H3 Kontakt zum Thema

M.A. Maria J. Hammel
M.A. Maria J. Hammel
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum 1.311

Gronewaldstr. 2
Brieffach: 15
50931 Köln

Telefon 0221/470-3207
E-Mail m.hammel(at)uni-koeln.de
Sprechstunde online oder vor Ort nach Vereinbarung.


Kontakt V-Card

 

Arbeitsbereiche / Schwerpunkte

 

  • (migrationsbedingte) Mehrsprachigkeit und „doing difference"
  • Ethnographische Feldforschung in Bildungseinrichtungen früher Kindheit
  • Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte zum Thema Mehrsprachigkeit

 

 

Akademische Biographie

seit 07/2017

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften, Lehr- und Forschungsbereich: Vergleichende Bildungsforschung, Professur für Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Bildung und Entwicklung in Früher Kindheit (Prof.' Dr.' Panagiotopoulou)

10/2011 bis 04/2015

Studium an der Universität zu Köln: Bildung und Förderung in der frühen Kindheit und Interkulturelle Kommunikation und Bildung (Abschluss 2-Fach Master of Arts)

10/2009 bis 09/2011

Studentische Hilfskraft und Koordinatorin des Erasmus-Programms am Portugiesisch-Brasilianischen Institut der Universität zu Köln

10/2007 bis 09/2011

Studium an der Universität zu Köln: Romanistik-Portugiesisch und Erziehungswissenschaften (Abschluss 2-Fach Bachelor of Arts)

 

 

Publikationen

Panagiotopoulou, J. A. & Hammel, M. J. (2023). „Die Kinder werden ermutigt […] ihre Wünsche zu äußern, egal ob das jetzt [auf] Türkisch oder Arabisch ist“: Pädagogische Fachkräfte reflektieren die Bedeutung ihrer ‚Translanguaging-Haltung‘ im Kontext von Professionalisierung in der Migrationsgesellschaft. Zeitschrift für Pädagogik 6/2023: (Mehr-)Sprachigkeit in Institutionen der Kindheit. (pp. 764-779)

Panagiotopoulou, J. A., Louloudi, E. & Hammel, M. J. (2022). Critical Literacy, Translanguaging and Social Justice Education: Making Connections and Comparisons. In S. Tsiplakou et al. (Eds.), Crossroads of Languages and Cultures (CLC6): Plurilingualism, Variation, Spaces of Literacy (i.E.).

Panagiotopoulou, J. A. & Hammel, M. J. (2020). 'What Shall We Sing Now, Amir?' Developing a Voice through Translanguaging Pedagogy - An Ethnographic Research and Professional Training Project in Day-Care Centers and Schools. In J. A. Panagiotopoulou, L. Rosen & J. Strzykala (Eds.), Inclusion, Education, and Translanguaging: How to Promote Social Justice in (Teacher) Education? Reihe Inklusion und Bildung in Migrationsgesellschaften, Springer VS (pp. 203-218) https://www.springer.com/series/16089?detailsPage=titles

 

 

Vorträge / Workshops

 

Hammel, M. J. & Panagiotopoulou, J. A.: “Challenging language policies and practices in NRW day-care centers – Professionals’ perspectives on Translanguaging Pedagogy”. Vortrag am 22.06.2022 im Rahmen des Symposiums „Implementing multilingual practices in ECE in Germany, Italy and Luxembourg“ mit C. Kirsch & V. Platzgummer auf der internationalen Konferenz “Future Challenges in Early Language Learning and Multilingual Education” (ELLME2022) an der Universidad de Granada. (digital)

Hammel, M. J.: "«Alle Sprachen als Ressource»: Aufbruch und Wandel zu inklusiver und machtkritischer mehrsprachiger Bildung aus Sicht pädagogischer Fachkräfte“. Vortrag am 13.06.2022 auf der Tagung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Qualifikationsphasen im Rahmen der Jahrestagung des Mercator-Instituts „Gemeinsam für sprachliche Bildung – systematisch und vernetzt“, Köln.

