Prof. Dr. Kaul

Nachrichten aus dem Bereich Pädagogik und Didaktik hörgeschädigter Menschen :

Um die Situation auf dem Flur von Raum 7 etwas zu entspannen, wurde an der Eingangstür Klosterstr. 79d ein manueller Türöffner angebracht. Studierende des
Lehrstuhls Prof. Kaul sollen ab sofort um in den Raum 7 zu gelangen den
Eingang Klosterstr. 79d nutzen.

Prüfungsort: Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät,
Department Heilpädagogik und Rehabilitation
Raum S7 / S9
Klostertraße 79b
50931 Köln

Wichtige Information: Die Prüfungstermine werden ausschließlich von den Dozierenden Ihres Kurses vergeben. Studierende, die die A1-Prüfung nicht bestanden haben, wenden sich zur Terminvereinbarung für die Wiederholungsprüfung direkt an Herrn Klinner oder Herrn Griebel.

Die Prüfung besteht aus 3 Teilen:

1.Rezeption, 10 Min

Beim Prüfungsteil „Rezeption“ wird Ihnen 1 Film (max.2 Min) mit gebärdensprachlichen Äußerungen gezeigt. Sie erhalten eine Liste vom Prüfer auf der jeweils die Sätze vermerkt sind. Sie müssen ankreuzen, ob der Satz auf der Liste der Äußerung in dem Video entspricht (stimmt vs stimmt nicht).

2. Produktion , 5 Min

Sie haben Zeit, sich auf den Inhalt zum Prüfungsteil „Produktion“ außerhalb der Prüfung vorzubereiten. In diesem Teil der Prüfung sollen Sie gebärdensprachlich über Ihren Wochenablauf berichten, wobei insbesondere die Wochentage und Monate vorkommen müssen. Dieser kann sowohl real, als auch fiktiv sein. Dieses wird mit Video aufgezeichnet und ausgewertet. Die Erzählung darf zwischen 30 Sek. und 1 Min. lang sein.

3. Interaktion, 10 Min

Im Prüfungsteil „Interaktion“ wird ein freies Gespräch zwischen Ihnen und dem Prüfer stattfinden. Das Gespräch wird ebenfalls mit Video aufgezeichnet.

Die Bewertung erfolgt nach 4 Kriterien:

• Vokabular
• Erzählfluss und Erzählstruktur
• Grammatische Korrektheit
• Ausdruck

Eventuelle Wiederholungsprüfung

Für diejenigen Studierenden, die die A1-Prüfung nicht bestanden haben, gibt es die Möglichkeit einer Nachprüfung. Die Prüfung findet unter denselben Bedingungen im darauffolgenden Semester statt, wie die dann stattfindenden A1-Prüfungen. Auch die Bewertung findet in gleicher Weise statt.

Die bestandene A1-Prüfung ist eine Voraussetzung für die Zulassung für den MA.
Weitere Gebärdensprachkurse oder Prüfungen Ihrer DGS-Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Aufgrund begrenzter Kapazitäten folgt eine Nominierung der Studierenden, die für DGS 4 zugelassen werden können. Die (Nicht-)Nominierung wird Ihnen kurz nach der Prüfung per E-Mail mitgeteilt.

Frau Katharina Richter möchte Jahrgänge der Zeitschrift "Das Zeichen" (ab 2007) abgeben. Sie können Frau Richter unter der Email-Adresse

katharina.richter@posteo.de

erreichen.

Beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten (Praktikumsberichte, Forschungsberichte, schriftliche Hausarbeiten, Essays, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Examensarbeiten etc.) orientieren Sie sich bitte an den Hinweisen in diesem Reader/Tutorium zum wissenschaftlichen Arbeiten, vor allem auf den Seiten 20ff:

http://www.hf.uni-koeln.de/30291

In jedem Semester wird im Grundlagenmodul 5 speziell für Studierende des FSP Hören und Kommunikation ein Seminar angeboten. Es vermittelt Inhalte und Kompetenzen, die maßgeblich für FörderpädagogInnen im FSP HuK sind und die in keinem anderen Seminar erabeitet werden.

Wir bitten alle Studierende des FSP HuK im 5. Studiensemester, diese Veranstaltung zu belegen.