H3 Kontakt zum Thema

M.Sc. Marco Rüth
M.Sc. Marco Rüth
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Sozial- und Medienpsychologie

Raum 2A22

Richard-Strauss-Str. 2
50931 Köln

Telefon 0221/470-6512
Fax
E-Mail marco.rueth@uni-koeln.de
Sprechstunde nach Vereinbarung per E-Mail.


Website Kontakt V-Card

Forschungsgebiete

  • E-Learning
  • Game-based Learning
  • visuelle Aufmerksamkeitssteuerung und -prozesse
  • Evaluation von Lehr-/Lerninterventionen

 

Publikationen

  • Rüth, M. (2017). Mobiles Lernen sichtbar machen: Potenziale von mobilem Eye-Tracking für die Gestaltung lernwirksamer Lernräume. In C. Igel (Hrsg.) Bildungsräume - Proceedings der 25. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (S. 133-139). Münster: Waxmann.
  • Rüth, M. (2017). Spielerisches Lernen besser bewerten: Effektivität und Effizienz von Computerspielen. In W. Zielinski, S. Aßmann, K. Kaspar & P. Moormann (Hrsg.), Spielend lernen! Computerspiele(n) in Schule und Unterricht - Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft NRW (Band 5, S. 39-53). München: kopaed.
  • Rüth, M. und Kaspar, K. (2017). The E-Learning Setting Circle: First steps toward e-learning theory development. Electronic Journal of E-Learning, 15(1), 94-103.
  • Hofhues, S., Aßmann, S., & Kaspar, K., Mitarbeit von Rüth, M. und Steffens, Y. (2017). Auf den Kontext kommt es an! Dem smarten Lernen mit Medien auf der Spur. In U. Dittler (Hrsg.), E-Learning 4.0 - Mobile Learning, Lernen mit Smart Devices und Lernen in sozialen Netzwerken (S. 124-136). Berlin: De Gruyter.
  • Köster, M., Rüth, M., Hamborg, K.-C., & Kaspar, K. (2014). Effects of Personalized Banner Ads on Visual Attention and Recognition Memory. Applied Cognitive Psychology, 29(2), 181-192.

 

Kongressbeiträge

  • Rüth, M., & Kaspar, K. (2019). The E-Learning Setting Circle: Critical Issues for E-Learning Research and Theory Development. 18th Biennial EARLI Conference, 12. - 16.08.19, Aachen.
  • Rüth, M., & Kaspar, K. (2019). Exergaming im Sportunterricht: Längsschnitteffekte von Computerspielen auf Lernen, intrinsische Motivation und Spaß an körperlicher Aktivität. GEBF-Tagung 2019, 25. - 27.02.19, Köln.
  • Rüth, M. , & Kaspar, K. (2018). Exploring the Potential of Video Gaming for Learning and Critical Thinking in Secondary Education. 51. DGPs-Kongress. 15. - 20.09.2018, Frankfurt am Main.
  • Rüth, M. (2017). Mobiles Lernen sichtbar machen: Potenziale von mobilem Eye-Tracking für die Gestaltung lernwirksamer Lernräume. DeLFI & GMW 2017. 05. - 08.09.2017, Chemnitz.
  • Rüth, M., Wilbers, A.-K., Zimmermann, D., Kaspar, K. (2017). Gender Differences in Natural Viewing Behavior? 19th European Conference on Eye Movements. 20. - 24.08.2017, Wuppertal.
  • Rüth, M. (2017). E-Learning Research and Development: On Evaluation, Learning Performance, and Visual Attention. International Conference e-Learning 2017. 20. - 22.07.2017, Lissabon, Portugal.
  • Rüth, M., Breuer, J., Altenhoven, T., Bente, G., & Kaspar, K. (2016). How Feedback in a Digital Quiz Game Affects Performance and Response Certainty in a Subsequent Pencil-and-Paper Quiz. International Summer School: Living with Media 2016. 15.-19.06.2016, Nanyang Technological University, Singapore.
  • Rüth, M., Kaspar, K., Hamborg, K.-C., & Köster, M. (2016). Webpages and Personalized Banner Ads: Effects on Visual Attention, Recognition Memory, and Task Performance - Should Webpages Contain Personalized Banner Ads? Tagung experimentell arbeitender Psychologen. 21.-23.3.2016, Heidelberg.
  • Rüth, M., Kaspar, K., Hamborg, K.-C., & Köster, M. (2014). Personalized Advertisement on News Portals: Effects of Banner ads on Visual Attention, Task Performance, and Memory for Ad Content. 9. Tagung der DGPs Fachgruppe Medienpsychologie. 09.-11.09.2015, Tübingen.
  • Rüth, M., Kaspar, K., Hamborg, K.-C., & Köster, M. (2014). Effects of Personalized Banner Ads on Visual Attention and Recognition Memory. Conference of Junior Scientists. 13.-15.10.2014, Schramberg.

 

Lehre

SoSe 2018

  • Seminar Empirische Medienforschung 2 (Schwerpunkt Medienpsychologie)

WS 2017/2018

  • Forschungswerkstatt MA Intermedia WS17/18
  • Medien- und Kommunikationspsychologie Seminar 1

 

Ausbildung

  • 2013-2015: Studium der Neuro- und Verhaltenswissenschaften an der Universität Tübingen, Abschluss: M.Sc.
  • 2009-2013: Studium der Kognitionswissenschaften an der Universität Osnabrück, Abschluss: B.Sc.

 

Beruflicher Werdegang

  • 2015-heute: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Sozial- und Medienpsychologie, Universität zu Köln
  • 2014-2015: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie, Universitätsklinikum Tübingen
  • 2012: Studentische Hilfskraft am Institut für Psychologie, Universität Münster

 

Preise und Auszeichnungen

  • 2017: Gewinner des Nachwuchs-Förderpreises der Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln
  • 2015: „Best Poster Award" der 9. Tagung der DGPs Fachgruppe Medienpsychologie