H3 Kontakt zum Thema

Dr.  Michael Stralla
Dr. Michael Stralla
LfbA / Lecturer

Raum 02.234

Innere Kanalstraße 15,
50823 Köln

Telefon 49(0)221-470.2572
Fax
E-Mail michael.stralla@uni-koeln.de
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit (aktuell per Telefon) nach vorheriger Anmeldung per E-Mail am 04.08. (Di) 10:00-11:00, 18.08. (Di) 12:00-13:00, 08.09. (Di) 12:00-13:00, 15.09. (Di) 10:00-11:00 sowie 06.10. (Di) 12:00-13:00.


Kontakt V-Card

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Schulische Innovationsforschung
  • Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Methoden der qualitativen Sozialforschung (im Kontext schulpraktischer Studien)
  • Lehrpersonen mit Funktionsstellen
  • (Multi-/Professionelle) Kooperation und Zusammenarbeit (im Kontext schulischer Inklusion)
  • Vermittlung und Förderung von Lernstrategien im Unterricht
Forschungstätigkeiten
 
Mitarbeit im BMBF-geförderten Projekt 'Analyse und Vermittlung von Diagnose- und Förderkompetenzen von Lehrkräften in Bezug auf lernstrategische Schlüsselkompetenzen von Schülerinnen und Schülern' am Lehrstuhl 'Empirische Schulforschung mit dem Schwerpunkt qualitative Methoden' (Clever Lernen) unter Leitung von Prof. Dr. Tina Seufert und Prof. Dr. Petra Herzmann
 

Biografische  Notizen

  • Geb. 1980
  • Studium der Erziehungswissenschaft (Diplom) mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Freien Universität Berlin (Abschluss 2008)
  • 02/2009 bis 09/2009 Akademischer Mitarbeiter am Department Erziehungswissenschaft der Universität Potsdam, Professur für Theorie der Schule und des Lehrplans  (Prof. Dr. Elisabeth Flitner †)
  • 11/2009 bis 11/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut III für Allgemeine Didaktik und Schulforschung der Universität zu Köln
  • 10/2014 bis 04/2018 Lehrkraft für besondere Aufgaben in der Stellung eines Studienrates im Hochschuldienst am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulforschung an der Universität zu Köln/des Departments Erziehungs- und Sozialwissenschaften 
  • 11/2015 bis 06/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachgruppe Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln (Elternzeitvertretung der Assistenz der Fachgruppenleitung)
  • 07/2016 Doktorprüfung im Fach Erziehungswissenschaft an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (Promotion zum Dr. phil.)
  • Seit 05/2018 Lehrkraft für besondere Aufgaben in der Stellung eines Studienrates im Hochschuldienst mit Daueraufgaben für das Modul Innovieren (M.Ed.) am Arbeitsbereich Empirische Schulforschung, Schwerpunkt qualitative Methoden

Publikationen

  • Stralla, M., Dohmen, T. & Racherbäumer, K. (im Erscheinen): Führen unter Lehrer*innen: Koordination schulischer Entwicklungsanlässe durch Lehrpersonen mit Funktionsstellen. In K. Kunze, D. Petersen, G. Bellenberg, J. Hinzke, A. Moldenhauer, L. Peukert, C. Reintjes & K. te Poel (Hrsg.), Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum (multi-)professionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen. Klinkhardt.
  • Stralla, M. (im Erscheinen). Apprendre à innover - une comparaison de la formation des enseignants entre la France et l‘Allemagne. In F. Montandon (Hrsg.), Innovation et transformation au sein des enseignements et de la formation des enseignants à l'école - Sénégal, Tunisie, Togo, Burkina Faso, France et Allemagne.
  • Stralla, M. (2020). Innovieren als professionelle Lernaufgabe von Lehrpersonen - ein Vergleich der Lehrerbildung in Frankreich und Deutschland. In C. Schelle, C. Straub, C. Hübler,  M. Mbaye & F. Montandon (Hrsg.), Innovationen und Transformationen in Schule, Unterricht und Lehrerbildung. Empirische Studien und Vergleiche zu Senegal, Togo, Burkina Faso, Frankreich und Deutschland (S. 63-77). Waxmann.
  • Stralla, M. (2019). Lehrpersonen als Change Agents. Eine rekonstruktive Studie zu Lehrerinnen und Lehrern in extern induzierten schulischen Innovationsprozessen. Opladen (u.a.): Budrich UniPress.
  • Taxis,S.-S., Stralla, M., Estner, C., Herzmann, P. & Seufert, T. (2016). Clever Lernen. Professionalisierung von Lehrkräften in Bezug auf die Förderung lernstrategischer Schlüsselkompetenzen von Schülerinnen und Schülern. In C. Gräsel & K. Trempler (Hrsg.), Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals. Interdisziplinäre Betrachtungen, Befunde und Perspektiven (S. 237–259). Springer VS.
  • Herzmann, P., Micken, B. & Stralla, M. (2014). Lernstrategien als Anlass für Unterrichtsentwicklung: Herausforderungen für Wissenschaft und Schule. Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule, 32 (4), 242-251.

