H3 Kontakt zum Thema

Max Musterman
Anne Gelhardt
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Zur Homepage von Anne Gelhardt

Raum 401

Klosterstr. 79b
Köln

Telefon 0221-470-7499
Fax 0221-470-5579
E-Mail anne.gelhardt@uni-koeln.de
Sprechstunde nach Vereinbarung Skype: gia-unikoeln


Kontakt V-Card

Arbeitsschwerpunkte:

  • Situation gehörloser Menschen im Alter, insbesondere Menschen mit Demenz
  • Menschen mit Hörbehinderung im Arbeitsleben/ Ausbildung/ Übergang Schule-Beruf
  • Tiergestützte Interventionen bei Menschen mit Hörbehinderung

Veröffentlichungen

  • Gelhardt, A., Türke, Ä. (2016): Vier Pfoten gegen die Einsamkeit, Pro Alter 03/ 2016 
  • Türke, Ä./ Gelhardt, A.(2016): 4 Pfoten für Sie - Aktivierung mit Hund jetzt auch für gehörlose Menschen mit Demenz. Ein Kooperationsprojekt der Alexianer Köln GmbH mit der Universität zu Köln, in: Das Zeichen 102/ 16, S. 28-29
  • Gelhardt, A./ Türke, Ä. (2015): "Die Aktivierung mit dem Kuschelfaktor". Tiergestützte Interventionen für Menschen mit Demenz, in: demenz. DAS MAGAZIN: 24/215, S. 20-21
  • Menzel, F. /Kaul, T./Gelhardt, A. (2015): Angebote für gehörlose Menschen mit Demenz: das Projekt GIA, in: ARCHIV für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit: 1/2015, S. 84-88
  • Kaul, T./Gelhardt, A./Menzel, F. (2015): „Allein zu Hause werde ich verrückt“ Die Lebens- und Versorgungssituation gehörloser Menschen mit Demenz, in: demenz. DAS MAGAZIN: 24/215, S. 38-41
  • Kaul, T./Gelhardt, A./Menzel, F. (2014): Hörgeschädigte Menschen mit Demenz – Kommunikative Voraussetzungen und Empfehlungen zur Versorgung und Aktivierung im pflegerischen Alltag, in: pflegen: Demenz 32, S. 18-23
  • Kaul, Thomas; Gelhardt, Anne; Klinner, Susanne; Menzel, Frank. 2009. Zur Situation gehörloser Menschen im Alter, Köln. ISBN 978-3-931596-51-4
  • Kaul, Thomas; Gelhardt, Anne; Klinner, Susanne; Menzel, Frank. 2009. "Bleibe ich da, wo meine Wurzeln sind oder gehe ich dorthin, wo ich verstanden werde?". Teil I. In: Das Zeichen 23:83, 410-421.
  • Kaul, Thomas; Gelhardt, Anne; Klinner, Susanne; Menzel, Frank. 2010. "Bleibe ich da, wo meine Wurzeln sind oder gehe ich dorthin, wo ich verstanden werde?". Teil II. In: Das Zeichen 24:84, 54-66
  • Becker, Claudia; Gelhardt, Anne; Kaul, Thomas; Menzel, Frank; Piel, Petra; Rodeck, Judith. 2006. „Ich weiß oft nicht, wie ich meinen hörgeschädigten Klienten weiterhelfen kann.“ – Das Modellprojekt „Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Integrationsfachdiensten für die Beratung, Vermittlung und berufsbegleitende Unterstützung von hörgeschädigten Menschen“. Teil I. In: Das Zeichen 20:72, 72-80.
  • Becker, Claudia; Gelhardt, Anne; Kaul, Thomas; Menzel, Frank; Piel, Petra; Rodeck, Judith. 2006. „Ich weiß oft nicht, wie ich meinen hörgeschädigten Klienten weiterhelfen kann.“ – Das Modellprojekt „Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Integrationsfachdiensten für die Beratung, Vermittlung und berufsbegleitende Unterstützung von hörgeschädigten Menschen“. Teil II. In: Das Zeichen 20:73, 222-225.
  • Becker, Claudia; Gelhardt, Anne; Kaul, Thomas; Menzel, Frank; Piel, Petra; Rodeck, Judith 2006. Beratung hörgeschädigter Menschen – Maßnahmen und Konzepte zur Qualitätsverbesserung. In: hörgeschädiger kinder, erwachsene hörgeschädigte 43:1, 12-17. Becker, Claudia; Gelhardt, Anne. 2002. „Es braucht eben alles auch seine Zeit“. Zur Situation gehörloser Auszubildender und deren Ausbilder. In: Das Zeichen 17:64. 230-239.
  • Bildungszentrum für Hörgeschädigte e.V. am Rhein. Westf. Berufskolleg Essen (Hrsg.). 2001 Projekt ÜBERBLICK – Verbesserung des Übergangs von der Schule in das Arbeitsleben für hörgeschädigte Jugendliche (Dokumentation), Essen.
  • Gelhardt, Anne. 2000. „Fit für die Arbeitswelt. Projekt ÜBERBLICK – Verbesserung des Übergangs von der Schule in das Arbeitsleben für hörgeschädigte Jugendliche“. In: Das Zeichen 52/2000, S.282-286
  • Gelhardt, Anne. 2000. „Fit für die Arbeit. Das Projekt ÜBERBLICK und die Auseinandersetzung mit der Hörschädigung in der Schule“. In: Das Zeichen 53/2000, S. 446-451