H3 Kontakt zum Thema

Martin Weber
Martin Weber
wissenschaftlicher Lehrbeautragter
Homepage

Raum




Telefon
Fax
E-Mail mweber12@uni-koeln.de
Sprechstunde nach Absprache per Mail


Kontakt V-Card

 

Ausbildung

  • Promotionsvorhaben zum Thema „Improvisation im inklusiven Musikunterricht"
  • 2. Staatsexamen für das Lehramt an Förderschulen im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung mit dem Fach Musik (ZfsL Gelsenkirchen)
  • 1. Staatsexamen für das Lehramt an Förderschulen an der Universität zu Köln (Förderschwerpunkte geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung, Fach Musik, Erweiterungsfach Deutsch)
  • Qualifikation zur Sprachförderung von Jugendlichen nicht-deutscher Herkunft (DAZ-Zertifikat)

Berufserfahrung

  • Seit 2017 Lehrer im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung
  • Seit SS 15 Wissenschaftlicher Lehrauftrag an der Universität zu Köln im Institut für Musikpädagogik
  • WS 2014/15 Lehrauftrag an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich Musikpädagogik
  • 2010-2013 Wissenschaftliche Mitarbeit in der AG Ästhetische Bildung im Rahmen der Schulgründung „Inklusive Universitätsschule Köln"
  • 2009-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Musikpädagogik, Universität zu Köln
  • 2004-2006 Chorleitung an Grundschulen
  • 2004-2008 Sprachförderung für Jugendliche nicht-deutscher Herkunft und DaF-Lehrer in Vorbereitungsklassen (u.a. im Auftrag des Bundesverwaltungsamts)

Künstlerische Tätigkeiten

  • Preisträger des Creole Wettbewerbs NRW 2015
  • Förderung über das Kultursekretariat NRW
  • Geiger und Arrangeur mit internationaler Konzerttätigkeit sowie Studio-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen in den Bereichen Weltmusik/Indie (Cats n Fruits), Kabarett (Martin Zingsheim) und Improvisation (u. a. Impuls Ensemble, Offener Vollzug)
  • Theater-Musiker und Komponist u.a. im integrativen „Aihasissi Theater" der Lebenshilfe Duisburg oder im Projekt „Balkan.Sound.Prosa" an der Universität Sofia in Kooperation mit dem Ensemble „Die Kulturtechniker"

 

Forschungsschwerpunkte

  • Improvisation im Musikunterricht
  • Inklusion und Musikunterricht
  • Musik und Sonderpädagogik
  • Musikpädagogische Diagnose

 

Mitgliedschaften

  • Ring für Gruppenimprovisation
  • Gesellschaft für Musikpädagogik

 

Publikationen und Vorträge

Meier, U.; Weber, M. (2014): Mit Musik(-unterricht) geht alles besser ...auch Inklusion? In: Bettina Amrhein und Myrle Dziak-Mahler (Hg.): LehrerInnenbildung gestalten: Fachdidaktik inklusive. Münster: Waxmann, S. 133-152.

Weber, M. (2013): Aufgabenstellen als Perspektive für gemeinsamen Musikunterricht. In: Andreas Eichhorn und Helmke Jan Keden (Hg.): Musikpädagogik und Musikkulturen. München: Allitera,S. 431-445.

Weber, M. (2013): Improvisiakum#14. Einfall und Ereignis in der Improvisation. Oder: Wider den Beziehungsfetisch. In: ringgespräch gruppenimprovisation LXXVI, S. 75-76.

Weber, M. (2012): Spielen und Lernen im Gemeinsamen Musikunterricht. Erste theoretische Überlegungen vor dem Hintergrund der Entwicklungslogischen Didaktik Georg Feusers. In: Thomas Greuel und Katharina Schilling-Sandvoß (Hg.): Soziale Inklusion alskünstlerische und musikpädagogische Herausforderung. Aachen: Shaker, S. 56-92.

Weber, M. (2008): Musikpädagogische Diagnose als Grundlage für inklusiven Musikunterricht. Vortrag auf der Doktorandennetzwerktagung des Arbeitskreises musikpädagogische Forschung (AMPF)

Greuel, Th.; Weber, M. (2007): "Tonis Lieblingsmelodie" - ein Spiel zur Übung und Diagnose der Fähigkeit, Melodien zu erinnern. In: Thomas Greuel (Hg.): In Möglichkeiten denken, Qualität verbessern. Auf dem Weg zu einer musikpädagogischen Diagnostik. Kassel: Bosse, S. 78-88.

Diederich,H.; Siemoneit, A.; Weber, M. (2007): Sperrige Musik - Krumme Rhythmen in der Schule. Vortrag & Workshop auf dem 41. Bundeskongress des Arbeitskreises für Schulmusik (AfS), Kassel.