„Unsicherheiten in familialer Erziehung – Nachhaltigkeit von Elternbildung? Beeinflusst professionelle Beratung familiale Erziehung?", 2018-2019

In einer qualitativen Studie mit Studierenden wird danach gefragt, mit welchen Problemen Mütter in der Erziehung des Kindes Beratungsstellen aufsuchen und wie sich dadurch ihre Erziehung ändert. Analysiert wurde mit narrativen Leitfadeninterviews, wie Mütter (zwölf Mütter) Erziehung gestalten und ihr Kind erleben, welche Probleme sie haben und wieso sie Elternbildung in Anspruch nehmen, welchen Einfluss diese auf das weitere Verhalten hat und sich nachhaltig für sie Veränderungen im Erziehungsverhalten abzeichnen. Hierbei wird gefragt, inwiefern sich Mütter von einer verantworteten Elternschaft angerufen fühlen und welche Bedeutung Elternbildung zukommt, welche Gefühle der Ohnmacht und Hilflosigkeit durch und mit der Erziehung der Kinder entstehen und wie sie vor dem Hintergrund einer Optimierung als Anspruch sozialen Handelns ihre Erziehung durch Elternbildung ändern.

„Uncertainties in Family Education -Sustainability of Parent Education? Does professional counselling influence family upbringing?“ In a qualitative study with students it is asked with which problems in the child's education professional counselling centres are visited and how their education changes as a result. The analysis was based on narrative guided interviews on how mothers (twelve mothers) shape education and experience their child, what problems they have and why they make use of professional parental education, what influence it has on their further behaviour and what lasting changes in their educational behaviour are emerging for them. The question is to what extent mothers feel called upon by responsible parenthood and what significance parental education has, what feelings of powerlessness and helplessness arise through and with the education of the children and how they change their education through professional counselling education against the background of an optimisation as a claim to social acting.