H3 Kontakt zum Thema

Dr. Dirk Rohr
Dr. Dirk Rohr
Akademischer Direktor, Lehr-Supervisor DGSv/DGSF
Professionalisierung & Beratung: Leitung Arbeitsbereich Beratungsforschung, Leitung Zentrum für Hochschuldidaktik (ZHD)

Raum 3.132 (ehem. 315), 3. Etage - Hauptgebäude HF

Gronewaldstr. 2
Brieffach: 2
50931 Köln

Telefon 0221-470-4076
Fax
E-Mail dirk.rohr@uni-koeln.de
Sprechstunde nach Vereinbarung - in Bezug zu Leistungsverbuchungen bitte Frau Rusch kontaktieren!


Website Kontakt V-Card

1. Tätigkeitsbereiche

  1. Fakultätsgeschäftsführer/ Dekanat
  2. Leitung Zentrum für Hochschuldidaktik (ZHD)
  3. Leitung Arbeitsbereich Beratungsforschung
  4. President European Association for Counselling, EAC
  5. Herausgeber der Reihe Beratung, Coaching, Supervision im Carl-Auer-Verlag
  6. Member Executive Council IAC (International Association for Counselling with Consultative Status WHO and UNESCO) 
  7. Member International Advisory Board "Counselling and Psychotherapy Research Journal - Linking research with practice

2. Kontakt

Email: dirk.rohr@uni-koeln.de 

Postanschrift:

Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät

Gronewaldstraße 2

50931 Köln 

Sekretariat:  Frau Bianca Rusch, brusch@uni-koeln.de

Telefon: 0221 470-4076Raum 314, Hauptgebäude Humanwissenschaftliche Fakultät  

(Gebäudenummer 216) interaktiver Lageplan 

Termine nur nach individueller Vereinbarung / Vorabkontakt per E-Mail ist erwünscht.

wissenschaftliche Hilfskräfte: 

Isabella Kneuper, kisabell@uni-koeln.de

Sofiia Molot, smolot@smail.uni-koeln.de

 

3. Vita

Dirk Rohr promovierte über das systemisch-humanistische Konzept ‚Analysen Innerer Dialoge' und erhielt 2004 den Ruf auf die 'Professur für Kommunikation in pädagogischen Handlungsfeldern' (W1) der Universität Oldenburg. Zuvor leitete er die Studienberatung und das Zentrum für internationale Beziehungen der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln. 2006 war er Invited Scientist der Harvard University und der Stanford University und führt seitdem die Lehr- und Forschungskooperation mit Gastprof. Dr. Charles Deutsch (Gastprofessur 2008; gemeinsame Durchführung von vier großen PeerLearning-Praxisforschungsprojekten) und Prof. Dr. John Krumboltz fort. Seit 2009 ist er Leiter des Zentrums für Hochschuldidaktik (ZHD), des Praktikumszentrums und des Career Service (bis 31.9.2013) an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Seit Nov. 2011 ist er zudem Fakultätsgeschäftsführer, Leiter der Studienberatung (SSC; bis zum 31.3.14) und Leiter des Arbeitsbereiches Beratungsforschung. Dirk Rohr hat neben Erziehungswissenschaft Sonderpädagogik (Lehramt und Diplom mit Auszeichnung), Psychologie und Beratungsmethoden (Uni Köln) an der Deutschen Sporthochschule studiert. Er ist Psychomotoriker (AKM), Gestalttherapeut (DGSW), Berater (DGSF/DGfB), Coach, Supervisor und Lehr-Supervisor (DGSv und DGSF) sowie Instituts- und Weiterbildungsleiter 'Systemische Beratung' im koelner-institut.de. Im Juni 2016 wurde er in den wissenschaftlichen Beirat der "Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB)" berufen; von 2016 bis 2019 war er im Geschäftsführenden Vorstand der DGfB sowie Sprecher der Fachgruppe Beratung in der DGSF. Seit April 2017 ist er "Member of the Governing Board, European Association for Counselling (EAC)". Seit Januar 2018 Herausgeber der petrolfarbenen Reihe" Beratung, Coaching, Supervision" im Carl-Auer-Verlag. Seit April 2019 ist er Präsident der EAC und seit Mai 2019 ist er "Member Executive Council, International Association for Counselling (IAC)". Seit Januar 2020 ist er Member International Advisory Board  "Counselling and Psychotherapy Research Journal - Linking research with practice". 

