Erziehungshilfe und sozial-emotionale Entwicklungsförderung

H3 Kontakt zum Thema

Max Musterman
Herr Univ.-Prof. Dr. Thomas Hennemann
Lehrstuhlinhaber
zur Homepage

Raum 1.01

Klosterstr. 79c
50931 Köln

Telefon 0221 470 2085
Fax 0221 470 2088
E-Mail thomas.hennemann@uni-koeln.de
Sprechstunde Online Anmeldung


Kontakt V-Card

Beruflicher Werdegang:

  • 1994-1999: Studium der Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen EZ und LB sowie dem Sek. I-Fach Deutsch an der Universität zu Köln.

  • 1999: abgeschlossenes 1. Staatsexamen. Anschließend Promotionsstudium der Fächer Heilpädagogische Psychologie, EZ und Deutsch.

  • 1999-2002: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Lauth.

  • Promotionsstipendium der Graduiertenförderung der Universität zu Köln

  • 2000-2006: Studium der Psychologie

  • 2002: Promotion

  • 2002-2003: Referendariat an einer Sonderschule für Erziehungshilfe.

  • 2003: 2. Staatsexamen Lehramt Sonderpädagogik.

  • 2004-2006: zudem an einer Sonderschule für Erziehungshilfe als Sonderpädagoge praktisch tätig.

  • 11/2004: Mitglied des Prüfungsamtes für das Lehramt für Sonderpädagogik

  • 03/2005: Gründungsmitglied und Vorstand der Heilpädagogischen Akademie für Erziehungshilfe und Lernförderung e.V. (HPA)

  • 01.11.2007: Ernennung zum Studienrat im Hochschuldienst

  • 2008: Ideenpreis der Körber-Stiftung für das Projekt "Jugendliche als Tutoren - Valued Youth Program" (gemeinsam mit C. Hillenbrand)

  • seit 01.09.2009: Lehrstuhlvertretung

  • 10/2009-03/2011: stellv. Direktor des Departments und Vorsitzender der Kommission Studium und Lehre des Department Heilpädagogik und Rehabilitation

  • 07/2011: Habilitation (venia legendi "Pädagogik & Didaktik in den Förderschwerpunkten Emotionale und Soziale Entwicklung und Lernen")

  • 01.08.2012: Ernennung zum Universitätsprofessor W3 (parallele Rufe der Universitäten Flensburg und Gießen)

  • 2012: Gründungsmitglied des Zentrums für empirische Inklusionsforschung (ZEIF)

  • 2013: Vorstandsmitglied des Interdisziplinären Zentrums für empirische LehrerInnen- und Unterrichtsforschung (IZeF)
  • Mitglied im Netzwerk Inklusion der Universität zu Köln



Interessen- und Forschungsschwerpunkte:

nähere Informationen siehe auch unter "Forschungsvorhaben"


  • Drittmittelprojekt: „Coaches für inklusive Bildung - Berufliche Inklusion lebenserfahrener, schwerbehinderter Akademiker zur Unterstützung der schulischen Inklusion behinderter Schülerinnen und Schüler.“ (Finanzierung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, in Kooperation mit mittendrin e.V. & ZAV Bonn; Laufzeit 01.04.15-31.03.18)

  • Drittmittelprojekt: Qualifizierung von Moderator/innen im Bereich Inklusion im Auftrag des MSW NRW (Projektleitung gemeinsam mit C. Hillenbrand & K. Fitting-Dahlmann)

  • Drittmittelprojekt: Wissenschaftliche Begleitung des Kreises Mettmann auf dem Weg in die Inklusion (mit C. Hillenbrand & J. Wilbert)

  • Sozialraumprojekt im Stadtteil Köln-Vingst/-Höhenberg (mit Pfr. Meurer & B. Januszewski)

  • Präventionsforschung: Präventive Förderung emotional-sozialer Kompetenzen im vorschulischen Bereich sowie in der Schule (Lubo-Kita, Lubo-Grundschule, Lubo-Förderschule, Ben & Lee 3. & 4 Klasse, KlasseKinderSpiel in Grund- und Förderschule, KlasseTeamSpiel Sek. I)

