Ringvorlesung im Sommersemester 2018

 

Bildung im Lebenslauf – Heterogenität in der Spätmoderne

Generationen: Privatheit - Vulnerabilität?


Die dreiteilige Ringvorlesung steht im Kontext des Themas "Bildung im Lebenslauf – Heterogenität in der Spätmoderne". Die Vorlesung im SoSe 2018 widmet sich mit dem Titel Generationen: Privatheit - Vulnerabilität? unterschiedlichen Schwerpunkten der Familien- und Generationenforschung und fokussiert Beiträge zur Tradierung und Generativität, zu Ansprüchen und Verantwortung von und in Familienbeziehungen und zu Generativer Vulnerabilität

In Vorbereitung auf die Themen der Ringvorlesung werden zentrale Ergebnisse und Forschungserkenntnisse der Vortragenden in Lektürbesprechungen diskutiert, um unterschiedliche Sichtweisen und Fragestellungen an die renommierten Wissenschaftler*innen zu erarbeiten, die in die Diskussion im Anschluss an die Vorträge einfließen werden.

 

Themen und Vorträge im Überblick

Das aktuelle Programm zur Ringvorlesung können Sie hier als PDF herunterladen.

Tradierung und Generativität
 
10.04.2018          Einführung
 
17.04.2018          Tradierungen über Generationen - Prof. Dr. Lena Inowlocki, Frankfurt
 
24.04.2018          Geschwisterbeziehungen - Prof. Dr. Hartmut Kasten, Unterschleissheim
 
Familienbeziehungen:Ansprüche und Verantwortung
 
08.05.2018          Lektürebesprechung
 
15.05.2018          Die elterliche Gabe - Generativität in familiären Sorgebeziehungen - Prof. Dr.  Vera King,  Frankfurt
 
29.05.2018          Familie und Depression - Prof. Dr. Sabine Wagenblass, Bremen
 
05.06.2018          Geschwisterspende: Zwischen Pflicht und Vulnerabilität? - Prof. Dr. Christina Schües, Lübeck
 
Generative Vulnerabilität: Flucht – Heimat - Verletztlichkeit
 
12.06.2018          Lektürebesprechung
 
19.06.2018          Familiale Lebenswelten im Kontext von Flucht - Prof. Dr. Manuela Westphal, Kassel
 
26.06.2018          Behinderung in Familien - Prof. Dr. Barbara Jeltsch-Schudel, Fribourg
 
03.07.2018          Demenz und Lebensqualität - Prof. Dr. Susanne Zank, Köln
 
10.07.2018          Die Verletzbarkeit familialer Lebenswelten durch amtliches Handeln und Nicht-handeln - Norbert Struck, Berlin  
 
17.07.2018          Abschlussdiskussion
 

 Im Wintersemester 2017/2018 fand die erste Ringvorlesung der dreiteiligen Vorlesungsreihe "Bildung im Lebenslauf - Heterogenität in der Spätmoderne. Privatheit, Diversität und Öffentlichkeit: Familie" statt.

Den Flyer zum Programm der Ringvorlesung im WiSe 2017/18 können Sie hier als PDF herunterladen (3,5 MB).