English abstract: Dirk Rohr, Dr, was appointed Professor of Communication at the University of Oldenburg. He is now Academic Director of the Counselling Research Group and the Centre for Advanced Teaching and Learning at the University of Cologne, Germany. He is also the founder and director of koelner-institut.de and author of 15 books. Since 2019, he is President of the European Association for Counselling (EAC) and a member of the Executive Council International Association for Counselling (IAC).
 

4. Projekte

  • Peer-Learning (Charles Deutsch, Harvard University)   
  • Career Counseling (John Krumboltz, Stanford University)
  • Schlag.fertig (Peer-Projekt in der Gewaltprävention/ aktion mensch/ Diakonie Michaelshoven/ RheinEnergieStiftung, wir helfen e.V., Stadt Köln, Störenfried GbH www.stoeren-fried.de)
  • babes'n'babies (Peer-Projekt TeenagerMütter/ wir helfen e.V.); jetzt neu unter RaBenNest
  • an.sprech.bar (Peer-Projekt Suchtvorbeugung/ Drogenhilfe Köln/ wir helfen e.V.)
  • AlkoPaps (Peer-Projekt Kinder aus alkoholbelasteten Familien/ wir helfen e.V./ Harvard)
  • Evaluation des SSC (Studierende beraten Studierende/ HPF)
  • Evaluation des Transfers von 'quit the shit' (Online-Konzept zur Reduktion von Cannabiskonsum/ BZgAPraxis(&)Forschung: Supervision (DGSv)
  • The Influence of Eastern Philosophy on Humanistic Psychology' (Nanjing Normal University; Memorandum of Understanding)
  • Modellkolleg Bildungswissenschaften (Projektleitung gemeinsam mit Prof. Dr. Hans-Joachim Roth; aus der Projektlinie „Innovation in Lehre und Studium, Rektorat der Universität zu Köln)
  • Deutsch als Zweitsprache (Projektleitung gemeinsam mit Prof. Dr. Hans-Joachim Roth und Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek; aus der Projektlinie „Innovation in Lehre und Studium", Rektorat der Universität zu Köln)
  • Kinder in ihrer Bildung begleiten – Das KiBibe-Projekt. Empirische Bildungsforschung zu den Interaktionselementen des Marte-Meo-Beratungsmodells
  • 'World Mapping of the Counselling Profession' (gefördert durch die WHO) 
  • InGeno: Entwicklung einer Genogramm-Software für Beratungsprozesse: Lehr- und Forschungskooperation mit Dr. Mario Winter, Professor für Softwareentwicklung und Projektmanagement an der Fachhochschule Köln (von der DGSF gefördert)
  • Das Programm „Professionalisierung der Lehre in Akademischen Netzwerken (PLAN)“ (geördert vom Rektorat der UzK)
  • Entwicklung des Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) Beratung (gefördert durch die DGfB)

5. Lehr-Veranstaltungen

Ich habe seit dem Sommersemester 2001 über 120 Lehrveranstaltungen in den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Studium Integrale, Beratung/Supervision, Erwachsenenbildung und Heilpädagogik durchgeführt. 

Neben meiner hauptamtlichen Lehre an der Universität zu Köln habe ich Lehrveranstaltungen an der Universität Dortmund, Universität Hamburg und an der Harvard University durchgeführt. 

Aktuelle Veranstaltungen (und Archiv) finden Sie im KLIPS -System.

6. Publikationen 

a) Monographien und Herausgeberschaften

(Ich versende folgende Bücher (Nr. 2, 3, 7, 8, 10, 11, 16 und 17), wenn Sie in Ihren Briefumschlag an den Arbeitsbereich Beratungsforschung (Gronewaldstraße 2, 50931 Köln) je Buch eine Spende von 5€ einlegen. Die Spende geht zu 100% an eine Hilfsorganisation, die Haitianische Kinder unterstützt.) 

17.     Rohr, D., Omer, H., Aarts, M. & Furman, B. (2021). Gelingende Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen – Neue Autorität, Marte Meo und Ich schaffs. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

16.     Rohr, D. (2021). European Association for Counselling, EAC & International Association for Counselling, IAC: Counselling in Europe. Training, Standards, Research, ‘Culture‘ & Information about 39 Countries. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

15.     Gold, I., Weinberg, E. & Rohr, D. (2021; im Druck). Das hat ja was mit mir zu tun!? Macht- und rassismuskritische Perspektiven für Beratung, Therapie und Supervision – mit Interviewbeiträgen von Souzan AlSabah, Sandra Karangwa, Berivan Moğultay-Tokuş und Amma Yeboah. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

14.     Rohr, D. & Meiners, K. (2021; im Druck). Kinder in ihrer Bildung begleiten - Das KibBibe-Projekt. Empirische Bildungsforschung zu den Interaktionselementen des Marte-Meo-Beratungsmodells. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

13.     Deutsch, C. & Rohr, D. (2021; im Druck). Lehr- und Praxisbuch für Peer Learning – Peer-Projekte initiieren, begleiten und beraten. Weinheim: Beltz.

12.     Rohr, D. (2021; in Vorbereitung). minihandbuch beraten - Eine kleine Praxis-Einführung mit 10 Prinzipien für 100 Interventionen. Weinheim: Beltz.

11.     Schubert, F.-C., Rohr, D. & Zwicker-Pelzer, R. (2019). Beratung. Grundlagen - Konzepte - Anwendungsfelder. Heidelberg: Springer.

10.     Rohr, D. (Hg.) (2017). Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie. Schwerpunktheft Aus- und Weiterbildung in Beratung. 3/2017. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

09.     Rohr, D. (2017). Über die Arbeit mit Genogrammen - Auswertung von ExpertInneninterviews zur Genogrammerstellung. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

08.  Rohr, D. (2016). Eine kleine Theorie-Einführung in Systemische und Humanistische Ansätze am Beispiel des Inneren Teams. Mit Begleittexten von Friedemann Schulz von Thun, Bernd Schmid und Jürgen Kriz. Weinheim: Beltz.

07.  Rohr, D., den Ouden, H. & Rottländer, E.-M. (2016). Hochschuldidaktik - im Fokus von Peer Learning und Beratung. Weinheim: Beltz.

06.  Rohr, D., Strauß, S., Aschmann, S.& Ritter, D. (2016). Der Peer-Ansatz in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen: Projektbeschreibungen und -evaluationen. Weinheim: Beltz.

05.  Rohr, D., Hummelsheim, A. & Höcker, M. (Hg.) (2016). Beratung lehren - Erfahrungen, Geschichten, Reflexionen aus der Praxis von 30 Lehrenden. Weinheim: Beltz.

04.  Rohr, D., Hummelsheim, A., Kricke, M. & Amrhein, B. (Hg.) (2013). Reflexionsmethoden in der Praktikumsbegleitung. Münster: Waxmann.

03.  Rohr, D. & Roth, H.-J. (Hg.) (2012). Bildungswissenschaften: Das Kölner Modell von der Erprobung zur Implementierung. Münster: Waxmann.

02.  Bergedick, A., Rohr, D. & Wegener, A. (2011). Bilden mit Bildern. Visualisieren in der Weiterbildung. Bielefeld: Bertelsmann.

01.  Rohr, D. (2004). Das Systemisch-Humanistische Konzept AID: Analysen Innerer Dialoge. Ein interdisziplinärer Beitrag zur Erforschung intra- und interpersonaler Kommunikation in schwierigen Situationen. Dissertation. Köln.

 

b)    Aufsätze in Zeitschriften mit Review-Verfahren

16.     Rohr, D., Spath, K. & Aschermann, E. (2022; angenommen). Genogramme in Beratung und Therapie: Übersicht über die aktuelle Forschung. In: Zeitschrift Familiendynamik – Systemische Praxis und Forschung 1/2022. Stuttgart: Klett-Cotta Verlag.

15.     Rohr, D., Spath, K. & Aschermann, E. (2022; angenommen). Genogramme in Beratung und Therapie: Ergebnisse einer Mixed Methods Studie in Deutschland. In: Zeitschrift Familiendynamik – Systemische Praxis und Forschung 2/2022. Stuttgart: Klett-Cotta Verlag

14.     Gnest, F., Masurek, M. & Rohr, D., R. (2021; angenommen). Systemische Qualitative Sozialforschung – Über die Re-Konstruktion von Wissen, die Gesprächsführung bei Interviews, eine systemische Perspektive auf Gütekriterien und die Eingebundenheit von Forschenden in den Forschungsprozess. In: Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

13.     Baum, R., Jablonski, C. & Rohr, D. (2021). Systemisch online lehren – mehr als ein Plan B? In: Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung 39 (3), S. 134-142. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

12.     Rohr, D. & Baum, R. (2021; angenommen). Professionalisation in Counselling as a narrative identity project: Insights and implications from Counsellor education in Germany. In: Counselling and Psychotherapy Research 23 (3).

