Link Logo

LINK (Literacy, Inklusion, Kommunikation) 

 

Ziel

Das übergeordnete Ziel des LINK-Projektes ist die Verbesserung kommunikativer und früher schriftsprachlicher Fähigkeiten aller Kinder in inklusive Kindertagesstätten, insbesondere von nicht sprechenden Kindern mit Mehrfachbehinderungen. Parallel wird die soziale Inklusion unterstützt: Jedes Kind soll sich als wertgeschätzter Teil der Gruppe wahrnehmen. Um diese Ziele erreichen zu können, werden (1) das LINK-Curriculum mit systematischen Bildungsangeboten zur Unterstützung kommunikativer Kompetenzen und Literacy-Fähigkeiten sowie (2) die LINK-Weiterbildung für frühpädagogische Fachkräfte entwickelt und evaluiert. Dabei finden Empfehlungen aus der Forschung und Praxis in allen Phasen Berücksichtigung (DJI/WIFF 2016; Ericksson/Clendon 2009; Leo/Roberts 2014; Sachse 2015; Willke 2018)  

Zielgruppe 

Frühpädagogische Fachkräfte und Kinder in inklusiven Kita-Gruppen 

Projektdauer 

01.02.2018 – 31.01.2021 

Institution

Forschungsstelle Literacy und Inklusion am Forschungs- und Beratungszentrum der Universität zu Köln 

Förderer

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kontakt zum Projekt

Prof. Dr. Jens Boenisch (Leitung)

Dr. Stefanie K. Sachse

Dr. Melanie Willke

Sally Kröger 

 

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie hier: 

Zur Website LINK-Projekt