Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen

in der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft (DGEKW) e.V.

 

Vorsitzender: Prof. Dr. Klaus Näumann

Kontakt: klausnaumann[at]yahoo.com

Geschäftsführer: Nepomuk Riva

Kontakt: nepomuk.riva[at]googlemail.com

 

Erklärung

Liebe Mitglieder, liebe KollegInnen, 

die russische Regierung unter Putin, assistiert von der belarussischen Regierung unter Aleksandr Lukaschenka, führt nach längerer Vorbereitungszeit seit dem 24.02.2022 einen völkerrechtswidrigen und flächendeckenden Angriffskrieg gegen das „ukrainische Brudervolk“ unter der legitim gewählten ukrainische Regierung unter dem Präsidenten Selenskyj. Russland schreckt dabei vor keinem Mittel zurück. So wurden u.a. tschetschenische Tötungskommandos mit dem Ziel ins Land gebracht, die politischen VertreterInnen der Ukraine „zu eliminieren“. Die Begründungen dafür sind gänzlich abstrus, wobei ohnehin keine Begründung je einen solchen Krieg rechtfertigen könnte. Der Tod von Menschen in der Ukraine, aber auch von russischen Soldaten (von denen sich viele ihrer eigentlichen Mission gar nicht bewusst sind), wird dabei für eine Staatsraison in Kauf genommen, die ein „Russisches Großreich“ anstrebt. Menschen, die in Russland und Belarus hingegen auf die Straße gehen, um gegen diese ungeheuerlichen, barbarischen Vorgänge ihrer eigenen Regierung zu demonstrieren, müssen mit harten Strafen rechnen.

Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft ist ein internationales Netzwerk mit dem Ziel des fachlichen Austauschs zwischen KollegInnen im Bereich der Volksmusikforschung und der Musikethnologie, ungeachtet der sogenannten „ethnischen Zugehörigkeit“, der Religion und des Geschlecht, mit regelmäßigen Tagungen und Publikationen. Als unverrückbare Basis hierfür liegt das Bekenntnis zu Toleranz, Freiheit und dem Frieden der Völker zugrunde. Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen fordert eine sofortige Beendigung dieser unerträglichen,  menschenverachtenden, die Völker spaltenden und größenwahnsinnigen Kampfhandlungen. Die Kommission steht an der Seite ihrer ukrainischen KollegInnen und ihrer gegen diesen Krieg protestierenden und mit diesem Krieg nicht einverstandenen russischen und belarussischen KollegInnen.

Die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft fordert die russische Regierung auf, diesen Wahnsinn sofort zu stoppen.

Prof. Dr. Klaus Näumann (Vorsitzender)
Prof. Dr. Thomas Nussbaumer
Dr. Gisela Probst-Effah
Dr. Astrid Reimers
Prof. Dr. Jasmina Talam
Christoph Meinel M.A.
Timor Kaul
Mag. Walter Meixner PhD
Dr. Marguerite Rumpf
Barbara Boock
Anastasia Margariti-Börgel
Ernst Schusser
Prof. Dr. Max Peter Baumann
Prof. Dr. Wilhelm Schepping
Mag. Irene Egger und weitere Mitarbeiter des Österreichischen Volksliedwerks

und weitere Kommissionsmitglieder 

 

Rundbrief Nr. 51 von Klaus Näumann an die Kommissionsmitglieder und Interessierte:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

nachdem im letzten Rundbrief voller Optimismus ein neuer Termin für die Kommissionstagung vom 11.02.2022-13.02.2022 ausgerufen wurde, muss dieser Termin aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Lage erneut revidiert werden. Nach Rücksprache mit Herrn Prof. Michael Fischer mussten wir einen neuen Termin anberaumen: Die nächste Kommissionstagung soll nunmehr im Zeitraum von 08.07.2022-10.07.2022 erneut auf Einladung von Herrn Prof. Michael Fischer an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Zentrum für Populäre Kultur und Musik in Freiburg im Breisgau stattfinden. 
In der Hoffnung, dass der Termin diesmal gehalten werden kann und uns Corona nicht schon wieder einen Strich durch die Rechnung macht, verbleibe ich  


mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Ihre Gesundheit 

Ihr Klaus Näumann (Vorsitzender)

 

Die nächste Tagung findet vom 08.07.-10.7.2022 am Zentrum für Populäre Kultur und Musik in Freiburg statt.

Das Tagungsthema lautet:

Europäische Musik

Einige Gedanken zu dem Thema entnehmen Sie dem Rundbrief Nr. 49.

Der Tagungsband "Verbotene Musik" (Hildesheim 2018 der Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde e.V.), herausgegeben von Heidi Christ, Merle Greiser, Christoph Meinel und Nepomuk Riva, ist in der Veröffentlichungsreihe der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik als Band 77 erschienen.

Der Tagungsband "Musikethnologische Feldforschung" (Tagung 2016 in Seeon), herausgegeben von Klaus Näumann und Gisela Probst-Effah, erschien 2021 im Logos-Verlag.

Hier findet Sie ein Verzeichnis aller Tagungen der Kommission.