Aktuelles 

 

++ 15.07.19 - Beitrag über Service Learning als Medium des organisationalen Lernens zwischen Einrichtungen des Staates und der Zivilgesellschaft ++

Der Beitrag "Service Learning als Medium des organisationalen Lernens zwischen Einrichtungen des Staates und der Zivilgesellschaft. Eine Untersuchung am ProfessionalCenter der Universität zu Köln" von Pia Kollender-Jonen und Michael Schemmann ist im Sammelband "Organisation und Zivilgesellschaft" von Andreas Schröer et al. erschienen. Er untersucht zum einen die Motive für die Teilnahme der kooperierenden Organisationen am US-amerikanischen Lehr-/Lernkonzept "Service Learning" und zum anderen die Folgen, die aus einer Teilnahme resultieren. Der Beitrag ist abrufbar unter folgendem Link.

 

++ 15.07.19 - Beitrag über Weiterbildungspolitik ++

Der Beitrag "Weiterbildungspolitik" von Prof. Dr. Michael Schemmann ist in der Zeitschrift Weiter bilden (02/2019) unter der Rubik "Stichwort" erschienen. Er arbeitet das im Verständnis der Staatskunst und des Öffentlichen als jung geltendene Politikfeld unter der Fragestellung, ob dieses in einer guten Verfassung sei, auf. Hierfür betrachtet er u.a. die aktuelle Verfasstheit der deutschen Erwachsenen- und Weiterbildung mittels der drei Dimensionen polity, politics und policy. Der Beitrag ist abrufbar unter folgendem Link.

 

++ 15.07.2019 - Beiträge zur Debatte über international vergleichende Erwachsenenbildungsforschung ++

In dem Buch "Mapping out the Research Field of Adult Education and Learning" sind zwei gemeinsame Beiträge von John Field, Klaus Künzel und Michael Schemmann erschienen. Der erste Beitrag "Revisiting the Debate on International Comparative Adult Education Research: Theoretical and Methodological Reflections" thematisiert die Entstehung und Entwicklung der vergleichenden Erwachsenenbildungsforschung. Mit dem zweiten Beitrag "A Rejoinder on the Debate on International Comparative Adult Education Research" komplettieren Sie die Debatte umm die international vergleichende Erwachsenenbildungsforschung innerhalb des Buchbandes sowie in Bezug auf den vorliegenden state-of-the-art als auch auf die Aufgaben der Zukunft dieser. Die Beiträge sind abrufbar unter folgendem Link.

 

++ Ankündigung Aufenthalt Prof. Dr. Sava ++

Vom 01. bis 31. November 2019 wird Frau Professor Sava - Geschäftsführende Direktorin des Departments für Erziehungswissenschaften, West Universität Temeswar - zu Gast an der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung sein.

 

++ 01.06.2019 - ABAG-Projekt geht in die Verlängerung ++ 

Wir freuen uns, dass das vom BMBF geförderte und in Kooperation mit der Lernenden Region - Netzwerk Köln durchgeführte Projekt "Arbeitsplatzbezogene Alphabetisierung und Grundbildung (ABAG 2)" weitere 15 Monate läuft: Das ursprünglich bis 31.05.2019 laufende Projekt wurde bis 31.07.2020 verlängert. Mit der Verlängerung wurde der Fokus des Projekts neu ausgerichtet: Nachdem zunächst der Schwerpunkt des Projekts auf der Beforschung von Effekten arbeitsorientierter Grundibldung sowie Möglichkeiten der Etablierung von Angeboten in Unternehmen lag, werden nun Gelingensbedingungen der Institutionalisierung von Grundbildungsangeboten und Handlungsempfehlungen in den Blick genommen.

 

++ 09.04.2019 - Beitrag über den Einsatz des Flexibilitätsarguments von Räumen in der wissenschaftlichen Weiterbildung ++

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass der Beitrag "Das Raumargument digitaler berufsbegleitender Masterstudiengänge" von Julia Koller im Sammelband "Räume in der wissenschaftlichen Weiterbildung" erschienen ist. Neben einer empirischen Auseinandersetzung mit der Literatur um Blended Learning unter besonderer Berücksichtigung von Nutzenargumenten, wird der Raum als sozialwissenschaftliche Kategorie in den Blick genommen und mit den empirischen Erkenntnissen in Bezug gesetzt. Der Beitrag ist abrufbar unter folgendem Link.

 

++ 07.01.2019 - Beitrag zum Vergleich bildungspolitischer Konzepte von EU- und Nicht-EU-Staaten ++

Der Beitrag "Patterns of difference in understandings of equity and social justice in adult education policies" ist in der Zeitschrift "Studies in the Education of Adults" erschienen. Vor dem Hintergrund von Globalisierungstheorien setzt er sich mit einem Vergleich von EU- und Nicht-EU-Staaten in ihrer Diskussion bildungspolitischer Konzepte auseinander. Der Beitrag ist abrufbar unter folgendem Link

 

++ 17.12.2018 - Gastprofessur Prof. Dr. Schemmann an der Universität Graz ++

Im Januar 2019 hat Prof. Dr. Michael Schemmann als Gastprofessor an der Karl-Franzens-Universität Graz gelehrt.

 

++04.12.2018 - DAAD-Förderung für ein Projekt zur Implementierung Lebenslangen Lernens in Laos ++

Wir freuen uns über die Förderung des Projekts "Improving Lifelong Learning in the University Context ", das in Form einer bilateralen Kooperation zwischen der Nationaluniversität Laos, Faculty of Education, und der Universität zu Köln, Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung die Implementierung von Erwachsenenbildung und Lebenslangem Lernen in Laos anstrebt. Das Projekt wird gefördert vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

 

++ 04.12.2018 - Neuer Beitrag zu Differenzen und Ähnlichkeiten des Verständnisses von Erwachsenenbildung in internationaler Bildungspolitik ++ 

Der Beitrag "Comparing National Adult Education Policies on a Global Level" von Lisa Breyer und Michael Schemmann ist im International Journal of Lifelong Education erschienen. Der Beitrag befasst sich mit Differenzen und Ähnlichkeiten im Verständnis von Erwachsenenbildung im Kontext der UNESCO-Erwachsenenbildungskonferenz und leistet damit einen Beitrag zum Forschungsstrang der Erwachsenenbildung, der sich mit dem Einflusspotenzial internationaler Organisationen auseinandersetzt. Den Beitrag finden Sie unter folgendem Link.