11.     Rohr, D., Nettersheim, S., Deutsch, C. & Meiners, K. (2020). A mixed methods research study on the video-based counselling method Marte Meo. In: Counselling and Psychotherapy Research Journal . https://doi.org/10.1002/capr.12380.

10.     Rohr, D. & Baum, R. (2019). Professionalisierung als narratives Identitätsprojekt. Selbsterzählungen als Forschungszugang und Reflexionsinstrument. In: Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung, 4/2019, S.155-164. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

09.     Strauß, S. & Rohr, D. (2019). Peer-Learning in der Lehrer*innenbildung. Journal für LehrerInnenbildung, 19 (3), 106-116. https://doi.org/10.35468/jlb-03-2019_11

08.     Rohr, D., Winter, M., Kullack, S., Schulz, T., Lütters, T. & Geldermann, N. (2015). Forschendes Lernen im interdisziplinären Teamteaching – Eigenverantwortliches, kooperatives und problembasiertes Lernen am Beispiel der Entwicklung einer Software für Genogrammarbeiten. In: Neues Handbuch Hochschullehre. C 2.32. Berlin: Raabe Verlag. 

07.     Mutter, F. & Rohr, D. (2015). Public-Private-Partnership, Service-Learning, Forschendes Lernen oder Planspiel? Erfahrungs- und projektorientierte Lehre am Beispiel eines Sport-Marketing-Seminars. In: Neues Handbuch Hochschullehre. C 1.9. Berlin: Raabe Verlag.

06.     Rohr, D., Kricke, M., den Ouden, H. & Bachtsevanidis, V. (2014). Modelling, Teamteaching, Planspiel & Tutorien - Verzahnung hochschuldidaktischer Aspekte. In: Neues Handbuch Hochschullehre. 66/2014. Berlin: Raabe Verlag.

05.     Rohr, D., Kricke, M., den Ouden, H. & Bachtsevanidis, V. (2014). Theorie-Praxis-Verzahnung bei der Professionalisierung angehender Lehrkräfte: Portfolioarbeit, Lernteams, Reflecting Team & Supervision im Modellkolleg. In: Neues Handbuch Hochschullehre. L 3.10. Berlin: Raabe Verlag. 64/2014, S.135-164.

04.     Rohr, D., den Ouden, H. & Zepp, J. (2013). Planspiel in der Hochschullehre. In: Neues Handbuch Hochschullehre. C 2.25. Berlin: Raabe Verlag.

03.     Rohr, D. & Wegener, A. (2012). Lehrcoaching: Ein systemisches Konzept zur individuellen Beratung. In: Neues Handbuch Hochschullehre. L 3.8. Berlin: Raabe Verlag.

02.     Kempen, D. & Rohr, D. (2011). Team Teaching in Higher Education. In: Neues Handbuch Hochschullehre. L 3.6. Berlin: Raabe Verlag.

01.     Kempen, D. & Rohr, D. (2009). From Peer to peer: Kollegiale Hospitationen in der Hochschule. In: Neues Handbuch Hochschullehre. L 3.5. Berlin: Raabe Verlag.

 

c)    Buchkapitel, Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften

34.     Stein, C. & Rohr, D. (2022; angenommen): Die digitale Erstellung von Genogrammen – mit der InGeno-App. In: Hochbahn, A. (Hg.): Online-Wegweiser für Systemiker*innen. Virtuelle Beratungen, Coachings, Trainings, Seminare kreativ und souverän gestalten. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.

33.     Jablonski, C., Baum, R. & Rohr, D. (2022; angenommen): Heutagogik - Didaktische Überlegungen zur Gestaltung von Online-Lehre. In: Hochbahn, A. (Hg.): Online-Wegweiser für Systemiker*innen. Virtuelle Beratungen, Coachings, Trainings, Seminare kreativ und souverän gestalten. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.

32.     Höcker, M., Baum, R., Rohr, D. & Stein, C. (2021; angenommen). Spiel mit Hüten statt Hütchenspiel. Systemische Lehrpraxis als Spiel mit dem Lehr-Lern-Kontext. In: Goll-Kopka, A., Lindemann, H. & Trumpa, S. (Hg.): Systemische Lehre an Hochschulen – Praktische Impulse für Methodik und Didaktik. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.

31.     Rohr, D. (2018). Über Gleichzeitigkeit, Bewusstheit und Weisheit. In: CounselingJournal 2/2018. Eschweiler: BVPPT.

30.     Höcker, M., Hummelsheim, A. & Rohr, D. (2017). „Don’t play what’s there. Play what’s not there.“ – Vom Spielen beim Beraten und in der Beratungslehre. In: Rohr, D. (Hg.): Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie. Schwerpunktheft Aus- und Weiterbildung in Beratung. 3/2017. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. 

29.     Zwicker-Pelzer, R. & Rohr, D. (2017). Kontexte von Beratungs-Weiterbildungen – Lernen in Weiterbildungen der DGSF. In: Rohr, D. (Hg.): Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie. Schwerpunktheft Aus- und Weiterbildung in Beratung. 3/2017. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

28.     Rohr, D. (2017). Standpunkte zu „Aus- und Weiterbildung in Beratung“ – Editorial. In: Rohr, D. (Hg.): Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie. Schwerpunktheft Aus- und Weiterbildung in Beratung. 3/2017. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

27.     Rohr, D. (2016). Lehren durch Beraten und Vorleben: Ambivalenzen wertschätzend transparent machen. In: Rohr, D., Hummelsheim, A. & Höcker, M. (Hg.): Beratung lehren - Erfahrungen, Geschichten, Reflexionen aus der Praxis von 30 Lehrenden. Weinheim: Beltz.

26.     Rohr, D. (2016). Der Gesprächsansatz nach C. Rogers. In: B. Szczyrba, T. van Treeck, B. Wildt & J. Wildt (Hg.): Coaching (in) Diversity. Wiesbaden: Springer Verlag.

25.  Rohr, D. (2013). Beratung durch Peers: Theorie, Praxis und Evaluation der Studienberatung durch Studentische Hilfskräfte. In: Beratung und Studium. Universitätsverlag Webler. 8. Jahrgang. 4/2013, S. 98-103. Bielefeld.

24.  Schindler, I., Kricke, M. & Rohr, D. (2013). Nach der Praxis Mehr-Sehen: Die Methode des Reflecting Teams. In: Rohr, D., Hummelsheim, A., Kricke, M. & Amrhein, B. (Hg.): Reflexionsmethoden in der Praktikumsbegleitung. S.99-109. Münster: Waxmann.

23.  Köppler, P. & Rohr, D. (2013). Achtsamkeitstraining als Reflexionsmethode. In: Rohr, D., Hummelsheim, A., Kricke, M. & Amrhein, B. (Hg.): Reflexionsmethoden in der Praktikumsbegleitung. S.83-90. Münster: Waxmann.

22.  Hummelsheim, A. & Rohr, D. (2013). Zur Implementierung von Reflexions- und Supervisionselementen in die Begleitung des Kölner Orientierungspraktikums. In: Rohr, D., Hummelsheim, A., Kricke, M. & Amrhein, B. (Hg.): Reflexionsmethoden in der Praktikumsbegleitung. S.11-16. Münster: Waxmann.

21.  Brune, S., Mutter, F. & Rohr, D. (2012). Systemische Personalentwicklung an Hochschulen: Workshops & individuelle Beratung für Einsteiger. In: Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung (P-OE). Universitätsverlag Webler. 7. Jahrgang. 3/2012, S.75-82. Bielefeld.

20.  Kricke, M., Rohr, D. & Schindler, I. (2012). Das "Reflecting Team" als Schlüssel im Professionalisierungsprozess: Die offene Tür. In: Bosse, D., Moegling, K. & Reitinger, J. (Hrsg.): Reform der Lehrerbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teil 2: Praxismodell und Diskussion. S. 17-34. Kassel.

19.  Rohr, D. & Hummelsheim, A. (2012). Supervisor/innen in der Lehrerausbildung. In: journal.supervision 1.2012. Kassel: kassel university press.

18.  Rohr, D. (2012). angemessen verstörende visionen. In: journal.supervision 2.2012. Kassel: kassel university press.

17..  Rohr, D. (2012). „Wer hat hier was zu sagen?" In: Thema Jugend 1/2012. Münster.

16.  Nguyen, A. & Rohr, D. (2011). Schlüsselkompetenzen per Webinar. Wie aus überbuchten Kursen eine zukunftsweisende Idee wird. In: Hamburger eLearning-Magazin #7- 12/11, S. 61f. Hamburg.