  • Prävention und Interventionen bei Verhaltensstörungen und Lernstörungen

  • Untersuchungen zu didaktisch-methodischen Innovationen an Förderschulen der Erziehungshilfe (mit C. Hillenbrand, H. Ricking)

  • Untersuchungen zur Förderplanung und Diagnostik in der Förderschule für Erziehungshilfe

  • Kooperationsprojekt zwischen Universität und Studienseminar: "1 meets 2"

  • Forschungsprojekt: Rückschulungskonzept "In Steps" (mit Daniel Mays & Sascha Michels)

  • Classroom Management (mit H. Ricking, T. Leidig & S. Thomas)

  • Dropout und Schulabsentismus (mit C. Hillenbrand, T. Hagen, M.-C. Vierbuchen)

  • Kooperationsprojekte mit der JVA-Köln-Ossendorf (Susanne Mittnacht)



    Publikationsliste: Stand Februar 2018

    Monographien/Herausgeberwerke

    1.    Dziak-Mahler, M., Hennemann, T., Jaster, S., , Leidig, T. & Springob, J. (2018). Fachdidaktik inklusiv II. (Fach-)Unterricht inklusiv gestalten – theoretische Annäherungen und praktische Umsetzungen. Münster: Waxmann Verlag (=LehrerInnenbildung gestalten).   

    2.    Hennemann, T., Hövel., D. & Urban, M. (2018). Ben & Lee – ein Training zur Prävention von Gefühls- und Verhaltensstörungen durch Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen unter Berücksichtigung fachbezogener Lerninhalte des Deutsch- und Sachunterrichts in 3./4. Klassen (inklusiver) Grundschulen. Köln: edition HPA. 

    3.    Hillenbrand, C., Hennemann, T., Hens, S., & Hövel, D. (2015). Lubo aus dem All – Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen in der Schuleingangsphase. München: Ernst Reinhardt. 3. Auflage. 

    4.    Bresges, A., Dilger, B., Hennemann, T., König, J., Lindner, H., Rohde, A., & Schmeinck, D. (Hrsg.) (2015). Kompetenzen perspektivisch. Interdisziplinäre Impulse für die LehrerInnenbildung. Münster: Waxmann Verlag (=LehrerInnenbildung gestalten, Bd. 5)                                                          

    5.    Hennemann, T., Fitting-Dahlmann, K., Hövel, D., Hagen, T. & Casale, G. (2015). Schulische Prävention im Bereich Verhalten. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer. 2. Auflage.

    6.    Hillenbrand, C., Hennemann, T. & Hens, S. (2014). Lubo aus dem All! Programm zur Förderung emotional-sozialer Kompetenzen in der Schuleingangsphase. Arbeitsheft. München: Ernst Reinhardt. 5. Auflage.   

    7.    Bresges, A., Dilger, B., Hennemann, T., König, J., Lindner, H., Rohde, A. & Schmeinck, D. (Hrsg). (2014). Kompetenzen diskursiv. Terminologische, exemplarische und strukturelle Klärungen in der LehrerInnenbildung. Münster: Waxmann Verlag.                                                                     

    8.    Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (2013). Förderung emotional-sozialer Kompetenzen. Frankfurt/ Main: Grundschulverband. Reihe Beiträge zur Reform der Grundschule, Band 135,  Bartnitzky, H., Hecker, U. & Lassek, M. (Hrsg.), Individuell fördern – Kompetenzen stärken (ab Klasse 3).            

    9.    Hennemann, T. (2010). Präventive Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit Lern- und Verhaltensstörungen. Unveröffentlichte Habilitationsschrift: Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg.

    10. Ricking, H., Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (2009). Methodenreader. Empirische Forschung in sonder- und rehabilitationswissenschaftlichen Handlungsfeldern. Oldenburg: Oldenburger VorDrucke.

    11. Hillenbrand, C., Hennemann, T. & Heckler-Schell, A. (2009). Lubo aus dem All! Programm zur Förderung emotional-sozialer Kompetenzen im Vorschulalter. München: Ernst Reinhardt.

     

    Peer Reviewte Beiträge in nationalen wie internationalen Fachzeitschriften

    12. Krull, J., Wilbert, J. & Hennemann, T. (im  Druck). Does social exclusion by classmates lead to behaviour problems and learning difficulties or vice versa? A cross-lagged panel analysis. European Journal of Special Needs Education.

    13. Casale, G., Volpe, R.J., Briesch, A.M., Hennemann, T. & Grosche, M. (under review). Dependability of Direct Behavior Ratings Multi- and Single-Item-Scales. Assessment for Effective Intervention.

    14. Casale, G., Grosche, M., Volpe, R. J. & Hennemann, T. (im Druck). Zeit- und personenspezifische Einflüsse auf die Messgenauigkeit von Verhaltensverlaufsdiagnostik bei Schülern mit externalisierenden Verhaltensproblemen. Empirische Sonderpädagogik, 9.

    15. Briesch, A. M., Casale, G., Grosche M., Volpe, R. J. & Hennemann, T. (in press). Initial Validation of the Usage Rating Profile-Assessment. Learning Disabilities: A Contemporary Journal, 15.

    16. Volpe, R. J., Casale, G., Mohiyeddini, C., Grosche, M., Hennemann, T., Briesch, A. M. & Daniels, B. (accepted pending revisions). A Universal Screener Linked to Personalized Classroom Interventions: Psychometric Characteristics in a Large. Journal of School Psychology.

    17. Casale, G., Volpe, R. J., Daniels, B., Hennemann, T., Briesch, A. M., & Grosche, M. (in press). Measurement Invariance of a Universal Behavioral Screener across Samples from the USA and Germany. European Journal of Psychological Assessment.

    18. Casale, G., Strauß, S., Hennemann, T. & König, J. (2016). Wie lässt sich Klassenführungsexpertise messen? Überprüfung eines videobasierten Erhebungsinstruments für Lehrkräfte unter Anwendung der Generalisierbarkeitstheorie. Empirische Sonderpädagogik, 8(2), 119 -139.

    19. Urton, K., Wilbert, J., Grosche, M. & Hennemann, T. (2016). Vergleich der beruflichen Interessenstruktur von Studierenden der Sonderpädagogik mit den Anforderungen des sonderpädagogischen Lehrerberufs. Zeitschrift für Bildungsforschung, 6 (3), 325–343.

    20. Leidig, T., Hennemann, T., Casale, G., König, J., Melzer, C. & Hillenbrand, C. (2016). Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen zur inklusiven Beschulung im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung – ein systematisches Review empirischer Studien. Heilpädagogische Forschung. 42(2), 61-77.

    21. Hagen, T., Vierbuchen, M.-C., Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2016). Effekte eines schulbasierten sozial-kognitiven Trainings bei Jugendlichen mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Empirische Sonderpädagogik, 8 (4), 307-326.

    22.  Hövel, D., Hillenbrand, C. & Hennemann, T.  (2016). Effekte indizierter präventiver Förderung mit „Lubo aus dem All!“ in Abhängigkeit des Theoriewissens und des Alltagstransfers durch die Lehrkräfte. Heilpädagogische Forschung, 42(3), 114-124.

    23. Schell, A., Albers, L., von Kries, R., Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (2015). Prävention von Verhaltensstörungen durch Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen im Vorschulalter. Deutsches Ärzteblatt, Az.-Nr. 14-15., Heft 39, 647-654.

    24. Hintz, A.M., Paal, M., Urton, K., Krull, J., Hennemann, T. & Wilbert, J. (2015). Teachers’ perceptions of opportunities and threats concerning inclusive schooling in Germany at an early stage of inclusion - Analyses of a Mixed Methodology Approach. Journal of Cognitive Education and Psychology, 17 (3), 357-374.              

    25. Casale, G., Hennemann, T., Volpe, R.J. & Grosche, M. (2015). Generalisierbarkeit und Zuverlässigkeit von Direkten Verhaltensbeurteilungen des Lern- und Arbeitsverhaltens in einer inklusiven Grundschulklasse. Empirische Sonderpädagogik, 7(3), 258-268.                                                             

    26. Hövel, D., Hennemann, T., Casale, G. & Hillenbrand, C. (2015). Das erweiterte LUBO-Schultraining in der Förderschule: Evaluation einer indizierten Präventionsmaßnahme in der Primarstufe der Förderschule. Empirische Sonderpädagogik, 2, 117-134.                                                                                         

    27. Urton, K., Wilbert, J., & Hennemann, T. (2015). Die Einstellung zur Inklusion und die Selbstwirksamkeit von Lehrkräften. Psychologie in Erziehung und Unterricht,(2) 2015.                                                                 

    28. Casale, G., Hennemann, T., Huber, C. & Grosche, M. (2015). Testgütekriterien der Verlaufsdiagnostik im Förderschwerpunktemotionale und soziale Entwicklung. Heilpädagogische Forschung, 1(25).

    29. Grosche, M., Volpe, R.J., Hennemann, T. & Casale, G. (2015). Interkulturelle Entwicklung und Evaluation eines sozial validen, universellen Verhaltensscreenings in Schulen (Forschungsnotiz). Erziehungswissenschaft, 50, 129-131.     

    30. Krull, J., Wilbert, J. & Hennemann, T. (2014). The Social and Emotional Situation of First Graders with Classroom Behavior Problems and Classroom Learning Difficulties in Inclusive Classes. Learning Disabilities: A Contemporary Journal, 12(2), 169-190.                                                                                                 

    31. Urton, K., Wilbert, J. & Hennemann, T. (2014). Attitudes Towards Inclusion and Self-Efficacy of Principals and Teachers. Learning Disabilities: A Contemporary Journal, 12(2), 151-168.                                                

    32. Urton, K., Wilbert, J. & Hennemann, T. (2014). Der Zusammenhang zwischen der Einstellung zur Integration und der Selbstwirksamkeit von Schulleitungen und deren Kollegien. Empirische Sonderpädagogik,1/2014, 3-16.                     

    33. Casale, G., Hennemann, T. & Hövel, D. (2014). Systematischer Überblick über deutschsprachige schulbasierte Maßnahmen zur Prävention von Verhaltensstörungen in der Sekundarstufe I. Empirische Sonderpädagogik, 1/2014, 33-58.                                                    

    34. Krull, J., Wilbert, J. & Hennemann, T. (2014). Soziale Ausgrenzung von Erstklässlerinnen und  Erstklässlern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht. Empirische Sonderpädagogik, 2014, Nr. 1, 59-75. 

    35. Hennemann, T.,  Hillenbrand, C. & Hens, S. (2011). Kompetenzförderung zur universellen Prävention von Verhaltensstörungen in der schulischen Eingangsstufe: Evaluation des kindorientierten Trainingsprogramms „Lubo aus dem All“. Zeitschrift für Grundschulforschung,  113-125.

    36. Hennemann, T., Hillenbrand, C., Wilbert, J., Franke, S., Spieß, R., Jürgens, J. & Görgens, G. (2010). Kompetenzen und Risiken in der Transition in die Hauptschule – eine Querschnittsuntersuchung von Schülern der 5. Jahrgangsstufen. Empirische Sonderpädagogik, 2(4), 36-49.

    37. Hennemann, T., Hillenbrand, C. & Hagen, T. (2010). Empirisch abgesicherte Risikofaktoren für Schulabbruch: evidenzbasierte Implikationen für eine pädagogische Prävention. Empirische Sonderpädagogik, 3, 26-47. 

    38. Grosche, M., Hennemann, T. & Grünke, M. (2010). Selbstregulationsdefizite bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen und ihre Auswirkungen auf das Hausaufgabenverhalten. Empirische Pädagogik, 24 (1), 26-41.

    39. Ricking, H, Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2007).Didaktisch-methodische Innovation in der schulischen Erziehungshilfe: Eine empirische Untersuchung. Vierteljahreszeitschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 4, 342-343.

    40. Hillenbrand, C. &  Hennemann, T. (2005). Prävention von Verhaltensstörungen im Vorschulalter: Überblick und theoretische Grundlegung. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 74, 129-144.

     

    Nicht peer reviewte Beiträge in Fachzeitschriften

    41. Hennemann, T., Hillenbrand, C., Fitting-Dahlmann, K., Wilbert, J. & Urton, K. (2018). Auf dem Weg zum inklusiven Schulsystem – Konzeption der wissenschaftlichen Begleitevaluation. Zeitschrift für Heilpädagogik, 1, 4-16.

    42. Krull, J., Urton, K., Wilbert, J. & Hennemann, T. (2018). Der Kreis Mettmann auf dem Weg zum inklusiven Schulsystem – zentrale Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 1, 17-39.

    43. Urton, K., Wilbert, J., Krull, J., Börnert, M. & Hennemann, T. (2018). Inklusives Schulklima: Konzeptionelle Darstellung eines Rahmenmodells. Zeitschrift für Heilpädagogik, 1, 40-52.

    44. Hennemann, T., Casale, G., Hillenbrand, C., Fitting-Dahlmann, K., Hövel, D. C., Hagen, T., Leidig, T., Vierbuchen, M.-C., Wilbert, J., Grosche, M. & Melzer, C. (2017). „Schulen auf dem Weg zur Inklusion“: Konzeption, Evaluation und erste Befunde einer landesweiten Qualifizierungsmaßnahme zur Inklusion in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 11, 532-544.

    45. Hagen, T., Spilles, M. & Hennemann, T. (2017). Prävalenz von Schulabsentismus - schulform- und altersspezifische Häufigkeit und Verteilung von Fehlzeiten unter besonderer Berücksichtigung individueller Merkmale absenter Schülerinnen und Schüler. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68 (3), 140-152.

    46. Hagen, T., Vierbuchen, M.-C. & Hennemann, T. (2015). An die Schule binden und stärken. Prävention von Schulabsentismus und Dropout. Lernchancen, 103/2015, 7-11.                                                    

    47. Hennemann, T., Hillenbrand, C., Casale, G. & Hagen, T. (2015). Anwendungsbezogene Materialien der landesweiten Qualifizierung "Auf dem Weg zum inklusiven Schulsystem". Medienbrief: Lernmedien und Inklusion, 1, 2015, 17-19.

    48. Casale, G., Hennemann, T. & Grosche, M. (2015). Zum Beitrag der Verlaufsdiagnostik für eine evidenzbasierte sonderpädagogische Praxis am Beispiel des Förderschwerpunktes der emotionalen und sozialen Entwicklung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 7,325-334.

    49. Leidig, T. & Hennemann, T. (2015). Einen sicheren Ort schaffen. Mit proaktivem Classroom Management Krisen vorbeugen. Praxis Fördern, Heft 4/2015, 34-40.                                                                                   

    50. Thomas, S. & Hennemann, T. (2013). Unterrichtsstörungen (präventiv) begegnen Strategien für eine aktive Lernzeit. Praxis Fördern(2013/2), 33-38. 

    51. Thomas, S. & Hennemann, T. (2013). Den Unterricht erfolgreich gestalten. Mit Classroom Management auf dem Weg zu aktiver Lernzeit. Praxis Fördern(2013/1), 33-38.                                                               

    52. Hövel, D. & Hennemann, T. (2012). Lubo aus dem All! Prävention von Gefühls- und Verhaltensstörungen in der Schuleingangsphase. Grundschule aktuell (120), 20-24.                                                                           

    53. Hennemann, T., Clemens, H. & Hövel, D. (2012). Prävention von Gefühls- und Verhaltensstörungen. Grundschule aktuell (120), 6-10.                    

    54. Hennemann, T. & Hövel, D. (2012). Effektives Classroom Management. Ein wirksames Konzept für erfolgreiche Prävention. Grundschule aktuell (120), 11-15. 

    55. Hagen, T., Hennemann, T., & Hövel, D. (2012). Das KlasseKinderSpiel. Ein Gruppenkontingenzverfahren zur Vermehrung aktiver Lernzeit. Grundschule aktuell (120), 16-19.                                                               

    56. Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2012). Unterrichtsstörungen vermeiden – durch gutes Classroom Management. Schulverwaltung NRW., 23 (2012), H.4, S. 109 - 111.                   

    57. Hennemann, T., Hillenbrand, C. & Agi, I. (2010). Kindliche Verhaltensauffälligkeiten aus der Sicht von Erzieherinnen: Ergebnisse einer Befragung an Kindertageseinrichtungen in NRW. Zeitschrift für Heilpädagogik, 2, 44-50.

    58. Hennemann, T., Ricking, H. & Hillenbrand, C. (2009). Didaktik in der schulischen Erziehungshilfe: Wie arbeiten Lehrkräfte im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung? Zeitschrift für Heilpädagogik, 4, 131 - 138.

    59. Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (2007). Präventionsprogramme gegen Dropout. Classroom-Management und Check & Connect. Lernchancen 60, 28-31.

    60. Ricking, H, Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2007).Didaktisch-methodische Innovation in der schulischen Erziehungshilfe: Eine empirische Untersuchung. Vierteljahreszeitschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 4, 342-343.

    61. Hillenbrand, C., Walbert, G., Biermann, U., Hennemann, T. & Quiram-Jurkiezwicz, E. (2007). Kooperation 1. & 2. Phase zwischen dem Lehrstuhl Erziehungshilfe sowie der Lernwerkstatt des Departments Heilpädagogik und Rehabilitation der Universität zu Köln mit den Seminaren für Sonderpädagogik Jülich und Solingen. Zeitschrift für Heilpädagogik 8, 318.

    62. Hillenbrand, C., Hennemann, T. & Pütz, K. (2006). Förderplanung in Schulen mit dem Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung in NRW – eine empirische Untersuchung. Zeitschrift für Heilpädagogik 57, S.371 - 379.

    63. Hillenbrand, C., Hennemann, T., Hens, S., Heckler, A.& Pütz, K. (2006). Entwicklung und Evaluation eines selektiven Präventionstrainings zur Förderung der sozial-kognitiven Informationsverarbeitung im vorschulischen und schulischen Bereich. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 75, 259 – 260.

    64. Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2006). Präventive Erziehungshilfe in der Grundschulstufe. Zeitschrift für Heilpädagogik 57, 42 - 51.

    65. Fitting-Dahlmann, K. & Hennemann, T. (2008). Wissenschaftliche Methoden zur Evaluation und Professionalisierung in der Tiergestützten Arbeit und Praxis: Beobachten, Vergleichen, Bewerten. Tiergestützte Therapie, Pädagogik & Fördermaßnahmen, 1, 40-45.

    66. Hillenbrand, C. & Hennemann, T. (2005). Erfolgreiche Evaluation von Tutorien. Heilpädagogische Fakultät unterstützt intensiv die Studienanfänger. Kölner Universitätsjournal 2, 65-66.

                                                                      

    Buchbeiträge

    67. Leidig, T., Hennemann, T. & Grünke, M. (im Druck). Wie kann es gelingen? - Konzeption einer prozessbegleitenden Fortbildung für Lehrkräfte im Kontext Inklusion unter Berücksichtigung der Wirksamkeitsforschung. In D. Laubenstein & D. Scheer (Hrsg.), Sonderpädagogik zwischen Wirksamkeitsforschung und Gesellschaftskritik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

    68. Hagen, T., Vierbuchen, M.-C., Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (im Druck). Kooperation Schule und Eltern zur Prävention und Intervention bei Schulabsentismus und Zurückhalten. In Ricking et al. Schulabsentismus und Eltern. Eine Herausforderung für die schulische und gesellschaftliche Partizipation von Kindern und Jugendlichen.

    69. Ferreira González, L., Leidig, T., Hennemann, T. und Schlüter, K. (2016). IBU- Inklusiver

    Biologieunterricht. In: Menthe, J., Höttecke, D., Zabka, T., Hammann, M. & Rothgangel, M.

    (Hg.) (2016). Befähigung zu gesellschaftlicher Teilhabe. Beiträge der fachdidaktischen

    Forschung. Münster: Waxmann-Verlag. S. 335-350.

    70. Hennemann, T. & Casale, G. (2015). Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung – Fachwissenschaftliche Grundlagen, effektive Gelingensbedingungen und Handlungsmöglichkeiten im Kontext inklusiver Prozesse. MSW NRW: Kompendium.

    71. Leidig, T. & Hennemann, T. (2017). Effektive Förderung zwischen Prävention und Intervention. In A. Methner, K. Popp & B. Seebach (Hrsg.), Verhaltensprobleme in der Sekundarstufe. Unterricht - Förderung - Intervention (S. 106-122). Stuttgart: Kohlhammer.

    72. Walkenhorst, P. & Hennemann, T. (2015). Stichwort "Erziehungshilfen". In: Dederich, M., Antor, G., Bleidick, U. & Beck, I. (Hrsg.). Handlexikon der Behindertenpädagogik. 3., völlig überarbeitete Auflage. Stuttgart: Kohlhammer. 

    73. Hennemann, T. & Casale, G. (2015). Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung. In Hedderich, I.; Biewer, G.; Hollenweger, J.; Markowetz, R. (Hrsg.). Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt.                                                              

    74. Casale, G. & Hennemann, T. (2015). Zur Verknüpfung von Diagnostik und Förderung von Schüler- und Schülerinnenverhalten in der Schule am Beispiel der Verhaltensdiagnostik im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung. In: Bresges, A., Dilger, B., Hennemann, T., König, J., Lindner, H., Rohde, A., & Schmeinck, D. (Hrsg.) (im Druck).Kompetenzen perspektivisch. Interdisziplinäre Impulse für die LehrerInnenbildung. Münster: Waxmann Verlag (=LehrerInnenbildung gestalten, Bd. 5)                       

    75. Hennemann, T., Ricking, H., Huber, C. (2014). Organisationsformen inklusiver Förderung im Bereich emotional-sozialer Entwicklung. In Roland Stein und Thomas Müller (Hrsg.), Inklusion im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung (Bd.5), Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 110-143.

    76. Schmeinck, D. & Hennemann, T. (2014). "Was sollen wir denn noch alles können?!" Kompetenzen in der Lehrerbildung aus Sicht der Sonderpädagogik und des Sachunterrichts. In: Bresges, A., Dilger, B., Hennemann, T., König, J., Lindner, H., Rohde, A. & Schmeinck, D. (Hrsg).(2014).Kompetenzen diskursiv. Terminologische, exemplarische undstrukturelle Klärungen in der LehrerInnenbildung. Münster: Waxmann Verlag, 49-80.        

    77. Hennemann, T. & Hövel, D. (2014). Effektives Classroom Management. Die zentrale Wirkvariable für die erfolgreiche Prävention. VBE-E[LAA]N, 55, 8-13. 

    78. Hillenbrand, C.; Hennemann, T.; Hens, S. & Hövel, D.(20143). Lubo aus dem All!" - 1. und 2. Klasse. Arbeitsheft. München: Ernst Reinhardt.                      

    79. Hövel, D., & Hennemann, T. (2014). Lubo aus dem All! Prävention von Gefühls- und Verhaltensstörungen in der Schuleingangsphase. VBE-E[LAA]N, 55, 14-19. 

    80. Hennemann, T., Hövel, D. & Casale, G. (2014). Die präventive Schule, eine inklusive Schule. In D. Jahreis, Inklusion – praktisches Basiswissen für angehende und junge Lehrer. Stuttgart: Raabe.                                    

    81. Hövel, D., Hennemann, T. & Casale, G. (2014).Schulische Prävention von Gefühls- und Verhaltensstörungen. In D. Jahreis, Inklusion - praktisches Basiswissen für angehende und junge Lehrer. Stuttgart: Raabe.         

    82. Hennemann, T. (2014). Evidenzbasierte Förderung emotional-sozialer Kompetenzen zur Prävention. In: Kerstin Popp & Andreas Methner (Hrsg.) (2014),Schülerinnen und Schüler mit herausforderndem Verhalten. Hilfen für die schulische Praxis. Stuttgart: Kohlhammer, 255-266.                                   

    83. Hövel, D. & Hennemann, T. (2013). Förderidee: Effektives Classroom Management: Anregende Lernumgebung gestalten. In T. Hennemann, &C. Hillenbrand, Förderung emotionaler-sozialer Kompetenzen (S. 27-33). Frankfurt am Main: Grundschulverband.                                        

    84. Hövel, D. & Hennemann, T. (2013). Förderidee "Lubo aus dem All!": Ein Präventionsprogramm zur Förderung emotionaler-sozialer Kompetenzen in der Schuleingangsphase. In T. Hennemann, & C. Hillenbrand, Förderung emotionaler-sozialer Kompetenzen (S. 34-40). Frankfurt am Main: Grundschulverband. 

