Historische Bildungsforschung

 

H3 Kontakt zum Thema

Lilli Riettiens
Lilli Riettiens
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Europareisen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Bildungsprozesse und die Konstruktion nationaler Identitäten in Reiseberichten kreolischer Reisender" https://www.hf.uni-koeln.de/39717/

Raum 0.310

Gronewaldstr. 2
Brieffach: 3
50931 Köln

Telefon 0221-470-4697
Fax 0221-470-7753
E-Mail L.Riettiens@uni-koeln.de
Sprechstunde Nach Vereinbarung


Kontakt V-Card

 

Kurzbiografie

Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen an der Universität zu Köln; Fächer: Spanisch, Biologie, Erziehungswissenschaft 

06/2020: Promotion mit dem Prädikat ›summa cum laude‹; Titel der Dissertation: Doing Journeys - Die von Lateinamerika ausgehende Europareise schreiben (1839-1910) 

09-10/2019: Gastwissenschaftlerin/-dozentin an der Facultad de Filosofía y Letras der Universität Buenos Aires an der Professur von Prof. Dr. Pablo Pineau 

derzeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt »Europareisen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Bildungsprozesse und die Konstruktion nationaler Identitäten in Reiseberichten kreolischer Reisender  

 

Hauptarbeitsgebiete

Historische Bildungsforschung

(Historische) Praxeologie

(Historische) Medienpädagogik 

Körper- und Raumtheorie 

Postcolonial Studies

Gender History 

 

Auszeichnungen

Julius-Klinkhardt-Preis 2019

gemeinsam mit Lukas Höhener (Universität Zürich) und Nil Winandy (Universität Wien)


1. Platz beim Nachwuchs-Förderpreis der Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln für ein besonders förderungswürdiges Nachwuchs-Forschungsprojekt (2016)

 

Mitgliedschaften

ISCHE (International Standing Conference for the History of Education)

Assoziiertes Mitglied der DGfE (Sektionen: Historische Bildungsforschung und Frauen- und Geschlechterforschung) 

Mitglied der Graduiertenschule „Managing Diversity and Transition“ der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln