Arbeitsbereich Interkulturelle Bildungsforschung

Department für Erziehungs- und Sozialwissenschaften

H3 Kontakt zum Thema

Dr. Yasemin Uçan
Dr. Yasemin Uçan
wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum R1.01

Herbert-Lewin-Str. 10
50931 Köln

Telefon 0221 / 470-1435
E-Mail yasemin.ucan(at)uni-koeln.de
Sprechstunde nach Vereinbarung


Kontakt V-Card

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Migrations-, Familien- und Kindheitsforschung
  • Berufsbiografien, pädagogische Professionalisierung und Lehrkräftefortbildungen
  • sprachenbiografische und differenzreflexiv-kritische Perspektiven auf sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit
  • Methoden qualitativer Sozialforschung, insb. mehrsprachige Zugänge

 

Akademischer und beruflicher Werdegang

SoSe 2023
Lehrbeauftragte der Ruhr-Universität Bochum (Institut für Erziehungswissenschaft)
 
seit 04/2021
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Interkulturelle Bildungsforschung, Universität zu Köln.
 

seit 08/2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln. Forschungsprojekt: Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer), im Bereich Multiplikation im Transfer.

07/2022
Auszeichnung der Dissertation mit dem Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien (Hauptpreis)

03/2015 - 04/2021
Promotion (Dr. phil) zum Thema "Erziehungsziel Mehrsprachigkeit - Eine qualitative Studie zu Erziehung und Elternschaft im Kontext von Migration" an der Universität Kassel.

04/2016 - 09/2020
Lehrbeauftragte im Institut für Erziehungswissenschaft und Institut für Sozialwesen an der Universität Kassel.

12/2017 - 08/2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Inklusive Pädagogik, Universität Paderborn.

04/2018
Lehr- und Forschungsaufenthalt im Rahmen der Erasmus-Dozentenmobilität, University of Malta, Malta.

10/2014 - 08/2017 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Sozialisation mit dem Schwerpunkt Migration und Interkulturelle Bildung, Universität Kassel. Forschungsprojekt Frühe Kindheit, Entwicklung und Erziehung aus Sicht von Eltern in und aus der Türkei (Leitung: Prof. Dr. Manuela Westphal und Prof. Dr. Berrin Ö. Otyakmaz).

10/2010 - 03/2011
Fremdsprachenassistenz im Rahmen des pädagogischen Austauschdienstes (PAD) in Palermo, Italien.

10/2008 - 09/2014
Studium in Germanistik, Romanischer Philologie und Erziehungswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Ruhr-Universität Bochum, Abschluss: B.A., M.Ed.

Titel der Masterarbeit: Evaluation des Unterrichtsfachs Abenteuer Sprache - Ermittlung des von den Lehrkräften eingeschätzten Mehrwerts im Forschungsprojekt Abenteuer Sprache.

 

Publikationen 

Monografien und Herausgeber*innenschaften

Kämpfe, K. & Uçan, Y. (2023). Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit. Aushandlungen migrationsgesellschaftlicher Sprachenverhältnisse in Kita und Schule – Einleitung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik, 69(6), 709–712.

Uçan, Y. (2022). Erziehungsziel Mehrsprachigkeit – Eine qualitative Studie zu Erziehung und Elternschaft im Kontext von Migration. Wiesbaden: Springer VS.

 

Zeitschriftenbeiträge

Uçan, Y., Lawida, C., Sieger, S. Terhart, H. & Roth, H.-J. (eingereicht). Multiplikation in der Lehrkräftefortbildung. Eine Typologie des (berufs-)biografischen Selbstverständnisses von Multiplikator*innen in der sprachlichen Bildung. Lehrerbildung auf dem Prüfstand.

Kämpfe, K., Knappik, M, Uçan, Y. & Winter, C. (2023). Sprachliche Bildung in geteilter Verantwortung? Kooperation von Familie, Kita und Grundschule im Kontext sprachlicher und institutioneller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Zeitschrift für migrationspädagogische Zweitsprachdidaktik, 1(2), 58–86.

Panagiotopoulou, J. A. & Uçan, Y. (2023). Dynamic multilingualism of refugee families meets monolingual language policy in German ECE institutions. International Journal of Multilingualism (Special Issue "Language Policies and Practices in Early Childhood Education: Perspectives Across European Migration Societies", herausgegeben von Verena Platzgummer & Nadja Thoma). https://doi.org/10.1080/14790718.2023.2239286

Panagiotopoulou, J. A., Uçan, Y. & Samani, D. (2023). Familiensprachpolitik zwischen Spracherwerb und Spracherhalt: Ergebnisse zu den Perspektiven von Kindern aus dem Lehrforschungsprojekt „FaMiLang“. Zeitschrift für interkulturelle Fremdsprachenforschung, 28(2), 111–133. (Themenschwerpunkt "Mehrsprachigkeit und Spracherhalt im Kontext von schulischen, außerschulischen und familiären Lernorten", herausgegeben von Katja Cantone & Friederike Dobutowitsch).