15.  Rohr, D. & Roth, H.-J. (2012). Das Modellkolleg. In: Rohr, D. & Roth, H.-J. (Hg.): Bildungswissenschaften. S.9-19. Münster: Waxmann.

14.  Artmann, M., Michalak, M. & Rohr, D. (2012). Theorie-Praxis-Bezug. In: Rohr, D. & Roth, H.-J. (Hg.): Bildungswissenschaften. S.70-73. Münster: Waxmann.

13.  Bachtsevanidis, V., den Ouden, H., Kricke, M. & Rohr, D. (2012). Hochschuldidaktische Aspekte. In: Rohr, D. & Roth, H.-J. (Hg.): Modellkolleg Bildungswissenschaften. S.91-100. Münster: Waxmann.

12.  Artmann, M., Gantefort, C., Herzmann, P., König, J., Kricke, M., Karduck,S., Rohr, D. & Roth, H.-J. (2012). Evaluation. In: Rohr, D. & Roth, H.-J. (Hg.): Bildungswissenschaften. S.100-127. Münster: Waxmann.

11.  Rohr, D. (2012). Erste Erfahrungen der Implementierung: 40 Begleitveranstaltungen des Orientierungspraktikums. In: Rohr, D. & Roth, H.-J. (Hg.): Bildungswissenschaften. S.128-132. Münster: Waxmann.

10.  Kricke, M., Rohr, D. & Schindler, I. (2012). Das „Reflecting Team" als Schlüssel im Professionalisierungsprozess: Die offene Tür. In: Schulpädagogik-heute 5/2012. Immenhausen bei Kassel: Prolog-Verlag.

9.  Rohr, D., Strauß, S. & Vossebrecher, D. (2011). Von „Auge um Auge" zu: Schlag.fertig - Gewaltprävention auf Augenhöhe. In: AJS Forum. 4/2011, S.4f. Essen: Drei-W-Verlag.

8.  Reimann, S. & Rohr, D. (2011). Visualisierungen im Seminar. Von der Idee zum Bild. In: Training aktuell. 8/2011. Bonn: ManagerSeminare Verlag.

7.  Rohr, D. & Strauß, S. (2011). Der Peer-Ansatz in der Gewaltprävention. In: ProJugend. 2/2010, S. 4f. München.

6.  Strauß, S. & Rohr, D. (2010). Schlag.fertig. Peer-Projekt zur Gewaltvorbeugung. In: Pro Jugend. 2/2010, S. 17f. München.

5.  Kempen, D. & Rohr, D. (2009). Peer Learning & Counceling im Fokus - Das Programm des Zentrums für Hochschuldidaktik der Universität zu Köln im Überblick. In: Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung (P-OE). Universitätsverlag Webler. 4. Jahrgang. 3+4 2009, S. 103f. Bielefeld.

4.  Rohr, D., Kempen, D. & Den Ouden, H. (2009). "Studiengangsentwicklung in hochschuldidaktischer Perspektive" - dghd-Jahrestagung, Rückblick. In: Hochschuldidaktik aktuell. Juni 2009, Seite 8f. Mannheim.

3.  Rohr, D., Vossebrecher, D., Kempen, D. & Strauß, S. (2007). Evaluation des Peer-Projektes an.sprech.bar der Drogenhilfe Köln gGmbH. Köln.

2. Rohr, D., Vossebrecher, D., Kempen, D. & Jeschke, K. (2007). Bericht zur Evaluation des Transfers von "quit the shit" (Modellprojekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung). Köln: BZgA.

1.  Rohr, D. (2004). Eine "wirkliche" Reform: Studienreform im Lehramt Sonderpädagogik an der Universität zu Köln. In: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (2004) 4, S 412f. München: Reinhardt Verlag.

 

7. Ausrichter Internationaler Konferenzen   

Die erste Organisation und Leitung einer Internationalen Konferenz:

„StanfordHarvardCologne-Conference for a NewLeadershipGeneration:

Empowering, Peer-led Management" in Schloss Wahn am 21./22. Feb. 2008 

mehr dazu: https://www.hf.uni-koeln.de/data/dekanat/File/news/StanforfHarvardManagement.pdf

Seit 2016 veranstaltet Dirk Rohr folgende jährlichen Tagungen: http://www.tagungsreihe-gelingende-kommunikation.de