Verwaltung der Versuchsteilnahmen im B.Sc.-Psychologie:

Um die Verbuchung der im Rahmen des Bachelorstudiengangs zu erbringenden Versuchspersonenstunden für alle Beteiligten möglichst transparent zu gestalten, wird die Verwaltung der Bescheinigungen ab 01.10.2021 mittels einer Vpn-Datenbank in ILIAS erfolgen (Pfad: Magazin -> HF -> Psychologie): .

Link zum ILIAS-Kurs: https://www.ilias.uni-koeln.de/ilias/goto_uk_crs_4166435.html.

  • Studierende haben dort als „Kursmitglieder“ Lesezugriff auf ihre eigenen Einträge. Sie können so überprüfen, welche Teilnahmen schon verbucht wurden, und bei Erreichen der 30 Stunden beim Prüfungsamt eine Leistungsverbuchung beantragen. Sie können Einträge kommentieren, die sie für korrekturbedürftig halten, und die Kontaktpersonen in den Professuren darauf hinweisen. .
  • Die Professuren haben als „Kurstutoren“ Schreibrecht und können per Excel-Import neue Einträge hinzufügen sowie bestehende Einträge ändern (z.B. nach Kommentaren der Studierenden). .
  • Das Prüfungsamt schließlich kann mittels der Vpn-Datenbank die Versuchsteilnahmen der Studierenden auf Erreichen der 30 Stunden prüfen. .

Registrierung (Beitritt zur ILIAS-Datenbank):

Studierende können der Datenbank jederzeit mittels ihres S-Mail-Accounts beitreten. .

Die Professuren melden sich bei Joachim Radt ( jradt@uni-koeln.de ) an, der sie (1) mit einer eindeutigen ID nebst Kontaktdaten in die Datenbank einträgt, und (2) einem (oder mehreren) designierten Kontaktpersonen (z.B. Sekretariat) die Rolle „Kurstutor“ zuweist (die Schreibrechte hat).

Weitere Informationen finden Sie im Kurs.

Fragen oder Anmerkungen bitte an dep-psych@uni-koeln.de