Uçan, Y. (2022). "Schon als sie im Mutterbauch war, sprach ich mit ihr" - Displaying 'Good' Parenthood im Kontext familiärer Mehrsprachigkeit. Zeitschrift für erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung 1(2), 151–166.

Roth, H-J., Uçan, Y., Sieger, S. & Gollan, C. (2021). Implementationsforschung zwischen Intervention und Transfer im Kontext von Mehrsprachigkeit und sprachlicher Bildung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 24(4), 775–818.

Aden, S., Schmitt, C., Uçan, Y., Wagner, C. & Wienforth, J. (2019). Partizipative Fluchtmigrationsforschung. Eine Suchbewegung. Z’Flucht, 3 (2), 302–319. 

 

Handbuch- und Sammelbandbeiträge:

Terhart, H. & Uçan, Y. (i.E.). Qualitative Ansätze der erziehungswissenschaftlichen Migrationsforschung. In: Hummrich, M., Diehm, I., Meseth, W., Putjata, G. (Hrsg.), Handbuch Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung. Wiesbaden: Springe VS.

Terhart, H. & Uçan, Y. (2023). Qualitative Forschung zu sprachlicher Bildung unter den Bedingungen von Mehrsprachigkeit. In: Becker-Mrotzek, M., Gogolin, I., Roth, H.-J. & Stanat, P. (Hrsg.), Grundlagen sprachlicher Bildung in der mehrsprachigen Gesellschaft. Konzepte und Erkenntnisse (S. 249–260). Münster: Waxmann.

Uçan, Y. (2023). Mehrsprachigkeit und Übersetzung. In: Berlinghoff, M., Glorius, B., Kleist, J. O., & Scharrer, T. (Hrgs.), Handbuch der Flucht- und Flüchtlingsforschung.  Baden-Baden: Nomos.

Uçan, Y. (2023). Mehrsprachige Erziehung in Familien. zmi-Magazin, 15–17.

Schmitt, C. & Uçan, Y. (2021). Inklusion machtkritisch denken. Eine Verhältnisbestimmung aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive. In: N. Hericks (Hrsg.), Inklusion, Diversität und Heterogenität. Begriffsverwendung und Praxisbeispiele aus multidisziplinärer Perspektive (S. 57–78). Wiesbaden: Springer VS.

Uçan, Y. (2020). Potenziale einer translingualen Interviewführung am Beispiel erziehungswissenschaftlicher Migrationsforschung. In: A. Treiber, K. Kazzazi & M. Jaciuk (Hrsg.), Migration Übersetzen. Alltags- und Forschungspraktiken des Dolmetschens im Rahmen von Flucht und Migration (S. 71–87) . Wiesbaden: Springer VS.

Westphal, M., Otyakmaz, B. Ö. & Uçan, Y. (2020). Migration und Familie - Perspektiven auf Erfolg in der Migration. In: Riecken, A. & Genkova, P. (Hrsg.), Handbuch Migration und Erfolg (S. 265–281). Wiesbaden: Springer VS. 

Uçan, Y. (2019). Sprachen und Sprechen in der qualitativen Migrations- und Fluchtforschung. In: B. Behrensen & M. Westphal (Hrsg.), Fluchtmigrationsforschung im Aufbruch: Methodische und Methodologische Reflexionen (S. 115–139). Wiesbaden: Springer VS.

Uçan, Y. (2018). Elterliche Arrangements frühkindlichen Spracherwerbs im Kontext migrationsbedingter Mehrsprachigkeit. In: E. Gessner, J. Giambalvo-Rode & H. P. Kuhley (Hrsg.), Atlas der Mehrsprachigkeit, (S. 241–257), Leipzig: Leipziger Universitätsverlag.

 

Rezensionen

Uçan, Y. (2023). Rezension zu "Brizić, Katharina (2022). Der Klang der Ungleichheit. Biografie, Bildung und Zusammenhalt in einer vielsprachigen Gesellschaft." In: daz-portal. Ausgabe 25b.

Uçan, Y. (2021). Rezension zu "Montanari, Elke & Panagiotopoulou, Julie A. (2019). Mehrsprachigkeit und Bildung in Kitas und Schulen." In: Die Grundschulzeitschrift 328/2021.

 

Vorträge und Poster auf Fachtagungen

Juni 2023 – Arbeitsgruppe: „Diskriminierungs- und Exklusionserfahrungen neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher anhand der Differenzlinie Sprache in monolingual-deutschen Bildungsinstitutionen", zusammen mit Diana Samani, 6. Tagung der DGfE AG Inklusionsforschung. Erfahrungen der Exklusion an der Universität Bielefeld.

November 2022 – Vortrag: "Kultur" im Rahmen der Vortragsreihe "Begriffe der Migration in der Kontroverse", Universität zu Köln.

Oktober 2022 – Arbeitsgruppe: „Sprachliche Bildung in geteilter Verantwortung? Kooperation von Kita, Schule und Familie in Differenzverhältnissen", zusammen mit Karin Kämpfe, Magdalena Knappik und Christina Winter, Jahrestagung des Vereins Migrationspädagogische Zweitsprachendidaktik, Universität Leipzig.

