Biographie und Mitgliedschaften

 

 Wissenschaftliche Tätigkeit

       ·         2010-2012 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Soziologie, Institut II

                 für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften, Humanwissenschaftliche

                 Fakultät, Universität zu Köln.


       ·         2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der internationalen qualitativen 

                 sozialwissenschaftlichen Forschung (in Deutschland, Frankreich,  England) Study on

                 Intermarriage des JDC International Centre for  Community Development,Projektleitung

                 für Deutschland.


       ·         2011-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des internationalen interdisziplinären (in

                 10 Ländern durchgeführten) Projektes „United States of Europe - a Travelling Exhibition

                 Project about European Identity and  Diversity", finanziert durch das European

                 Commission Culture Programme, Polish Presidency, Goethe Institut. Durchführung des 

                 soziologischen Projektteils in Deutschland.


       ·         2011-2012 Beraterin und Trainerin im internationalen Bildungsprojekt „Student

                 Leadership for Jewish Peoplehood, Building Global Connection", Zentralwohlfahrtsstelle

                 der Juden in Deutschland (ZWST), Jewish Agency for Israel, College Oranim Israel,

                 Bad Sobernheim.


       ·        2012 Teilnahme an der Ausstellung „Juden 4590. Von ganzweit weg - Einwanderer aus

                 der ehemaligen Sowjetunion", Jüdisches Museum München.


       ·        2011-2012 Durchführung der integrativen Werkstatt für Kinder ohne

                Migrationshintergrund und für jüdische Kinder mit Migrationshintergrund auf der Basis

                des Integrationsprojekts „Nonverbale Kommunikation: Integration von Migrantenkindern

                mit Hilfe der Kunst",  Atelier „Eastend", Internationaler Bund, Frankfurt am Main


       ·       2006-2011 Trainerin und Beraterin im Partizipationsprojekt für jüdische Jugendliche mit

               Migrationshintergrund  „Brückenschlag", gefördert durch die Stiftung  „Erinnerung,

               Verantwortung, Zukunft" (EVZ), Jewish Agency for Israel und die Zentralwohlfahrtsstelle

               der Juden in Deutschland (ZWST), Bad Sobernheim


       ·       2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der interdisziplinären Expertise zum Thema:

               „Mehrfach-, mehrdimensionale und intersektionale Diskriminierung im Rahmen des AGG",

               Fachhochschule Frankfurt am Main, finanziert durch die Antidiskriminierungsstelle des

               Bundes, Berlin, http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SiteGlobals/Forms

               /PublikationenSuche/Publikationen_Formular.html  


       ·       2010 Teilnahme in der Ausstellung „Ausgerechnet Deutschland! Jüdisch-russische

               Einwanderung in die Bundesrepublik" im Jüdischen Museum Frankfurt


       ·       2010-2011 Lehrbeauftragte im Institut für Soziologie, Johannes Gutenberg-Universität,

               Mainz


       ·       2007-2010 Lehrbeauftragte am Institut für Kulturanthropologie und Europäische

               Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt am Main


       ·       2007-2012 Lehrbeauftragte am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit,

               Fachhochschule Frankfurt am Main, prüfungsberechtigt im B.A.Studiengang


       ·       2009 Eine der Hauptrollen im Dokumentarfilm: „Mazal Tov" als Kulturanthropologin und

               Künstlerin. Regisseure: Thomas Bergmann und Mischka Popp


       ·       2009 Lehrbeauftragte am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Hochschule

               Fulda


       ·       2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt: „Migration and Mental Health in Germany

               - A Representative Study on Risks and Helpful Factors"(MIRAS) (VW-Stiftung Pilot

               Project)

 

       ·        2006-2008 Consultant für Diversitäts- und Interkulturalitätsfragen und Teamerin für

                sozialengagierte Praxis im Aktiven Museum Spiegelgasse für deutsch-jüdische

                Geschichtee.V., Wiesbaden


       ·      2006-2012 Persönliche wissenschaftlich-künstlerische Ausstellung ‚Migrationscollagen'

