FAQ Modulprüfungen

 

Inhaltliches und Formales

Gestalten Sie wissenschaftliche Ausarbeitungen (Portfolios, Hausarbeiten, B.A.- und M.Ed.-Arbeiten) bitte entsprechend der 'Richtlinien zur Manuskriptgestaltung' der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs).

 

Prüfungsfristen

Anmeldestart in KLIPS 2.0:

6-4 Wochen vor der Prüfung

Anmelde-Ende in KLIPS 2.0:

2 Wochen vor der Prüfung

Abmelde-Ende in KLIPS 2.0:

1 Woche vor der Prüfung (ohne Angabe von Gründen); danach ist eine Abmeldung nur noch aus triftigen Gründen zulässig (Entscheidung liegt beim Prüfungsausschuss)

 

FAQ

Wie melde ich mich zu einer Modulabschlussprüfung an?

Eine ausführliche Beschreibung zur Prüfungsanmeldung finden Sie hier.

Die Applikation Prüfungsan-/abmeldung auf Ihrer persönlichen Visitenkarte  ist Ihr erster Anlaufpunkt, wenn Sie sich in KLIPS 2.0 zu einer Prüfung anmelden möchten. Nach dem Aufruf der Applikation klicken Sie auf die 2. Registerkarte "Anmeldung über Studienplan (empfohlen)", in der - analog zur Applikation Studienstatus - Ihr Studiengang sowie die einzelnen Bereiche Ihres Studiengangs aufgeführt sind. Die Anmeldung erfolgt gleichfalls über den "Curriculum Support", der sich nach einem Klick auf einen Bereich Ihres Studiengangs öffnet. Navigieren Sie in Ihrer Studienstruktur bis zur gewünschten Prüfung und klicken rechts neben dem Titel der Prüfung auf das grüne Symbol "P". Die Anmeldefristen sind abhängig vom jeweiligen Prüfungstermin.

Wie melde ich mich von einer Prüfung wieder ab?

Eine ausführliche Beschreibung zur Prüfungsabmeldung finden Sie hier.

Eine Übersicht der Prüfungen, zu denen Sie angemeldet sind, ermöglicht Ihnen die Applikation Prüfungsan-/abmeldung, dieSie über Ihre persönliche Visitenkarte aufrufen können. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, sich von Prüfungen wieder abzumelden.

Was mache ich, wenn ich mich zu einer Prüfung nicht anmelden kann? Was mache ich falsch?

Bitte prüfen Sie, ob Sie die Anmeldefristen beachtet haben. Die Anmeldefristen sind abhängig vom Prüfungstermin und werden von Ihrem Fachbereich vorgegeben und verwaltet. Sie finden die aktuellen gültigen Fristen in der oben stehenden Tabelle.

Was mache ich wenn ich zu dem Prüfungstermin plötzlich krank sein sollte?

Bei Krankheit ist die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung notwendig. In Zweifelsfällen kann die Vorlage eines vertrauensärztlichen Attests verlangt werden; die Kosten übernimmt die Universität. Gleiches gilt bei nachgewiesener Erkrankung eines von einer Prüfungskandidatin oder einem Prüfungskandidaten zu versorgenden Kindes oder einer zu pflegendenEhegattin oder eines zu pflegenden Ehegatten, einer eingetragenen Lebenspartnerin oder eines eingetragenen Lebenspartners, einer oder eines in gerader Linie Verwandten sowie einer oder eines im ersten Grad Verschwägerten.

Wo reiche ich mein ärztliches Attest im Krankheitsfall ein?

Sie reichen ihr ärztliches Attest persönlich, durch eine beauftragte Person oder auf postalischem Weg im für diese Prüfung zuständigem Prüfungsamt (nicht beim Dozierenden oder Lehrstuhl) ein. Bei postalischer Abgabe ist der Poststempel ausschlaggebend. Das Attest muss bis einen Werktag nach der Prüfung abgegeben sein. Ein Formular zur Einreichung Ihres Attests beim Prüfungsamt Bildungswissenschaften finden Sie hier.

Wie kann ich mich außerhalb der Sechswochenfrist zur Wiederholung einer Modulabschlussprüfung anmelden?

Bei Wiederholungsprüfungen kann in begründeten Fällen (Attest, Nichtbestehen im selben Semester) von den Fristen zur Prüfungsanmeldung abgewichen werden. Die Entscheidung liegt beim Prüfungsausschuss.

Abmeldung, Säumnis, Rücktritt, Wiederholungen von Modulabschlussprüfungen:

  • Ein unentschuldigtes Fernbleiben von der Prüfung gilt als Fehlversuch
  • Bei einer mangelhaften Leistung (5,0) muss die Modulprüfung wiederholt werden
  • Nicht bestandene Modulprüfungen können wiederholt werden
  • Die Anzahl der Prüfungsversuche pro Modul ist auf drei Versuche begrenzt
  • Eine bestandene Prüfung kann nicht wiederholt werden
  • Modulabschlussprüfungen sind i.d.R. endnotenrelevant

Vorziehen von Masterleistungen:

Das Vorziehen von Masterleistungen ist nicht möglich. Weitere Informationen finden Sie beim Zentrum für LehrerInnenbildung.