Panagiotopoulou, J. A., Louloudi, E. & Hammel, M. J.: "Critical Literacy, Translanguaging and Social Justice Education: Making Connections and Comparisons.” Vortrag am 04.09.2021 auf der internationalen Konferenz ‘Crossroads of Languages and Cultures’ (CLC6) - Plurilingualism, Variation, Spaces of Literacy an der University of Cyprus. (digital)

Hammel, M. J.: "Alltagsintegrierte Sprachbildung mittels Translanguaging - Beispiele aus der Praxis“. Workshop am 20.05.2019 im Rahmen der Tagung für pädagogische Fachkräfte Gelebte Mehrsprachigkeit in Familien und Kitas Perspektiven für die frühpädagogische Praxis der Abteilung Arbeitsfeld Kita des Instituts für Lehrerfort- und -weiterbildung (ilf), Mainz.

Hammel, M. J.: "Mehrsprachigkeit und Inklusion - Welche Möglichkeiten gibt es, um alle Sprachen aller Kinder zu fördern?“ Workshop am 30.11.2018 im Modul 7: Migration – Mehrsprachigkeit – Schule der Fortbildungsreihe für Lehrerinnen und Lehrer „Vielfalt an Schulen“ des Kommunalen Integrationszentrums, Kreis Warendorf.

 

Forschungsvorhaben / Projektbeteiligungen

 

TranslaPed: Translanguaging Pedagogy in mehrsprachigen Kitas und Schulen (Projektleitung: Professorin Dr. Julie A. Panagiotopoulou)

Promotionsvorhaben: Rekonstruktion von Perspektiven pädagogischer Fachkräfte auf Translanguaging als Frühpädagogik (Betreuerin: Professorin Dr. Julie A. Panagiotopoulou)

 

 

Lehrveranstaltungen

 

  • WiSe 2017/18 Professioneller Umgang mit Mehrsprachigkeit in Bildungseinrichtungen
  • WiSe 2017/18 Ethnographische Bildungsforschung: Forschungswerkstatt (begleitend)
  • SoSe 2018 Perspektiven auf sprachliche Vielfalt im Klassenraum
  • SoSe 2018 Ethnographische Bildungsforschung: Forschungswerkstatt (begleitend)
  • WiSe 2018/19 Umgang mit Mehrsprachigkeit im 21. Jahrhundert
  • WiSe 2018/19 Ethnographische Bildungsforschung: Forschungswerkstatt (begleitend)
  • SoSe 2019 Perspektiven auf den Umgang mit Plurilingualität in Einrichtungen frühkindlicher Bildung
  • WiSe 2020/21 Entwicklung pädagogischer Konzepte zum Umgang mit Mehrsprachigkeit in Kitas
  • WiSe 2020/21 Translanguaging, Critical Literacy & Social Justice in Kitas und Schulen - eine international-vergleichende Perspektive (begleitend)
  • SoSe 2021 Professionalisierung pädagogischer Fachkräfte im Bereich Mehrsprachigkeit
  • SoSe 2021 Migration und Mehrsprachigkeit: Ein Projekt zur Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften in Kölner Kitas (begleitend)
  • WiSe 2021/22 Professionalität und Translanguaging pädagogischer Fachkräfte
  • WiSe 2021/22 Zwischen ‚migrationsbedingter‘ und ‚elitärer‘ Mehrsprachigkeit: Sichtweisen von pädagogischen Fachkräften im Kontext eines Forschungs- und Fortbildungsprojektes in NRW (begleitend)
  • SoSe 2022 Translanguaging Pädagogik und ihre Bedeutung für mehrsprachige Familien und Kitas
  • SoSe 2022 Sprachpolitik und Sprachpraxis in mehrsprachigen Familien und Kitas (begleitend)
  • WiSe 2022/23 Translanguaging als Frühpädagogik: Sichtweisen und Praxis pädagogischer Fachkräfte
  • WiSe 2022/23 Zwischen ‚migrationsbedingter‘ und ‚elitärer‘ Mehrsprachigkeit: Sichtweisen und Praxis pädagogischer Fachkräfte im Kontext eines Forschungs- und Fortbildungsprojektes in NRW (begleitend)