März 2022 – Symposium: „Be- und Entgrenzungen von (Mehr-)Sprachigkeit in der Kindheit“, zusammen mit Karin Kämpfe, DGfE-Kongress, Essen.

März 2022 – Vortrag: Sprachbiografische Konstruktionen von (Mehr-)Sprachigkeit im Kontext von Familie und Migration, DGfE-Kongress, Essen.

September 2021 – Vortrag: „Familiäre Mehrsprachigkeit im Spannungsfeld normativer Vorstellungen
und translingualer Praktiken“, Jahrestagung des Vereins Migrationspädagogische Zweitsprachendidaktik,
Wien.

Juli 2021 – Vortrag: "Erziehungsziel Mehrsprachigkeit - Elternschaft und Erziehungsvorstellungen im Kontext von Migration", 7. internationale Konferenz Literatur und Kultur im herkunftssprachlichen Unterricht - digital, TU Darmstadt.

März 2021 – Vortrag „Gelingende Fortbildungen im Kontext sprachlicher Bildung aus der Perspektive von Multiplikator*innen“, zusammen mit Hans-Joachim Roth, Henrike Terhart, Sonja Sieger und Christina Gollan (†), LERN-Tagung, Frankfurt am Main.

November 2019 – Workshop: „Refugee and migrant children and families“ zusammen mit Laura Castiliogni, Eveline Reisenauer und Manuela Westphal, International Commission on Couple and Family Relations, Rom.

März 2019 – Vortrag: "Caregivers' beliefs about Multilingualism in Work with Refugee Children" zusammen mit Maike Hoeft und Timm Albers, 2nd International Conference on Bilingualism, University of Malta, Malta.

April 2018 – Vortrag: "Parents' Arrangements of Language Acquisition in Migrant Families in Germany", University of Malta, Malta.

Juli 2017 – Vortrag: "Elterliche Arrangements frühkindlichen Spracherwerbs im Kontext migrationsbedingter Mehrsprachigkeit“, Internationales Konsortium Mehrsprachigkeit als Chance, Kassel.

Februar 2017 – Vortrag: „Verstehen und Nichtverstehen in der mehrsprachigen qualitativen Migrationsforschung“,
Jahrestagung der Kommission Interkulturelle Bildung, DGfE, Pädagogische Hochschule Freiburg.

September 2016 – Vortrag: „Der Wandel von Erziehungs- und Entwicklungsvorstellungen in der
Migrationsgesellschaft“ zusammen mit Dr. Berrin Otyakmaz, DGPS Kongress, Universität Leipzig.

März 2016 – Vortrag: „Elternschaft in Bewegung“ zusammen mit Dr. Sina Motzek-Öz, DGfE Kongress, Universität Kassel.

 

Vorträge im Rahmen der pädagogischen Praxis

November 2023 – Onlinevortrag "Mehrsprachigkeit in Familie und Kindheit im Kontext von Migration" im Rahmen der Fortbildungsreihe Vielfalt Plus des Diakonischen Werks, Trier.

Februar 2023 – Moderation und Kommentierung des ZMI Sprachfests, Köln.

Februar 2023 – Workshop: "Zusammenarbeit mit Eltern im Kontext von sprachlicher Bildung und Mehrsprachigkeit" im Rahmen der Fortbildungsreihe des Zentrums für Mehrsprachigkeit, Köln.

Oktober 2021 – Impulsvortrag und Workshop: „Elterliche und familiäre Erziehung zur Mehrsprachigkeit" im Rahmen des Fachtags „Was bedeutet Mehrsprachigkeit für die Bildung von Kindern und Jugendlichen heute?“, Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien e.V., Osnabrück.

Februar 2019 – Workshop: "Mehrsprachigkeit in Familien und in der frühen Kindheit" im Rahmen der Fortbildungsreihe "Elternbegleiterinnen in den Programmen Griffbereit und Rucksack KiTa", Kommunales Integrationszentrum, Märkischer Kreis.

Dezember 2018 – Workshop: "Mehrsprachigkeit in Familien und in der frühen Kindheit" im Rahmen der Fortbildungsreihe "Elternbegleiterinnen in den Programmen Griffbereit und Rucksack KiTa", Kommunales Integrationszentrum, Märkischer Kreis.

September 2018 – Vortrag: "Mehrsprachigkeit in Migrationsfamilien" im Rahmen des Netzwerktreffens Frühe Hilfen Bonn - das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind, Bonn.

November 2016 – Vortrag: „Lebensrealität von Familien und Kindern mit Fluchthintergrund“ zusammen mit Dr. Sina Motzek-Öz, AWO Nordhessen.

Mai 2016 – Vortrag: „Elternschaft und Erziehung im interkulturellen Vergleich“ zusammen mit Samia Aden im Rahmen der Modulfortbildung Flüchtlinge, AWO Hessen e.V.

 

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE): Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft; Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit

Netzwerk Rassismuskritische Schulpädagogik

Verein Migrationspädagogische Zweitsprachendidaktik