               über ex-sowjetische jüdische MigrantInnen in Deutschland in den Jüdischen Gemeinden

               in Erlangen, Dresden, Hannover und Darmstadt; im  Rathaus Nordhausen; im Amt für

               multikulturelle Angelegenheiten, Frankfurt/M; im Hessischen Ministerium für 

               Wissenschaft und Kunst und dem Aktiven Museum Spiegelgasse für deutsch-jüdische

               Geschichte, Wiesbaden; im Van Leer Institut, Jerusalem; in der Begegnungsstätte Alte

               Synagoge Wuppertal, Bilder im jüdischen Museum in Berlin.

                  

 


       ·      2003-2005 Praktische Durchführung und Anwendung des Projektes „Nonverbale

               Kommunikation:  Partizipation von Kindern mit Migrationshintergrund mit Hilfe der Kunst",

               Gudrun-Pausewang Schule, Recklinghausen


       ·       2003-2004 Gründung und Entwicklung einer privaten integrativen Kunstschule für Kinder

               ohne Migrationshintergrund und  jüdische Kinder mit Migrationshintergrund auf der Basis

               des Integrationsprojekts „Nonverbale Kommunikation: Integration von Kindern mit

               Migrationshintergrund mit Hilfe der Kunst",  Kinderladen Wuppertal


       ·       2002 Entwicklung des Integrationsprojekts „NonverbaleKommunikation: Partizipation von

               Migrantenkindern mit Hilfe der Kunst"


       ·       2002-2012 Arbeit als freischaffende Künstlerin


       ·       2002-2009 Arbeit an meiner Dissertation, einschließlich einer zweijährigen Feldforschung

               in Deutschland, und Erwerb der deutschen Sprache


       ·       2001-2002 Lektorin für Kulturanthropologie im College EmekIsrael, Afula, Israel


       ·       2001-2002 Lektorin für Soziologie an den Offenen Universitäten, Raanana und Ramat

               Gan,Israel


       ·       2001-2002 Hilfeleistung für Studenten mit Legasthenie,Muskelschwäche sowie für

               Studierende mit Migrationshintergrund, AStA der Universität Haifa, Israel


       ·       2000 Lektorin für Anthropologie im College Rupin, Midreshet Rupin, Israel         

 
       ·       2000-2001 Tutorin für Kulturanthropologie im College EmekIsrael, Afula


       ·       1998-2000 Zweijährige Feldforschung für die MA-Arbeit in Israel


       ·       1998-2000 Lektorin für Kulturanthropologie an der medizinischen Schule für

               Krankenschwestern im Bnai Zion Hospital, Haifa, Israel


       ·       1998-1999 Lektorin für Kulturanthropologie an der medizinischen Schule für    

               Krankenschwestern, Hillel-Yafe Hospital, Israel


       ·       1998-1999 Lektorin für Kulturanthropologie an der medizinischen Schule für

               Krankenschwestern, Carmel Hospital, Haifa, Israel


       ·       1998-1999 Tutorin und Forschungsassistentin für Soziologie und Anthropologie,

               Fakultät Gesellschaftswissenschaften, Universität Haifa, Israel


       ·       1998-1999 Tutorin für Soziologie und qualitativeForschungsmethoden, Fakultät  

               Erziehungswissenschaften, Universität Haifa,Israel


       ·       1996-1998 Tutorin für Soziologie und qualitative Forschungsmethoden, Fakultät für

               Statistik, Universität Haifa,  Israel
 

 

 

 

 Wissenschaftliche Ausbildung 

       ·       2011 Preisträgerin des Barbara-und-Piergiuseppe-Scardigli-Preises für eine

                herausragende Dissertationim Bereich der Geisteswissenschaften der Johann-Wolfgang-

                Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

       ·       4. Oktober 2010 Veröffentlichung meiner Dissertation „Food for Thought. Transnational

                Contested Identities and Food Practices of Russian-Speaking Jewish Migrants inIsrael

                and Germany" im Campus Verlag, Frankfurt am Main und Chicago University Press, New

                York.