Vorträge / Konferenzbeiträge (Auswahl)

  • Stralla, M. (2020, März [Kongress abgesagt]). Innerkollegiale Koordination in extern induzierten Innovationsprozessen. 27. Kongress der DGfE "Optimierung", Köln.
  • Stralla, M., Dohmen, T. & Racherbäumer, K. (2020, März [Kongress abgesagt]). Forschungsforum Führung unter Lehrer*innen. Koordination schulischer Entwicklungsanlässe durch Lehrpersonen mit Funktionsstellen. 27. Kongress der DGfE "Optimierung", Köln.
  • Stralla, M. (2019, September). Innerkollegiale Kooperation und Koordination als Handlungsanforderungen extern induzierter Innovationsprozesse. Jahrestagung der Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) 2019 "Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum (multi-)professionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen", Göttingen.
  • Dohmen, T., Herzmann, P., Racherbäumer, K. & Stralla, M. (2019, September). AG Koordination kollegialer Arbeitsbündnisse: Über Systemlogiken und Handlungsanforderungen innerschulischer Verantwortungsträger*innen. Jahrestagung der Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) 2019 "Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum (multi-)professionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen", Göttingen.
  • Stralla, M. (2018, Juni). Teachers as Change Agents - A Neglected Actor in Change Processes at Schools. Internationales Kolloquium "Innovation und Transformation in Schule, Unterricht und in der Lehrerbildung in Nord- und Westafrika, Frankreich und Deutschland", Mainz. 
  • Stralla, M. & Herzmann, P. (2013, August). Different Self-Conceptions & Orientations of Teachers as Change Agents. EARLI Biennial Conference "Responsible Teaching and Sustainable Learning", München.
  • Stralla, M & Herzmann, P. (2012, September). Different Orientations of Teachers as Change Agents. European Conference on Educational Research (ECER), Cádiz.   
  • Stralla, M. & Herzmann, P. (2012, März). Die Förderung von Lernstrategien im Unterricht - Akzeptanz & Nutzung eines lehrervermittelten Lernstrategietrainings durch die Schülerinnen und Schüler. 23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Osnabrück.
  • Stralla, M. & Herzmann, P. (2011, September). A Qualitative View on Students' Acceptance & Subjective Perceived Learning Success. EARLI Biennial Conference "Education for a Global Networked Society", Exeter.
  • Stralla, M., Taxis, S., Gutmann, C., Herzmann, P. & Seufert, T. (2011, Juli). Analyse und Vermittlung von Diagnose- und Förderkompetenzen von Lehrkräften in Bezug auf lernstrategische Schlüsselkompetenzen von Schülerinnen und Schülern (Clever Lernen). 2. Koordinationstreffen des BMBF-Forschungsschwerpunktes "Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals in Bildungseinrichtungen", Wuppertal.
  • Stralla, M., Seufert, T. & Herzmann, P. (2010, August). Teaching Cognitive and Metacognitive Strategies for Coherence Formation in School - A Pilot Study. EARLI SIG 18, Leuven.

Mitgliedschaften/Gremienaktivitäten etc.

Mitglied der Deutschen Gesellschaft fürErziehungswissenschaft (DGfE), Sektion Schulpädagogik, KommissionProfessionsforschung und Lehrerbildung sowie Kommission Schulforschung und Didaktik.

Mitglied des wissenschaftlichen Nachwuchsbeirates im Verlag Barbara Budrich (seit 2019, s. https://budrich.de/nachwuchsbeirat-stralla/).

Mitglied des (erweiterten) lokalen Organisationskommites für den 27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema "Optimierung" an der Universität zu Köln (Konzeption und Organisation der Postersession).

Gutachtertätigkeit für den 27. Kongressder Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema "Optimierung" an der Universität zu Köln.

Mitglied der Kommission Struktur, Organisation und Finanzen (gewählter Vertreter des akademischen Mittelbaus) am Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln.

Mitglied der Departmentversammlung (gewählter Stellvertreter des akademischenMittelbaus) am Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln.

Diverse forschungsmethodische Workshops und Beratungsangebote (u.a. für die Graduiertenschule des Zentrums für LehrerInnenbildung an der Universität zu Köln)