Prof. Dr. Thomas Hennemann

Nachrichten aus dem Bereich Erziehungshilfe und sozial-emotionale Entwicklungsförderung :

Liebe Studierende,

sollten Sie innerhalb der 2 Wochen Grenze von Prüfungen, Klausuren oder Hausarbeiten zurücktreten wollen (für die Sie sich ordungsgemäß in KLIPS 2.0 angemeldet haben), kann dies nur noch durch Einreichen eines Attests beim zuständigen Prüfungsamt erfolgen.

Die Kontaktdaten lauten wie folgt:
Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
- Prüfungsamt der Masterstudiengänge BIWI -
Christina Eith
Herbert-Lewinstraße 10, 50931 Köln
Raum: 105 (Container) 1.Etage Gebäude_217

Telefon: 0221 - 470 - 6804
Sprechzeiten: Mo 10:00-12:00 Uhr, Mi 13:00-15:00 Uhr
E-Mail: c.eith@uni-koeln.de

E-Mails an die zuständigen PrüferInnen sind für einen Rücktritt nicht ausreichend.

Für Studierende, die im Rahmen des neu akkreditierten Studiengangs Lehramt Sonderpädagogik einen Studiengangwechsel vollzogen haben, gelten folgende Übergangsregelungen:
BM1:
FSP EsE als 1.FSP:
- Innerhalb der neuen Studienordnung gibt es kein Grundseminar 2 mehr. Sie belegen im 3. Semester das Grundseminar 1 sowie die Störungsformen-vorlesung und werden als Leistungserbringung eine Klausur über beide Bereiche absolvieren.
- D.h. für die Leistungserbringung ist die Durchführung des bisherigen Projektes nicht notwendig und entfällt. Sollten Sie aber dennoch aus eigenem Interesse oder zur Unterstützung Ihrer Kommiliton/innen das Projekt weiterhin durchführen wollen, so begrüßen wir dies sehr.
- Bei der Mitarbeit im Projekt und Portfolio würden wir Ihnen darüber hinaus eine Bescheinigung über die Projektarbeit ausstellen, sodass Sie diese für Bewerbungen verwenden könnten.
FSP ES als 2.FSP:
- Als Übergangslösung wird für Studierende des 2. FSP das Grundseminar II vorerst weiter angerechnet und als Leistungserbringung anerkannt. Daher möchte ich alle von Ihnen bitten, das Projekt wie bisher weiter fortzusetzen.
BM2/3
- Als Übergangslösung wird für Studiengangwechsler zur Erbringung der Prüfungsleistung in diesem Modul eine abschließende Klausurarbeit gestellt oder eine mündliche Abschlussprüfung erwartet.

Wir suchen Studierende, die Zeit und Interesse haben, ihre empirische Abschlussarbeit in einem Modellprojekt zur Inklusion zu verfassen. Hierbei handelt es sich um die diagnostische Weiterbegleitung von Erstklässlern innerhalb einer Machbarkeitsstudie im Übergangsbereich Kita zur Grundschule. Die Teilstudie verfolgt die Frage nach der langfristigen Wirksamkeit einer präventiven kombinatorischen Förderung, die bereits in der Vorschule stattgefunden hat.

Bei Interesse sowie Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Anja Nenno (anja.nenno@uni-koeln.de)
Annica Elies (annica.elies@uni-koeln.de)

Die Mitarbeit ist auch unabhängig von einer Abschlussarbeit möglich!

Wir suchen 3 – 4 Studierende, die Zeit und Interesse haben, ihre empirische Abschlussarbeit in einem Pilotprojekt zur Inklusion zu verfassen. Hierbei handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie im Übergangsbereich Kita zur Grundschule, in welcher der Frage nach der Umsetzbarkeit einer kombinatorischen Förderung im Vorschulbereich nachgegangen wird.

KONTAKT

Bei Interesse sowie Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Johanna Krull (krullj@uni-koeln.de)
Anja Nenno (anja.nenno@uni-koeln.de)

Die Mitarbeit ist auch unabhängig von einer Abschlussarbeit möglich!

Liebe Studierende,

der Anmeldebogen zur mündlichen Examensprüfung ist ausschließlich persönlich und versehen mit mindestens der Unterschrift eines Prüfers im Sekretariat zu den Öffnungszeiten abzugeben. Eingeworfene oder postalisch zugesandte Bögen können leider nicht berücksichtigt werden.

Den Anmeldebogen erhalten Sie hier:
http://www.hf.uni-koeln.de/data/e/File/Lehrstuhl%20ES/FormblattAnmeldungPrfungNeueLPOber.pdf

Die Öffnungszeiten des Sekretariats finden Sie hier:
http://www.hf.uni-koeln.de/34225