Publikationsliste des Lehrstuhl (2013-2017)

2017

Bauer, J. F. (2017). Die vergessene Fachkräfteressource: Recruiting Tomorrow 2018. HR Performance. (2), 16-17 [Themenheft]. Pubklikation als Download (PDF)

Bauer, J. (2017). Being employed by a university for the duration of PhD study. In M. Fembek, I. Heindorf, W. Kainz, & A. Saupe (Eds.), Zero Project Report 2017. Employment, Work and Vocational Education & Training (p. 69). Klosterneuburg: Essl Foundation.

Bauer, J., Groth, S. & Niehaus, M. (2017). Promovieren mit Behinderung. Rahmenbedingungen an deutschen Hochschulen im Fokus. RP Reha. Recht und Praxis der Rehabilitation, 4(1), 35-42. Pubklikation als Download (PDF)

Bauer, J., Groth, S., Niehaus, M., & Kaul, T. (2017). The PROMI project for doctoral students with disabilities – Promoting inclusive structures and processes at universities. In A. Ylinen & F. van Wijck (Eds.), 14th Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) (p. 45). Glasgow, Scotland, UK: Glasgow Caledonian University.

Bauer, J. F., Niehaus, M., Jakob, L., & Stump, R. (2017). To tell or not to tell? Factors associated with the (non-)disclosure of a chronic disease at work. In A. Ylinen & F. van Wijck (Eds.), 14th Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) (p. 85). Glasgow, Scotland, UK: Glasgow Caledonian University.

Bergs, L. (2017). Inklusive Berufsausbildung aus den Blickwinkeln von Auszubildenden mit Behinderung und UnternehmensvertreterInnen: Ergebnisse aus der Projektevaluation von !nka. In H. Fasching, C. Geppert, & E. Makarova (Eds.), Inklusive Übergänge. (Inter)nationale Perspektiven auf Inklusion im Übergang von der Schule in weitere Bildung, Ausbildung oder Beschäftigung (pp. 137–146). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

Brinkmann, E., Heide, M., Bergs, L., & Niehaus, M. (2017). Partizipative Entwicklung von Kriterien für barrierefreie Internetseiten mit Menschen mit Lernschwierigkeiten. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Bd. 11. DRV-Schriften, 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main (pp. 269–271).

Groth, S., Bauer, J. F., Niehaus, M. (2017). Tatort: Übergang HochschuleArbeitswelt – Spannende Ereignisse und Falllösungen. In F. Welti & A. Herfert (Hrsg.), Übergänge im Lebenslauf von Menschen mit Behinderungen. (Hochschulzugang und Berufszugang mit Behinderung, S. 154-164). Kassel: kassel university press.

Groth, S., Bauer, J. F., Niehaus, M., & Kaul, T. (2017). Changing attitudes and reducing prejudices: The PROMI project for doctoral students with disabilities. In A. Ylinen & F. van Wijck (Eds.), 14th Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) (p. 45). Glasgow, Scotland, UK: Glasgow Caledonian University.

Heide, M., Brinkmann, E., Bergs, L., & Niehaus, M. (2017). Designing barrier-free websites for people with intellectual disabilities: How can people with intellectual disabilities participate in research? In A. Ylinen & F. van Wijck (Eds.), 14th Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) (p. 120). Glasgow, Scotland, UK: Glasgow Caledonian University.

Hauser, K., Koerfer, A., Niehaus, M., Albus, C., Herzig, S., & Matthes, J. (2017). The prescription talk: An approach to teach patient-physician conversation about drug prescription to medical students. GMS Journal for Medical Education, 34(2). https://doi.org/10.3205/zma001095y

Niehaus, M., Bauer, J. F., Jakob, L., & Stump, R. (2017). Klimawandel erwünscht: Unter welchen Bedingungen offenbaren chronisch erkrankte Arbeitnehmer ihre Erkrankung am Arbeitsplatz? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Bd. 11. DRV-Schriften, 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main (pp. 257–259).
 

2016

Bauer, J., Groth, S. & Niehaus, M. (2016). Diversity Kompetenz für den Übergang Studierender mit Behinderungen ins Arbeitsleben. In P. Genkova & T. Ringeisen (Hrsg.), Handbuch Diversity Kompetenz. Gegenstandsbereiche. doi: 10.1007/978-3-658-08932-0_35-1 (Springer Reference Psychologie, S. 1–16). Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Bauer, J., Groth, S. & Niehaus, M. (2016). Employability mit Disability?! Herausforderungen für Hochschulen an der Schnittstelle zum Arbeitsmarkt. In U. Klein & IBS (Hrsg.), Inklusive Hochschule. Neue Perspektiven für Praxis und Forschung (Diversity und Hochschule, S. 244-260). Weinheim u.a.: Beltz Juventa.

Bauer, J., Groth, S., Niehaus, M. & Kaul, T. (2016). Auf dem Weg zur Promotion: Strukturelle Hürden und individuelle Herausforderungen für Promovierende mit Behinderungen. In U. Klein & IBS (Hrsg.), Inklusive Hochschule. Neue Perspektiven für Praxis und Forschung (Diversity und Hochschule, S. 222-235). Weinheim u.a.: Beltz Juventa.

Bauer, J. F., Niehaus, M. & Groth, S. (2016). To tell or not to tell? Construction of a decision aid for employees with a chronic disease concerning disclosure at the workplace. In Sheffield University Management School (Hrsg.), Work and Organizational Psychology: Making a Difference (S. 77).

Baumann, R. (2016). Welche Bedeutung haben zurückliegende berufliche Gratifikationskrisen fürdie psychische Gesundheit von Rehabilitanden in zweijährigenQualifizierungen? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation (DRV-Schriften, Band 109, S. 279-281).

Bergs, L. & Niehaus, M. (2016). Bedingungsfaktoren der Berufswahl bei Jugendlichen mit einer Behinderung. Erste Ergebnisse auf Basis einer qualitativen Befragung. Berufs- und Wirtschaftspädagogik online (30).

Bergs, L. & Niehaus, M. (2016). Berufliche Bildung. In I. Hedderich, G. Biewer, J. Hollenweger & R. Markowetz (Hrsg.), Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik (S. 293-297). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Brinkmann, E., Bergs, L., Heide, M. & Niehaus, M. (2016). Criteria of Barrier-Free Websites for the Vocational Participation of People with Cognitive Disabilities. An Expert Survey Within the Project “Online-Dabei”. In K. Miesenberger, C. Bühler & P. Penaz (Hrsg.), Computers Helping People with Special Needs. 15th International Conference, ICCHP 2016, Linz, Austria, July 13-15, 2016, Proceedings, Part I (Lecture Notes in Computer Science, Bd. 9758, Bd. 9759, S. 289-296). Cham: Springer International Publishing.

Feldes, W., Niehaus, M. & Faber, U. (Hrsg.). (2016). Werkbuch BEM - Betriebliches Eingliederungsmanagement. Strategien und Empfehlungen für Interessenvertretungen (1. Auflage). Frankfurt am Main: Bund-Verlag.

Franke, A. L., Groth, S., Kohl, S., Niehaus, M., Sprenger, L., Thiems, W., & Ulutas, S. (2016). Einblicke in die Diskurse zu den Begriffen Teilhabe, Rehabilitation, Partizipation, Inklusion und Integration. doi: 10.13140/RG.2.2.27788.51846 . Zugriff am 10.03.2017. Verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/310599262_Einblicke_in_die_Diskurse_zu_den_Begriffen_Teilhabe_Rehabilitation_Partizipation_Inklusion_und_Integration

Groth, S., Ulutas, S., Kohl, S., Niehaus, M., Sprenger, L., & Thiems, W. (2016). Elevator Pitch als Methode zur Präsentation von Projektvorhaben. doi: 10.13140/RG.2.2.21077.63208 . Zugriff am 10.03.2017. Verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/310599419_Elevator_Pitch_als_Methode_zur_Prasentation_von_Projektvorhaben

Khayal, S., Kohl, S. & Niehaus, M. (2016). Berufsbezogene Kompetenzen bei Personen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) – Anregungen für die Berufsbildung. In Bundesinstitut für Berufliche Bildung (Hrsg.), Inklusion in der Berufsbildung: Befunde – Konzepte - Diskussionen. Berichte zur Beruflichen Bildung AG BFN (Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz) (S. 163-178). Bielefeld: Bertelsmann. Zugriff am 13.04.2016. Verfügbar unter http://www.kibb.de/cps/rde/xbcr/SID-2FF54C75-C45A30A7/kibb/agbfn_18_khayal_kohl_niehaus.pdf

Kugler, M., Sinn-Behrendt, A., Bruder, R., Baumann, G., Hodek, L. & Niehaus, M. (2016). Empowering Corporate Ageing Management by Interconnecting Existing Data: A Case Study from the German Automotive Industry. In B. Deml, P. Stock, R. Bruder & C. M. Schlick (Hrsg.), Advances in Ergonomic Design of Systems, Products and Processes. Proceedings of the Annual Meeting of GfA 2015 (1. Aufl., S. 431-450). Berlin: Springer Verlag.

Niehaus, M., Bauer, J. F. & Groth, S. (2016). Fast normal aber doch tabuisiert: chronisch krank arbeiten. Konzeption einer Entscheidungshilfe zur Selbstoffenbarung am Arbeitsplatz. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation (DRV-Schriften, Band 109, S. 300-301).

Niehaus, M., Bauer, J., & Kohl, S. (2016). A participação de pessos com defieciência na vida professional na Alemanha. In Technische Universität Dortmund & Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (Eds.), 1° Guia Brasil-Alemanha de inclusão. Viver diversidade! (pp. 35–41).

Niehaus, M. & Baumann, A. (2016). Arbeit, Beruf. In M. Dederich, I. Beck, G. Antor & U. Bleidick (Hrsg.), Handlexikon der Behindertenpädagogik. Schlüsselbegriffe aus Theorie und Praxis (3., erw. und überarb., S. 234-237). Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer.

Niehaus, M., Kaul, T., Menzel, F. & Bergs, L. (2016). Barrieren und Lösungsstrategien zur Rekrutierung von Auszubildenden mit Behinderung: Ergebnisse aus der betrieblichen Praxisforschung. Fachbeitrag D17-2016. Zugriff am 01.06.2016. Verfügbar unter http://www.reha-recht.de/fileadmin/user_upload/Diskussionsforen/Forum_D/2016/D17-2016_Barrieren_und_Loesungsstrategien_f%C3%BCr_die_Rekrutierung_von_Auszubildenden_mit_Behinderung.pdf

Niehaus, M. & Kohl, S. (2016). Der Forschungsprozess: Welche Aspekte sind in der Teilhabeforschung spezifisch und relevant. doi: 10.13140/RG.2.2.12689.02404 . Zugriff am 10.04.2017. Verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/310599427_Der_Forschungsprozess_Welche_Aspekte_sind_in_der_Teilhabeforschung_spezifisch_und_relevant

Niehaus, M., Stein, R., Kohl, S., Kranert, H.-W., & Wagner, S. (2016). Veränderte Anforderungen in der Beruflichen Bildung: Chancen und Risiken der Teilhabe für Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen. In H. Hortsch & T. Geisler (Eds.), Tagungsband der 18. Hochschultage Berufliche Bildung. Bedeutungswandel der Berufsbildung durch Akademisierung? (pp. 23–26). Dresden: Universitätsverlag & Buchhandel Eckhard Richter & Co. OHG.

Sprenger, L. (2016). Absage wegen Behinderung? Ein Feldexperiment zum Verhalten gegenüber Menschen mit Behinderungen im Bewerbungsprozess. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation (DRV-Schriften, Band 109, S. 249-251).

2015

Abend, S. (2015). Einfache Sprache als Nachteilsausgleich. In M. Ziegler, K.-H. Eser, S. Abend, P. Piasecki & M. Ziegler (Hrsg.), Einfache Sprache in Bildung und Ausbildung. Herausforderungen, Voraussetzungen, Möglichkeiten (S. 81-85). Stuttgart: LERNEN FÖRDERN - Bundesverband.

Abend, S. (2015). Leichte Sprache im Internet. In M. Ziegler, K.-H. Eser, S. Abend, P. Piasecki & M. Ziegler (Hrsg.), Einfache Sprache in Bildung und Ausbildung. Herausforderungen, Voraussetzungen, Möglichkeiten (S. 139-153). Stuttgart: LERNEN FÖRDERN - Bundesverband.

Baumann, R. (2015). Prognose von Integrationserfolg und Prüfung intergrationsbezogener Effekte einer Förderung arbeitsbezogener Bewältigungsmuster in der beruflichen Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), Tagungsband des 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium (S. 78-80).

Bergs, L., Grote, A. & Niehaus, M. (2015). Inklusion in der beruflichen Bildung am Beispiel von !nkA. Ein Projekt zur gemeinsamen dualen Ausbildung von Menschen mit und ohne Behinderung. Berufliche Rehabilitation, 29 (3), 259-266.

