Abschlussarbeiten

Am Lehrstuhl für Arbeit und berufliche Rehabilitation betreuen wir Abschlussarbeiten in den Bachelorstudiengängen Erziehungswissenschaft und Sonderpädagogische Förderung und in den Masterstudiengängen Rehabilitationswissenschaft und Sonderpädagogische Förderung. In Ausnahmefällen sind auch Abschlussarbeiten im Bachelor- und Masterstudiengang Psychologie möglich.

Prinzipiell sollten sich die Abschlussarbeiten in die Themenbereiche unserer Forschungsprojekte eingliedern lassen. Informieren Sie sich dazu bitte bei Interesse auf unseren Projektseiten und nehmen Sie direkt mit der jeweiligen Ansprechperson Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Ideen.

Beispiele für Abschlussarbeiten aus den letzten Jahren für verschiedene Studiengänge finden Sie in der folgenden Liste (sortiert nach Studiengängen).

M.A. Rehabilitationswissenschaft

  • Selbstoffenbarung chronischer Erkrankungen am Arbeitsplatz - Entscheidungsrelevante Aspekte aus Sicht Betroffener
  • Diskussion möglicher positiver Effekte eines Auslandsaufenthalts in Umschulungen der beruflichen Rehabilitation und exemplarischer Untersuchung der Entwicklung von Selbstwirksamkeitserwartung der Rehabilitanden im Pilotprojekt EuMoBeRe
  • Institutionelle Einflussfaktoren auf den Übergang von der WfbM auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Experteninterviews mit BildungsexpertInnen und MitarbeiterInnen in WfbMs
  • Informationsbedarfe von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten bezüglichen ihrer beruflichen Teilhabe
  • Partizipation von Menschen mit Lernschwierigkeiten im Forschungsprozess
  • HIV und Arbeit – Der Prozess der Arbeitsaufnahme von Menschen mit einer HIV-Infektion am Beispiel Südafrika
  • Gestaltung von und Erfahrungen zu arbeitsweltbezogener Bildung für Menschen mit komplexer Behinderung
  • Einstellung von Studierenden gegenüber KommilitonInnen mit Behinderung – Konzeption und erste Validierung eines Fragebogens

B.A. Erziehungswissenschaft

  • Personale Einflussfaktoren auf den erfolgreichen Übergang Schule/Beruf bei Jugendlichen mit Behinderungen
  • Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung/Lernbeeinträchtigung - Ein Diskurs zur aktuellen Befundlage
  • Ernährungsinterventionen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung in klein- und mittelständischen Unternehmen: Eine erfolgskritische Betrachtung des Projekts „KMU IN FORM"
  • Psychosoziale Belastungen von Beschäftigten in einer Kommunalverwaltung – Eine erste Analyse
  • Das stressreduzierende Potential von traditionellem Taekwondo – Eine qualitative Befragung aktiver Taekwondo-Trainierender zu Effekten und Wirkmechanismen

B.A. Lehramt Sonderpädagogik

  • Möglichkeiten der Aufmerksamkeitsförderung bei Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt Sozial-Emotionale Entwicklung am Beispiel des Bewegten Lernens

Examen Sonderpädagogik

  • Die inklusive Berufsausbildung aus der Perspektive von Unternehmen: Anforderungen und Bewältigungsstrategien im Rahmen des !nka-Projektes
  • Menschen mit Asperger-Syndrom in Ausbildung: Determinanten gelingender betrieblicher Ausbildungsverhältnisse
  • Maßnahmen zur Prävention psychischer Belastungen bei Lehrkräften an  Schulen mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

 M.Sc. Psychologie

  • Berufsbezogene Kompetenzen von Personen mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung