Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt ökonomische Bildung II

H3 Kontakt zum Thema

Prof. Dr.  Tim Engartner
Prof. Dr. Tim Engartner
Professor für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt ökonomische Bildung

Raum 02.3 (EG im Herbert-Lewin-Haus)

Herbert-Lewin-Str. 6 | Postanschrift: Gronewaldstr. 2
Brieffach: 68
50931 Köln

Telefon +49 221 470 76090
E-Mail tim.engartner(at)uni-koeln.de
Sprechstunde 

In der Vorlesungszeit findet die Sprechstunde jeweils dienstags v. 13:00 bis 14.00 Uhr in Raum 02.3 (Herbert-Lewin-Haus / EG) sowie für weniger zeitintensive Anliegen nach den Veranstaltungen statt.

In der vorlesungsfreien Zeit finden finden die Sprechstunden an folgenden Terminen jeweils von 13:00 bis 14:00 Uhr statt: 6.2.2024 / 5.3.2024 / 26.3.2024.

Auf Lehr- und Prüfungsfragen zielende Mails senden Sie bitte an lehre-engartner@uni-koeln.de.

Bitte sehen Sie von individuellen Terminwünschen ab und kommen stattdessen in dringlichen Fällen nach meinen Lehrveranstaltungen auf mich zu.

Kein Gegenstand der Sprechstunde sind Nachfragen zu Studien- und Prüfungsformalitäten (z. B. Anmeldungen und Fristen). Dafür ist das Prüfungsamt, ggf. auch die Studienfachberatung, zuständig. Nahezu alle wesentlichen Informationen finden sich auch auf den Websites der Professur, des Instituts oder der Fakultät.


Website Kontakt V-Card

Tim Engartner ist Professor für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt ökonomische Bildung im Rahmen des vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Gateway Exzellenz Start-up Centers. Vor seinem Wechsel an die Universität zu Köln verantwortete er die Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt a. M., wo er u. a. als Direktor der Akademie für Bildungsforschung und Lehrkräftebildung (ABL) tätig war. 2015 war Engartner als Visiting Scholar an der Columbia University, 2019 als Fulbright Visiting Scholar an der University of California, Berkeley. Er ist Träger des Deutschen Studienpreises (2006), des Förderpreises der Gregor-Louisoder-Umweltstiftung (2008), des Wissenschaftspreises der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen (2009) sowie des 1822-Universitätspreises für exzellente Lehre (2014). Engartner absolvierte durch den DAAD, das Europäische Parlament, die Hans-Böckler-Stiftung sowie die Rosa-Luxemburg-Stiftung geförderte Studien- und Forschungsaufenthalte. Engartner studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Englisch für das Lehramt der Sekundarstufen I/II in Bonn, Oxford und Köln, bevor er sein 2. Staatsexamen ablegte (2005) und an der Universität zu Köln promoviert wurde (2008). Anschließend war er am dortigen Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften tätig. 2009 wechselte er an die Universität Duisburg-Essen, wo er zuletzt eine Juniorprofessur für Ökonomische Bildung innehatte, bevor er auf die Professur für Ökonomie und ihre Didaktik an der PH Schwäbisch Gmünd berufen wurde. Engartner ist Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin, des Zentrums für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) sowie Senior Fellow der Stiftung Neue Verantwortung. Von 2016 bis 2022 war er Gründungssprecher der Gesellschaft für Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft (GSÖBW). Schließlich gehört er dem Herausgeberkreis des International Journal of Pluralism and Economics Education sowie dem Beirat der Zeitschrift Gesellschaft - Wirtschaft - Politik an. Einige seiner Beiträge sind in überregionalen Tages- und Wochenzeitungen wie der ZEIT, dem Freitag, der FAZ, der SZ und der taz erschienen.

Curriculum Vitae

https://www.researchgate.net/profile/Tim-Engartner