Biermann, H. (Hrsg.). (2015). Inklusion im Beruf (Inklusion in Schule und Gesellschaft, Teil 3, 1. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.

Hetzel, C., Baumann, R. & Diekman, J. (2015). Handlungsbedarf für Gesundheitsförderung und Prävention aus Sicht pflegender Angehöriger. Die Pflegewissenschaft (7/8), 408-415.

Hodek, L. & Niehaus, M. (2015). Inklusion älterer und gesundheitlich eingeschränkter Arbeitnehmer in der Arbeitswelt/ Inclusion of elderly and disabled employees in the workplace. Public Health Forum, 23 (1), 27-29.

Klinkhammer, D. & Niehaus, M. (2015). Betriebliche Inklusion auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. In H. Biermann (Hrsg.), Inklusion im Beruf (Inklusion in Schule und Gesellschaft, Teil 3, 1. Aufl., S. 180-215). Stuttgart: Kohlhammer.

Kohl, S., Niehaus, M. & Baumann, A. (2015). Die UN-Behindertenrechtskonvention und die Folgen für die Arbeit mit Schwerbehindertenvertretungen (SBV) in Betrieben und Dienststellen. In A. Leonhardt, K. Müller & T. Truckenbrodt (Hrsg.), Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung. Beiträge zur interkulturellen und international vergleichenden Heil- und Sonderpädagogik (S. 572-579). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Kugler, M., Baumann, G., Bruder, R., Hodek, L., Niehaus, M. & Sinn-Behrendt, A. (2015). Bausteine für ein vernetztes Alternsmanagement. Ergebnisse des Projekts „Gesund und qualifiziert älter werden in der Automobilindustrie – Partizipation und Inklusion von Anfang an (PINA)“. (1. Aufl.) (Technische Universität Darmstadt & Universität zu Köln, Hrsg.), Darmstadt. Zugriff am 05.02.2016. Verfügbar unter http://www.inqa.de/DE/Service/Meldungen/2015/2015-12-14-pina-broschuere.html

Kugler, M., Sinn-Behrendt, A., Bruder, R., Baumann, G., Hodek, L. & Niehaus, M. (2015). Das betriebliche Alternsmanagement stärken, vorhandenes Wissen vernetzen: Ergebnisse aus einem Projekt in der Automobilindustrie. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress (Beitrag A.1.15). Dortmund: GfA-Press.

Matthews, L. R., Buys, N. J., Randall, C., Marfels, B., Niehaus, M. & Bauer, J. (2013). A Comparative Study of the Job Tasks, Functions,and Knowledge Domains of Rehabilitation Professionals Providing Vocational Rehabilitation Services in Australia and Germany. Rehabilitation Counseling Bulletin. doi: 10.1177/0034355213504304

Niehaus, M. & Bauer, J. (2015). Sag ich's oder sag ich's nicht? Konstruktion einer Entscheidungshilfe (Descision Aid) für Arbeitnehmer mit einer chronischen Erkrankung zum "Coming out" am Arbeitsplatz. Das Gesundheitswesen, 77 (08/09, A.11).

Niehaus, M., Bauer, J. & Kohl, S. (2015). Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Erwerbsleben in Deutschland. In Deutsch-Brasialianische Industrie- und Handelskammer (Hrsg.), 1. Deutsch-Brasilianisches Inklusionshandbuch. Vielfalt erleben! (S. 35-43). Sao Paulo.

Weber, A., Menzel, F., Weber, U., Niehaus, M., Kaul, T. & Schlenker-Schulte, C. (2015). Inanspruchnahme begleitender Hilfen im Arbeitsleben von hörgeschädigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Nordrhein-Westfalen. Das Gesundheitswesen, 77, 565-569.

Ziegler, M., Eser, K.-H., Abend, S., Piasecki, P. & Ziegler, M. (Hrsg.). (2015). Einfache Sprache in Bildung und Ausbildung. Herausforderungen, Voraussetzungen, Möglichkeiten. Stuttgart: LERNEN FÖRDERN - Bundesverband.

2014

Abend, S. (2014). Leichte Sprache – ein immer noch unterschätzter Aspekt in der Kommunikation mit Menschen mit geistiger Behinderung. In E. Wüllenweber (Hrsg.), Einander besser verstehen. Hilfen und Ansätze für Menschen mit geistiger Behinderung, mit Lernbehinderung und bei Autismus (S. 76-86). Marburg: Lebenshilfe.

