgeschichte(n)- Grenzen mit- und überdenken" (Leitung & Organisation: Dr. WiebkeHiemesch, Rafaela Schmid)

(25.01.-26.01.2019,Hildesheim)

 

„Sexuelle Bildung, Heterogenität und Inklusion" (Leitung& Organisation: Prof. Dr. Elke Kleinau, Prof. Dr. Susanne Völker, Dr. KarlaVerlinden, Julia Siemoneit)

(16.11.-17.11.2018, Köln)

 

Workshop „Kindheitsgeschichte(n) - dezentriertePerspektiven, de- und rekonstruktive Lesarten" (Leitung & Organisation: Dr. Wiebke Hiemesch, RafaelaSchmid)

(06.10.-07.10.2017,Köln)

 

Lehre

,Von Körpern und Räumen. Annäherungen an eine Theorie derPraktiken (SoSe 2019)

 

,,Sage mir, was Dir fremdartig erscheint, und ich sage Dir,wer Du bist!" - Entstehung, Eigenschaften und Wirkung des Fremden (SoSe 2018)

 

Ein prozessuales Zwischenergebnis - Zur Konstruktionnationaler Identität (WiSe 2017/18)

 

Wer ist Mensch? - Eine Frage nach der Gewordenheit vonWhiteness (WiSe 2016/17)

 

Auszeichnungen

1. Platz beim Nachwuchs-Förderpreisder Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universitätzu Köln für ein besonders förderungswürdiges Nachwuchs-Forschungsprojekt (2016)

 

Stipendien

Tagungs- undKongressreisestipendium der Graduiertenschule Managing Diversityand Transition der HumanwissenschaftlichenFakultät der Universität zu Köln für die Teilnahme an der Historyof Education Doctoral Summer School an derUniversität Lettland, Riga (07.-10.06.2018) 

 

Mobility Grant im Rahmen des DAAD-Projektes IPaK - International Promovieren an derUniversität zu Köln für eine Forschungs- und Konferenzreise nach BuenosAires (Juli/August 2017)

 

Mitgliedschaften

ISCHE (International Standing Conference for the History ofEducation)

Assoziiertes Mitglied der DGfE (Sektionen: HistorischeBildungsforschung und Frauen- und Geschlechterforschung) 

Mitglied der Graduiertenschule „Managing Diversity andTransition" der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln