H3 Kontakt zum Thema

Dr. Tobias Bernasconi
Dr. Tobias Bernasconi
Studienrat im Hochschuldienst

Raum 6.09

Habsburgerring 1
50674 Köln

Telefon 0221/470 5525
Fax
E-Mail tobias.bernasconi@uni-koeln.de
Sprechstunde Aktuell vertrete ich die Professur "Körperliche und motorische Entwicklung in Rehabilitation und Pädagogik" an der TU Dortmund.

Anfragen zu Sprechstundenterminen in Köln können Sie mir gerne per Mail senden, ich melde mich dann mit einem Terminvorschlag bei Ihnen zurück.


Kontakt V-Card

 

 Arbeits- und Interessensschwerpunkte:

  • Inklusion und inklusiver Unterricht

  • Bildung und Erziehung von Schülern mit schwerer und mehrfacher Behinderung  

  • Unterstützte Kommunikation

 

Mitarbeit im Forschungs- und Beratungszentrum für Unterstützte Kommunikation

 

Publikationen

Monografien und Herausgeberwerke

  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2017): Inklusive Schulen entwickeln. Impulse für die Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2016): Schwere Behinderung und Inklusion. Facetten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik. Oberhausen: Athena.
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2015): Pädagogik bei schwerer und mehrfacher Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Bernasconi, T. (2007): Barrierefreies Internet für Menschen mit geistiger Behinderung. Eine experimentelle Pilotstudie zu technischen Voraussetzungen und partizipativen Auswirkungen. Oldenburg: BIS

 Zeitschriften- und Buchbeiträge:

  • Bernasconi, T. & Sachse, S.K. (2019): ICF-orientierte Interventionsplanung in der Unterstützten Kommunikation. In: Frühförderung interdisziplinär, 38 (3), S. 127-134
  • Zinkevich, A./Uthoff, S./Boenisch, J./Sachse, K.S./Bernasconi, T./Ansmann, L. (2019): Complex Intervention in augmentative and alternative communication (AAC). Care in Germany: a study protocol of an Evaluation study with a controlled mixed Methods design. In: BMJ Open 9:e026469. doi:10.1136/bmjopen-2019-029469
  • Bernasconi, T. (2019): Muskelerkrankungen im Kindes- und Jugendalter und Beeinträchtigungen der sozial-emotionalen Entwicklung. In: Hansen, G. (Hrsg.): Grundwissen Muskelerkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Düsseldorf: verlag selbetbestimmtes leben, S. 31-58
  • Bernasconi, T. (2019): Bildung bei schwerer und mehrfacher Behinderung. In: Fröhlich, A. Mohr, L, Zündel, M. (Hrsg.): Handbuch Basale Stimulation. Bern: Hogrefe, S. 173-184
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2019): Potentiale des Spiels im Rahmen nicht ausgrenzender Pädagogik. In: Riegert, J. et al. (Hrsg.) Spielen. Menschen mit schwerer Behinderung und die Potentiale des Spiels. Aachen: Mainz, S. 123-138.
  • Sachse, S.K. & Bernasconi, T. (2018): Gelingende Alltagskommunikation und Teilhabe durch systematische Förderung der kommunikativen Kompetenz. In: Unterstützte Kommunikation 23 (3), S. 40-46
  • Bernasconi, T. (2018): Pflege und Unterstützte Kommunikation bei Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung. In: Unterstützte Kommunikation 23 (2), S. 15-19
  • Bernasconi, T. (2017): Anteil und schulische Situation von Schülerinnen und Schülern mit schwerer und mehrfacher Behinderung an Förderschulen in NRW - Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und geistige Entwicklung. In: VHN 86 (4), S. 309-324
  • Bernasconi, T., Böing, U., Goll, H. & Wagner, M. (2017): Inklusion und Exklusion von Schülerinnen und Schülern mit schwerer Behinderung. In: Behinderte Menschen 40 (4/5), S. 41-47
  • Bernasconi, T.  & Böing, U. (2017): Widersprüche und Ungewissheit - Herausforderung für an Inklusion orientierte Schulen. In: dies. (Hrsg.): Inklusive Schulen entwickeln. Impulse für die Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 31-46
  • Bernasconi, T. (2017): Schülermitwirkung in an Inklusion orientierten Schulen.  In: Bernasconi, T.  & Böing, U. (Hrsg.): Inklusive Schulen entwickeln. Impulse für die Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 209-218.
  • Bernasconi, T.  & Böing, U. (2017): Einleitung. In: dies. (Hrsg.): Inklusive Schulen entwickeln. Impulse für die Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 7-14.
  • Bernasconi, T. (2017): Chancen und Herausforderungen von Teilhabe für Menschen mit Komplexer Behinderung. In: Sonderpädagogische Förderung in NRW. 55 (3), S. 14-19.
  • Bernasconi, T. (2017): Design. In: Ziemen, K. (Hrsg.): Lexikon Inklusion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 39-41
  • Wittenhorst, M. & Bernasconi, T. (2017): Inklusiver Literaturunterricht. In: Ziemen, K. (Hrsg.): Lexikon Inklusion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 140-142
  • Bernasconi, T. (2017): Rezension zu: Andreas Langer, Fabian Frei (Hrsg.): Kurzzeitwohnen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren Familien. Eine wissenschaftliche Evaluation im Neuen Kupferhof. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, link
  • Bernasconi, T. (2016): Bildung bei schwerer und mehrfacher Behinderung. In: Teilhabe 55 (4), S. 168-172
  • Bernasconi, T. (2016): Epilepsien und Beeinträchtigungen der Kognition und des Lernens. In: Hansen, G. (Hrsg.): Grundwissen Epilepsien im Kindes- und Jugendalter. Düsseldorf: verlag selbstbestimmtes leben. S. 38-72.
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2016): Schwere Behinderung und Inklusion?! Skizzen einer nicht ausgrenzenden Pädagogik. In: Behindertenpädagogik 55 (3), S. 270-284.
  • Bernasconi, T. & Wittenhorst, M. (2016): Elementarisierung als didaktische Möglichkeit zur Gestaltung von inklusivem Literaturunterricht - Perspektiven aus Sicht des Förderschwerpunktes Geistige Entwicklung. In: Frickel, S.A. & Kagelmann, A. (Hrsg.): Der inklusive Blick. Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang, S. 115-132.
  • Bernasconi, T. (2016): "Das möchte ich gerne lernen" - Zur Planung individueller Ziele im FgE. In: Lernen konkret 35 (2), S. 10-15.
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2016): Figuren einer nicht ausgrenzenden Pädagogik. In: dies (Hrsg.): Schwere Behinderung und Inklusion. Facetten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik. Oberhausen: Athena, S. 37-54.
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2016): Einleitung: Schwere Behinderung und Inklusion - grundlegende Anmerkungen. In: dies (Hrsg.): Schwere Behinderung und Inklusion. Facetten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik. Oberhausen: Athena, S. 11-22.
  • Bernasconi, T. & Keeley, C. (2016): Empirische Forschung mit Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung. In: Teilhabe 55 (1), S. 10-15.
  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2015): Skizzen zur Kommunikation mit Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung. In: Antener, G., Blechschmidt, A. & Ling, K. (Hrsg.): UK wird erwachsen. Karlsruhe: von Loeper, S. 21-32.

  • Reißig, T. & Bernasconi, T. (2015): Das Lesen typographischer Dispositive. In: Rautenberg, I. & Reißig, T. (Hrsg.): Lesen und Lesedidaktik aus linguistischer Perspektive.  Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang, S. 217-242.

  • Bernasconi, T. (2015): Zu Besonderheiten in der Kommunikation mit Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung. In: Unterstützte Kommunikation 20 (1), S. 15-2.

  • Bernasconi, T. & Böing, U. (2015): Impulse zu einer disziplinären Bestimmung der Pädagogik bei schwerer und mehrfacher Behinderung in ihrem Verhältnis zu einer (inklusiven) Allgemeinen Pädagogik. In: Schnell, I. (Hrsg.): Herausforderung Inklusion - Theoriebildung und Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 129-137.

  • Bernasconi, T. (2015): Empirische Forschung bei Menschen mit schwerer Behinderung - Ergebnisse einer Vor-Studie zu methodischen Problemen und Herausforderungen. In: Leonhardt, A./ Müller, K. & Trucken­brodt, T. (Hrsg.): Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung. Beiträge zur Interkulturellen und International vergleichenden Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 485-49.

  • Peperhove, R. & Bernasconi, T. (2015): Operative Qualität. In Gerhold, L. et al (Hrsg): Standards und Gütekriterien der Zukunftsforschung. Wiesbaden: VS, S. 121-13.

  • Bernasconi, T. (2013): E-Learning für Menschen mit geistiger Behinderung in der Erwachsenenbildung. In: Erwachsenenbildung und Behinderung. 24 (1), S. 6-11.
  • Bernasconi, T. (2013): Literaturunterricht mit Schülern mit geistiger Behinderung. In. Lernen konkret. 32 (3), S. 15-20.
  • Bernasconi, T. (2013): Design. In: Ziemen, L. (Hrsg.): Inklusion-Lexikon. Universität zu Köln. Online verfügbar unter http://inklusion-lexikon.de/Design_Bernasconi.pdf [Zugriff April 2013]
  • Bernasconi, T. (2013): Rezension zu: Harald Goll (Hrsg.): Kinder mit Anenzephalie und ihre Familien. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/14834.php [Zugriff: 26.03.2013]
  • Wittenhorst, M. & Bernasconi, T. (2012): Literaturunterricht. In: Ziemen, K. (Hrsg.): Inklusion-Lexikon. Universität zu Köln. Online verfügbar unter http://inklusion-lexikon.de/Literaturunterricht_WittenhorstBernasconi.pdf [Zugriff: 12.12.2012]
  • Bernasconi, T., Hlebec, H. & Reißig, T. (2011): Ressourcen und Probleme der Lehrer im Orthografieunterricht. In: Bredel, U & Reißig, T. (Hrsg.): Weiterführender Orthografieerwerb (DTP 5): Baltmannsweiler: Schneider Hohehgehren, S. 496-506.
  • Bernasconi, T. (2009): Barrierefreies Internet für Menschen mit geistiger Behinderung. Pädagogische Konsequenzen aus den Ergebnissen einer Pilotstudie. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 60 (8), S. 300-307.
  • Bernasconi, T. (2009): Triangulation in der empirischen Sozialforschung am Beispiel einer studie zu Auswirkungen und Voraussetzungen des barrierefreien Internets für Menschen mit geistiger Behinderung. In: Empirische Sonderpädagogik 1 (1), S. 96-109.