Bauer, J. (2014). Entwicklung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei schwerverletzten Unfallopfern, die durch einen Reintegrationsdienst betreut werden: Eine Längsschnittstudie mit dem SF-36. In O. Güntürkün (Hrsg.), 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Supplement to Psychological Test and Assessment Modeling (S. 458). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Bauer, J. (2014). Psychosocial Resources in German Student Teachers: a Starting Point for the Prevention of Teacher Burnout? The European Health Psychologist. The European Health Psychologist, 16 Supp.

Bauer, J. (2014). Psychosoziale Ressourcen von Lehramtsstudierenden: Ansatzpunkt für die Prävention von psychischer Beanspruchung und Burnout bei Lehrkräften? In O. Güntürkün (Hrsg.), 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Supplement to Psychological Test and Assessment Modeling (S. 458). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Bauer, J. (2014). Quality of Life After a Severe Traumatic Injury: a Longitudinal Study Using the SF-36. The European Health Psychologist, 16 Supp.

Bauer, J. & Niehaus, M. (2014). Search for Work: Hochqualifizierte Menschen mit Behinderung als Verlierer auf dem Arbeitsmarkt? Teilhabebarrieren und Handlungsbedarfe. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium.Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation vom 10. bis 12. März 2014 in Karlsruhe (DRV-Schriften, Teil 103, Sonderausg, S. 126-127). Berlin: Dt. Rentenversicherung Bund.

Baumann, R. (2014). Der Beitrag des AVEM zur Vorhersage von Gesundheitsentwicklung und Wiedereingliederung bei Bildungsleistungen in der beruflichen Rehabilitation. Dissertation. Hamburg: Dr. Kovac.

Kaul, T., Menzel, F., Zelle, U., Kohl, S. & Niehaus, M. (2014). Teilhabechancen von taubblinden Menschen in Nordrhein-Westfalen - Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie der Universität zu Köln. Das Zeichen: Zeitschrift für Sprache und Kultur Gehörloser, 28 (97), 200-209.

Kaul, T., Niehaus, M., Dombrowski, S., Kohl, S., Menzel, F., Nellen, C. et al. (2014). Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Hörschädigung in unterschiedlichen Lebenslagen in Nordrhein-Westfalen. Band 1 der Schriftenreihe des MAIS zur Berichterstattung über die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales Nordrhein-Westfalen (MAIS.NRW), Hrsg.), Düsseldorf.

Kohl, S. & Niehaus, M. (2014). Inklusive Gestaltung betrieblicher Gesundheitsmaßnahmen für junge und ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Schwerbehindertenvertretung als proaktiver betrieblicher Initiator. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) e.V. Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft (S. 647-649). Dortmund: GfA-Press.

Kohl, S., Niehaus, M. & Baumann, A. (2014). Chancen und Herausforderungen für die Schwerbehindertenvertretungen durch die betriebliche Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention Artikel 27. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium.Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation vom 10. bis 12. März 2014 in Karlsruhe (DRV-Schriften, Teil 103, Sonderausg, S. 339-341). Berlin: Dt. Rentenversicherung Bund.

Niehaus, M. (2014). Arbeitswelt und Rehabilitation – Zusammenarbeit und Vernetzung. Plenarvortrag. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium.Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation vom 10. bis 12. März 2014 in Karlsruhe (DRV-Schriften, Teil 103, Sonderausg, S. 25-26). Berlin: Dt. Rentenversicherung Bund.

Niehaus, M., Hodek, L. & Sinn-Behrendt, A. (2014). Vernetzung von Arbeitswelt und Sozialversicherung in der Automobilindustrie. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium.Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation vom 10. bis 12. März 2014 in Karlsruhe (DRV-Schriften, Teil 103, Sonderausg, S. 129-131). Berlin: Dt. Rentenversicherung Bund.

Niehaus, M., Kaul, T., Klinkhammer, D. & Hodek, L. (2014). Die UN-Behindertenrechtskonvention und der Übergang Schule-Ausbildung-Beruf in Deutschland. Öffentliche Datenquellen auf dem Prüfstand. Die Rehabilitation, 53, 56-58.

Niehaus, M. & Vater, G. (2014). Herausforderungen durch psychische Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz wirksam begegnen. In D. Windemuth, D. Jung & O. Petermann (Hrsg.), Psychische Erkrankungen im Betrieb. Eine Orientierungshilfe für die Praxis (S. 185-206). Wiesbaden: Universum.

Niehaus, M. & Vater, G. (2014). Psychische Erkrankungen und betriebliche Wiedereingliederung. In P. Angerer, H. Glaser, H. Gündel, P. Henningsen, C. Lahmann, S. Letzel et al. (Hrsg.), Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit. Wissenschaft, Erfahrungen, Lösungen aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und psychosomatischer Medizin (S. 220-230). Heidelberg, München, Landsberg, Frechen, Hamburg: Ecomed Medizin.

Stein, R., Niehaus, M. & Stach, M. (2014). Berufliche Rehabilitation: Zukunft in Arbeit-Arbeit mit Zukunft. In M. Bruchseifer, D. Münk & M. Walter (Hrsg.), Arbeit der Zukunft-Zukunft der Arbeit. Berufliche Bildung, Qualifikation und Fachkräftebedarf im Zeichen des demographischen Wandels. (S. 65-72). Bonn: Pahl-Rugenstein Verlag.

2013

Bauer, J. (2013). Lehrergesundheit: Balance zwischen Anforderungen und Ressourcen. Wie kann man schon im Lehramtsstudium psychischen Beeinträchtigungen vorbeugen? In H. Berth (Hrsg.), in balance. Abstracts zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie 2013 (S. 76–77). Lengerich: Pabst.

Bauer, J. (2013). Entwicklung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei schwerverletzten Unfallopfern, die durch einen Reintegrationsdienst betreut werden: Eine Längsschnittstudie mit dem SF-36. In H. Berth (Hrsg.), in balance. Abstracts zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie 2013 (S. 77–78). Lengerich: Pabst.

Bauer, J., Beck, B. & Wandl, U. (2013). Gesundheitsbezogene Lebensqualität schwerverletzter Unfallopfer: Eine Längsschnittstudie mit dem SF-36. Versicherungsmedizin, 65 (2), 86-90.

Bauer, J. & Niehaus, M. (2013). Hochqualifizierte Menschen mit Behinderung: Ergebnisse einer regionalen Transitionsstudie von der Hochschule in die Erwerbstätigkeit. In R. Stein, M. Niehaus & M. Stach (Hrsg.), Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 05. bwp@. (Spezial 6), 1-16 [Themenheft]. Hamburg: bwpat Förder-Club. Verfügbar unter: http://www.bwpat.de/ht2013/ft05/bauer_niehaus_ft05-ht2013.pdf .

Bauer, J., Niehaus, M., Kohl, S. & Baumann, A. (2013). Das Potential hochqualifizierter Arbeitskräfte mit Behinderung in Zeiten des Fachkräftemangels: Ergebnisse einer regionalen Transitionsstudie von der Hochschule in die Erwerbstätigkeit. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? vom 04.03.2013-06.03.2013 in Mainz (DRV-Schriften, Band 101, Sonderausgabe, S. 107-108). Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

Baumann, A., Bauer, J., Niehaus, M. & Kohl, S. (2013). University graduates with disabilities: A regional study on the transition from higher education into employment in times of an aging workforce. In G. Hertel, C. Binnewies, S. Krumm, H. Holling & M. Kleinmann (Hrsg.), Imagine the future world. How do we want to work tomorrow? Abstract proceedings of the 16th EAWOP Congress 2013 (S. 573-574). Münster: Münstersche Informations- und Archivsystem multimedialer Inhalte (Miami).

Baumann, G., Hodek, L., Saupe-Heide, M., Niehaus, M., Kugler, M., Sinn-Behrendt, A. et al. (2013). Weiterbildung, Qualifizierung und Personalentwicklung im demografischen Wandel – und deren Einfluss auf die Beschäftigungsfähigkeit im direkten Bereich. In M. Schütte (Hrsg.), Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung. Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen ; 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft Fachhochschule Krefeld, 27. Februar bis 01. März 2013 (Jahresdokumentation / Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V, Bd. 2013, S. 129-132). Krefeld: GfA-Press.

Kaul, T., Menzel, F. & Niehaus, M. (2013). Was hindert und was motiviert Betriebe, behinderte Jugendliche inklusiv auszubilden? Ergebnisse aus dem Projekt „AutoMobil: Ausbildung ohne Barrieren“ am Beispiel gehörloser Jugendlicher. Zeitschrift für Inklusion-online.net (3). Verfügbar unter http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/5/5

Kaul, T. & Niehaus, M. (2013). Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Hörschädigung in unterschiedlichen Lebenslagen in Nordrhein-Westfalen. Abschlussbericht.

Klinkhammer, D., Kohl, S. & Niehaus, M. (2013). Datenquelle zur inklusiven Gesellschaft – Die Konvention zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Berufliche Rehabilitation, 27 (1), 21-30.

Kugler, M., Sinn-Behrendt, A., Bruder, R., Baumann, G., Hodek, L., Saupe-Heide, M. et al. (2013). Alter(n)smanagement in der deutschen Automobilindustrie – eine Bestandsaufnahme. In M. Schütte (Hrsg.), Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung. Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen ; 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft Fachhochschule Krefeld, 27. Februar bis 01. März 2013 (Jahresdokumentation / Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V, Bd. 2013, S. 45-48). Krefeld: GfA-Press.

Matthews, L. R., Buys, N. J., Randall, C., Marfels, B., Niehaus, M. & Bauer, J. (2013). A Comparative Study of the Job Tasks, Functions, and Knowledge Domains of Rehabilitation Professionals Providing Vocational Rehabilitation Services in Australia and Germany. Rehabilitation Counseling Bulletin. Zugriff am 20.01.2016. Verfügbar unter http://rcb.sagepub.com/content/early/2013/10/01/0034355213504304.full.pdf+html

Niehaus, M. & Bauer, J. (2013). Chancen und Barrieren für hochqualifizierte Menschen mit Behinderung: Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis - Pilotstudie zur beruflichen Teilhabe (Aktion Mensch e.V., Hrsg.), Bonn.

Niehaus, M., Kaul, T. & Klinkhammer, D. (2013). The UN-Convention on the Rights of People with Disabilities and the Transition from School to Vocational Training and Career in Germany. In Turkish Society of Physical Medicine and Rehabilitation (Hrsg.), 12th Congress of European Forum for Research in Rehabilitation (S. 107).

Niehaus, M., Klinkhammer, D. & Hodek, L. (2013). Der Übergang Schule-Ausbildung-Beruf in Deutschland: Herausforderungen in der Datenanalyse vor dem Hintergrund der UN-Behindertenrechtskonvention. In S. Schwab-Malek, E. M. Ederer-Fick & B. Gasteiger-Klicpera (Hrsg.), Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der inklusiven Pädagogik (S. 165-174). Wien: Facultas.

Niehaus, M., Marfels, B. & Bauer, J. (2013). Tätigkeitsbereiche von Beratungsfachkräften in der beruflichen Rehabilitation: Empirische Befunde einer explorativen Befragung in Deutschland. Die Rehabilitation, 52 (5), 296-302. doi: 10.1055/s-0032-1327586 .

Niehaus, M. & Vater, G. (2013). Das Betriebliche Eingliederungsmanagement: Umsetzung und Wirksamkeit aus wissenschaftlicher Perspektive. In AOK-BV, BKK BV, DGUV, vdek (Hrsg.), iga. Report 24. Betriebliches Eingliederungsmanagement in Deutschland – eine Bestandsaufnahme (S. 13-19).

Niehaus, M., Vater, G. & Hodek, L. (2013). Rehabilitation und berufliche Teilhabe behinderter oder von Behinderung bedrohter Menschen in lokalen Strukturen. In E.-W. Luthe (Hrsg.), Kommunale Gesundheitslandschaften (Gesundheit, Politik – Gesellschaft - Wirtschaft, S. 417-429). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Sommer, S., Vater, G., Hülsmann, B., Barrantes, L., Bartels, M., Petzold, S. et al. (2013). Post-Reha Netzwerk: Entwicklung integrativer Dienstleistungspakete für die berufliche und private Lebenswelt. Ziel 2-Programm 2007 – 2013 (EFRE). Förderkennzeichen 005-GW01-226. Abschlussbericht. Einreichungstermin 15.08.2013.

Vater, G. (2013). Post-Reha Netzwerk. Zusammenarbeit für die Berufliche Wiedereingliederung nach der medizinischen Akutversorgung und Rehabilitation. KU Gesundheitsmanagement. Special zum Thema „Rehabilitation“, 69-71.