    85. Hennemann, T., Hillenbrand, C. & Hövel, D. (2013). Präventionsforschung: Befunde und präventive Förderkonzepte. In T. Hennemann,& C. Hillenbrand, Förderung emotionaler-sozialer Kompetenzen. Frankfurt am Main: Grundschulverband, S. 9-19.                                                                                     

    86. Hennemann, T., Hagen, T. & Hillenbrand, C. (2012). Dropout aus der Schule – Empirisch abgesicherte Risikofaktoren und wirksame pädagogische Maßnahmen. In H. Ricking & G. Schulze (Hrsg.). Schulabbruch – ohne Ticket in die Zukunft?. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 147-173.                     

    87. Hillenbrand, C., Hennemann, T. & Heckler-Schell, A. (2010). Evaluation eines universellen Präventionstrainings. In: R. Kißgen & N. Heinen (Hrsg.), Frühe Risiken und frühe Hilfen. Stuttgart: Klett-Cotta, 209-231.

    88. Hennemann, T. & Hillenbrand, C. (2010). Klassenführung - Classroom Management. In: B. Hartke, K. Koch & K. Diehl (Hrsg.), Förderung in der schulischen Eingangsstufe. Stuttgart: Kohlhammer, 255-276.

    89. Hennemann, T. (2009). Gefühls- und Verhaltensstörungen - Allgemeine Schule. In:  G. Opp & G. Theunissen (Hrsg.), Handbuch schulische Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 252-257.

    90. Ricking, H. & Hennemann, T. (2008). Stillstand oder Innovationen? Tendenzen in der Didaktik und Methodik im Förderschwerpunkt emotionale  und soziale Entwicklung. In: G. Biewer, M. Luciak & M. Schwinge (Hrsg.), Begegnung und Differenz: Menschen-Länder-Kulturen. Beiträge zur Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 361-370.

    91. Hennemann, T. & Pütz, K. (2008). Förderplan und Individual Education Program – ein internationaler Vergleich. In: G. Biewer, M. Luciak & M. Schwinge (Hrsg.), Begegnung und Differenz: Menschen-Länder-Kulturen. Beiträge zur Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 330-338.

    92. Hennemann, T. (2006). Präventive Förderung emotional-sozialer Kompetenzen von Kindern in der Schule als Baustein zur längerfristigen Vermeidung von Verhaltensstörungen. In: R. Bahr & C. Iven (Hrsg.), Sprache - Emotion - Bewusstheit. Beiträge zur Sprachtherapie in Schule, Praxis, Klinik. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag, 406-411.

    93. Hennemann, T. (2006). Die Belastung von Erzieherinnen im Kindergarten durch kindliche Verhaltensauffälligkeiten - Deskriptive Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in NRW. In: F. Albrecht, M. Jödecke & N. Störmer (Hrsg.), Bildung, Lernen und Entwicklung. Dimensionen professioneller (Selbst-)Vergewisserung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 95-102.  

    94. Hennemann, T. (2006). Training zur universellpräventiven Förderung emotional-sozialer Kompetenzen von Kindern in der Grundschule - Ein Programm zur Vermeidung von Verhaltensstörungen. In: E. von Stechow & Ch. Hofmann (Hrsg.), Sonderpädagogik und Pisa. Kritisch-konstruktive Beiträge. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 379-389.

    95. Hennemann, T. (2005). "Fit for Emotion" - Präventive Förderung emotionaler Kompetenzen von Kindern. Trainingsbausteine zur Vermeidung von Verhaltensstörungen. In: Verband Sonderpädagogik e.V. (Hrsg.) Fit fürs Lernen. Erziehung und Unterricht für Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen in der Primarstufe. Tagungsband, 133-141.

     

    Praxisbeiträge

    96. Hagen, T., Hennemann, T., Hillenbrand, C. & Hövel, D. KLAROs KlasseKinderSpiel. Klassenregeln spielend lernen. Münster: Verein Programm Klasse 2000 e. V.

     

    Online Beiträge

    97. Hennemann, T., Wilbert, J. & Hillenbrand, C. (2014). Wissenschaftliche Begleitung im Rahmen der Umsetzung zur inklusiven Schule im Kreis Mettmann (Mehrebenenanalyse 2010 – 2012). Abschlussbericht: Universität zu Köln. http://www.hf.uni-koeln.de/data/e/File/Abschlussbericht%20Mettmann.pdf   

    Huber, C. & Hennemann, T. (2013). Stellungnahme zum 9.Schulrechtsänderungsgesetz. Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung. Verfügbar unter: http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMST16-794.pdf