 

       ·       2010 Nominiert für die Endauswahl für den WISAG-Preis 2010 für die beste Dissertation

                an der Goethe-Universität Frankfurt

 

       ·       13. Juli 2009 Disputation mit „summa cum laude".

 

       ·        Februar 2009 Abgabe meiner Dissertation: „Food for Thought: Contested Affiliations of

                Russian-Speaking Jewish Migrants in Israel andGermany. A Study of Everyday Life and

                Food Practices" im Fach Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Fachbereich

                Sprach- und Kulturwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main. Betreuerinnen

                und Gutachterinnen: Prof. Dr. Gisela Welz und Prof. Dr. Lena Inowlocki, Drittgutachter

                Prof. Dr. Micha Brumlik.

 

       ·        2009-2010 Stipendium für die Vorbereitung der Dissertationsveröffentlichung sowie für

                die erste Planungsphase des Postdoc-Projekts der Georg und Franziska Speyer´schen

                Hochschulstiftung, Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

       ·        2004-2008 Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung

 

       ·        2002-2003 Stipendium für die Vorbereitung des Promotionsprojekts und für die

                erste Feldforschungsphase, Bucerius Center for Research of Contemporary German

                History and Society, Universität Haifa, Israel

 

       ·        1996-2000 Studium der Soziologie und Kulturanthropologie an der Universität Haifa,

                 Israel, mit M.A. Abschluss. Auszeichnung der Magister-Abschlussarbeit als beste Arbeit

                 an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften des Jahres 2000

 

       ·        1992-1995 Studium der Soziologie und Kulturanthropologie an der Universität Haifa,

                 Israel, mit B.A. Abschluss

 

       ·        1992-1995 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Haifa, Israel, mit B.A.

                 Abschluss

     



      

     Mitgliedschaften

            ·      ISA RC38, Board Mitglied, Research Committee Biography and Society, International

                   Sociological Association

                   RC06 Committee on Family Research, International Sociological Association


           ·      ESA RN2, Committee Sociology of Arts, European Sociological Association

                  RN31, Committee Ethnic Relations, Racism, Anti-Semitism, European Sociological

                   Association

     

           ·      EASA European Association of Social Anthropologists


           ·      FGS Frankfurt Graduate School for the Humanities and Social Sciences, Goethe Universität

                  Frankfurt am Main


           ·      CEDIS Center of Diversity Studies, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln.


           ·      FIST Forschung für Interkulturelle Studien, HumanwissenschaftlicheFakultät, Universität

                   zu  Köln


           ·      IPC Internationales Promotions-Centrum, Gesellschaftswissenschaften, GoetheUniversität

                  Frankfurt am Main


           ·     FIT Forschungsinitiative Transnationalisierung, Institut für Kulturanthropologie und  

                 Europäische Ethnologie, Goethe Universität, Frankfurt am Main, Leitung Prof. Dr. Gisela

                  Welz.

     

           ·     OAC Open Anthropology Cooperative Network


           ·     SFI-AG mit dem Schwerpunkt ‚Psychoanalytische Perspektiven zu Antisemitismus und

                Judentum im gegenwärtigen Deutschland',  im Sigmund Freud Institut -Leitung Dr. Kurt

                Grünberg


           ·    AMS Aktives Museum Spiegelgasse für jüdisch-deutsche gegenwärtige Geschichte,

                Wiesbaden


           ·    JG Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main K.d.ö.R.

     

           ·    Mitglied des Landesprüfungsamtes - Geschäftsstelle Köln -  für die erste Staatsprüfung im

                Lehramt