Prof. Dr. Waldschmidt

H3 Kontakt zum Thema

Max Musterman
Prof.in Dr. Anne Waldschmidt
Universitätsprofessorin für Soziologie und Politik der Rehabilitation, Disability Studies

Raum 1.19b

Frangenheimstr. 4
50931 Köln

Telefon 0221-470-6890
Fax 0221-470-7794
E-Mail anne.waldschmidt@uni-koeln.de
Sprechstunde Frau Prof. Dr. Waldschmidt hat im Sommer 2016 ein Forschungsfreisemester. Termine werden nur nach Vereinbarung vergeben. Anmeldung bitte unter:
barbara.gehlen@uni-koeln.de oder unter der Telefonnummer: 0221-470-6891


Kontakt V-Card

Staff profile in English

For information about Professor Waldschmidt see http://idis-eng.uni-koeln.de/programme/staff_profiles/

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Körpersoziologie, Wissenssoziologie, politische Soziologie
  • Soziologische Aspekte der Gen- und Reproduktionstechnologien, Biopolitik
  • Norm, Normalität, Normalisierung und Behinderung
  • Selbsthilfeorganisation, Interessenvertretung und politische Partizipation behinderter Menschen
  • Disability History
  • Sozial-, Gesundheits-, Rehabilitations- und Behindertenpolitik im internationalen Vergleich
  • Diskurstheorie, Diskursanalyse
  • Qualitativ-empirische Sozialforschung

Vita [PDF]

Forschungstätigkeiten

1992 – 1995 „Heilpädagogik und Humangenetische Beratung“ (Förderer: Universität-Gesamthochschule Siegen)

1996 – 1997 „Der Selbstbestimmungsbegriff im Diskurs der Gesundheitsversorgung und seine Bedeutung für chronisch kranke und behinderte Menschen“ (Förderer: Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen)

1998 „Selbstbestimmung in Gesundheitsversorgung und Rehabilitation – Theoretische Grundlegung“ (Förderer: Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen)

1998 – 2000 „Leben an der Normalitätsgrenze: Behinderung und Prozesse der flexiblen Normalisierung“ als Teilprojekt der Interdisziplinären Forschungsgruppe „Leben in Kurven-Landschaften. Flexibler Normalismus in Arbeitsleben und Alltag, Medien, elementarer und belletristischer Literatur“ (Förderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft)

2002 – 2005 „German Disability History“. Teilprojekt der internationalen „Encyclopedia of Disability", Thousands Oaks, California, USA: Sage Publications (Förderer: Berufungsmittel der Universität zu Köln)

2004 – 2009 „1000fragen.de: Ein Online - Diskurs zur Bioethik – Auswertung der Ergebnisse aus partizipationstheoretischer und wissenssoziologischer Sicht“. (Förderer: Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V., Bonn)

2007 – 2009 „Soziale Teilhabe in Europa: Eine Studie zu den Ordnungsprinzipien europäischer Sozial- und Gleichstellungspolitik am Beispiel der Politiken für behinderte Menschen auf supranationaler und nationaler Ebene“ (Förderer: RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft, Köln)

2008 – 2014 „Academic Network of European Disability experts (ANED)“ (Förderer: Europäische Kommission)

2011 – 2012 „Barrierefreie Dienstleistungen – Benachteiligungen von behinderten Menschen beim Zugang zu Dienstleistungen privater Unternehmen“ (Förderer: Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Berlin)

2013 - 2016 "DISCIT: Making Persons with Disabilities Full Citizens - New Knowledge for an Inclusive and Sustainable Social Model" (Förderer: Europäische Union, 7. Forschungsrahmenprogramm)

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien

 Waldschmidt, Anne / Müller, Arne. (2012). Barrierefreie Dienstleistungen – Benachteiligungen von behinderten Menschen beim Zugang zu Dienstleistungen privater Unternehmen. Expertise der Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Soziologie und Politik der Rehabilitation, Disability Studies. Herausgegeben von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)
 Waldschmidt, Anne. (2012). Selbstbestimmung als Konstruktion. Alltagstheorien behinderter Frauen und Männer. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften). 2., korrigierte Auflage.

1 Auflage: 1999. Opladen bei Leske + Budrich.

 Waldschmidt, Anne / Klein, Anne / Tamayo Korte, Miguel. (2009). Das Wissen der Leute. Bioethik, Alltag und Macht im Internet. Unter Mitarbeit von Sibel Dalman-Eken. Reihe: Theorie und Praxis der Diskursforschung. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften).

Waldschmidt, Anne. (1996). Das Subjekt in der Humangenetik. Expertendiskurse zu Programmatik und Konzeption der genetischen Beratung 1945 – 1990. Münster (Westfälisches Dampfboot). 

vergriffen

Herausgabe von Sammelbänden

 Bösl, Elsbeth / Klein, Anne / Waldschmidt, Anne (Hrsg.). (2010). Disability History: Konstruktionen von Behinderung in der Geschichte. Eine Einführung. Bielefeld (transcript). 

Waldschmidt, Anne / Schneider, Werner (Hrsg.). (2007). Disability Studies, Kultursoziologie und Soziologie der Behinderung: Erkundungen in einem neuen Forschungsfeld. Bielefeld (transcript).

Waldschmidt, Anne / Köbsell Swantje (Guest editors) (2006). International Section: Disability Studies in German Speaking Countries. In: Disability Studies Quarterly. The first journal in the field of disability studies, USA, Vol. 26 (2006), No. 2, URL: http://www.dsq-sds.org/issue/view/33 (01.12.09). Seven articles and guest editor's introduction (ISSN 1041-5718)

 Waldschmidt, Anne (Hrsg.). (2003). Kulturwissenschaftliche Perspektiven der Disability Studies. Tagungsdokumentation. Schriftenreihe zum selbstbestimmten Leben Behinderter. Kassel (Bifos).

Aktuelle Veröffentlichungen (Auswahl)

Waldschmidt, Anne. (2013). Geschlecht und Behinderung intersektional denken: Anschlüsse an Gender Studies und Disability Studies. In: Kleinau, Elke / Schulz, Dirk / Völker, Susanne (Hrsg.). Gender in Bewegung. Aktuelle Spannungsfelder der Queer und Gender Studies. Bielefeld (Transcript). S. 151-163.

Waldschmidt, Anne. (2013). Eine andere Geschichte schreiben? Überlegungen zur Historiografie von 'Behinderung' im Anschluss an die Disability Studies. In: Musenberg, Oliver (Hrsg.). Kultur - Geschichte - Behinderung. Die kulturwissenschaftliche Historisierung von Behinderung. Oberhausen (Athena). S. 101-120. 

Waldschmidt, Anne. (2012). Normalität - Macht - Barrierefreiheit. Zur Ambivalenz der Normalisierung. In: Tervooren, Anja / Weber, Jürgen, für die Stiftung Deutsches Hygiene-Museum und die Klassik Stiftung Weimar (Hrsg.). Wege zur Kultur. Barrieren und Barrierefreiheit in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Schriften des Deutschen Hygiene-Museums Dresden, Band 9. Köln, Weimar, Wien (Böhlau). S. 52-66.

Waldschmidt, Anne. (2012). (Körper-)Behinderung als soziales Problem. In: Albrecht, Günter / Groenemeyer, Axel (Hrsg.). Handbuch Soziale Probleme. Band 1. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften). S. 716-751. (2., überarb. Aufl.)

Waldschmidt, Anne. (2012). Schaf, das. In: Kassung, Christian / Mersmann, Jasmin / Rader, Olaf B. (Hrsg.). Zoologicon. Ein kulturhistorisches Wörterbuch der Tiere. Für Thomas Macho. München: Wilhelm Fink Verlag. S. 340-344.

Waldschmidt, Anne. (2012). Wissensräume, Barrieren und Heterotopie: Nutzerorientierte Betrachtungen aus Sicht der Disability Studies. In: Helmhold, Heidi / Threuter, Christina (Hrsg.). Abreißen oder gebrauchen? Nutzerperspektiven einer 50er-Jahre-Architektur. Berlin (Jovis). S. 54-69.

Schneider, Werner / Waldschmidt, Anne. (2012). Disability Studies. (Nicht-)Behinderung anders denken. In: Moebius, Stephan (Hrsg.). Kultur. Von den Cultural Studies bis zu den Visual Studies. Eine Einführung. Bielefeld (transcript). S. 128-150.

Beiträge in Handbüchern und Lexika (bis 2011)

Beiträge in Sammelbänden (bis 2011)

Beiträge in Fachzeitschriften (bis 2011)

Online Papers (bis 2010)

Auf den Seiten der angegliederten Forschungsstelle iDiS werden für die interessierte Öffentlichkeit sowie Studierende und WissenschaftlerInnen aus dem Bereich der Disability Studies diverse Artikel und audiovisuelle Materialien zum Download bereitgestellt.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • DGS-Sektionen Wissenssoziologie, Medizin- und Gesundheitssoziologie, Soziale Probleme / Soziale Kontrolle, Methoden der qualitativen Sozialforschung, Soziologie des Körpers und des Sports
  • Förderkreis der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
  • Netzwerk gegen Selektion durch Pränataldiagnostik, Düsseldorf/Bremen
  • Netzwerk Artikel 3 – Verein für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter e.V., Berlin
  • Arbeitsgemeinschaft Disability Studies in Deutschland
  • Society for Disability Studies, USA
  • ALTER: European Society of Disability Research / Société Européenne de Recherche sur le Handicap (AESDR), Paris

Besondere Aufgaben