Summer School 2018

Qualitative Forschung

Seminargebäude der Universität zu Köln (Universitätsstraße 35, 50931 Köln)

 

30. - 31. Juli 2018 


Der Flyer zum aktuellen Programm ist hier abzurufen.

Die SummerSchool 2018 »Qualitative Forschung« richtet sich an Interessent*innen, die sich mit einer qualitativ-empirischen Qualifizierungsarbeit (Habilitation, Dissertation, Masterarbeit) beschäftigen. Sie ist nach dem Vorbild von Forschungs- und Interpretationswerkstätten organisiert und widmet sich in verschiedenen Arbeitsgruppen unter Anleitung ausgewählten Methoden der qualitativen Sozialforschung. Die Arbeitsgruppen, in denen vor allem an den Materialien der Teilnehmer*innen gearbeitet wird, laufen jeweils parallel und werden mit Vorträgen und Diskussionen im Plenum ergänzt.

An den Arbeitswerkstätten können Sie »aktiv« teilnehmen und dazu eigenes empirisches Material zu Ihrem Forschungsvorhaben einbringen. Oder, wenn Sie kein eigenes Datenmaterial zur Interpretation stellen möchten, können Sie mit dem Datenmaterial der »aktiven Teilnehmer*innen« arbeiten und hilfreiche Einblicke in die qualitativ-empirische Forschungspraxis sammeln.

Mit der Anmeldung können Sie sich um die aktive Teilnahme bewerben. Reichen Sie dazu bitte  ein Kurzexposé zu Ihrem Forschungsvorhaben sowie ausgewähltes und zu bearbeitendes Datenmaterial aus ihrer Forschungspraxis ein. 

 

Hinweise zur Anmeldung: 

Teilnehmer*innen, die daran interessiert sind, dass ihre Forschungsprojekte besprochen und an ihrem Datenmaterial gearbeitet wird, melden sich bitte bis zum 01.06.2018 unter dem Stichwort »Anmeldung als aktive Teilnehmer*innen« für eine der nachstehenden Arbeitswerkstätten via Mail an summerschool.qualitativeforschung@hf.uni-koeln.de an. Die AG-Leiter*innen werden eine Auswahl treffen und Sie informieren. Diejenigen, für die eine Teilnahme als »passiv« Teilnehmende in Frage kommt, senden ebenfalls eine Mail unter dem Stichwort »Anmeldung als passive Teilnehmer*innen« bis 01.07.2018 und nennen die Arbeitswerkstatt, an der sie teilnehmen möchten.

 

Vorträge

"Fallrekonstruktionen in Forschung und Praxis"

Prof. Dr. Klaus Kraimer, Saarbrücken

"Ausdrucksgestalten als Gegenstand der Sinnrekonstruktion"

Prof. Dr. Andreas Wernet, Hannover

"Methodentriangulation"

Prof. Dr. Sabine Maschke, Marburg

 

Arbeitswerkstätten

AG 1: Dokumentarische Methode
Leitung: Prof. Dr. Alexander Geimer, Hamburg
Hinweise zur Arbeitswerkstatt "Dokumentarische Methode" finden Sie hier.
 
AG 2: Praxeologische Analysen
Leitung: Georg Rißler, Freiburg
Hinweise zur Arbeitswerkstatt "Praxeologische Analysen finden Sie hier .
 
AG 3: Dispositivanalyse- Grounded Theory
Leitung: Prof. Dr. Inga Truschkat, Hildesheim
Hinweise zur Arbeitswerkstatt "Dispositivanalyse - Grounded Theory" finden Sie hier .
 
AG 4: Grounded Theory
Leitung: Dr. Paul Eisewicht, Dortmund
Hinweise zur Arbeitswerkstatt "Grounded Theory" finden Sie hier .
 
AG 5: Fallrekonstruktionen
Leitung: Dr. Anja Schierbaum, Köln
Hinweise zur Arbeitswerkstatt "Fallrekonstruktionen" finden Sie hier .
 

AG 6: Qualitative Forschung
[nur für Studierende der Universität zu Köln]
Leitung: Prof. Dr. Jutta Ecarius, Köln

 

summerschool.qualitativeforschung@hf.uni-koeln.de