Kompetenzzentrum für Inklusion und Diversity in der Arbeitswelt

Nachrichten aus dem Bereich Arbeit und Berufliche Rehabilitation :

Zum 01.10.2021 suchen wir eine*n neue*n Kolleg*in. Die Stelle teilt sich in 40% Projektmitarbeit im Projekt ChronMA (www.chronma.de) und 50% Lehrstuhlmitarbeit (inklusive Lehrtätigkeit) auf. Absicht zur Promotion ist erwünscht. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Bewerbungsfrist ist der 15.08.2021.

Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie hier

Am 26.03.2021 ist die Webseite www.sag-ichs.de online gegangen. Das Webangebot wurde im Projekt "Sag ich's? Chronisch krank im Job." entwickelt und bietet umfangreiche, wissenschaftlich fundierte Informationen zum Umgang mit chronischen Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz. Das Herzstück des Angebots ist ein krankheitsübergreifender, interaktiver Selbst-Test der Beschäftigte dabei unterstützt, eine informierte Entscheidung zur Frage zu treffen, ob und wie sie mit Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen über ihre Erkrankung sprechen.
Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier

--

After a successful launch of www.sag-ichs.de on 26th March the website is now online and offers extensive and scientifically sound information on the topic of working with chronic health conditions (so far only German content is available). The website was developed as part of the project "To tell or not to tell? Working with chronic (health) conditions." and features an interacitve self-test that supports employees with chronic conditions in their decision of wether or not to disclose their condition at work.
Further information about the project can be found here

Prof. Niehaus unterstützt den Kommentar in der Zeitschrift ASU als Teil des Kompetenznetztes Public Health Covid-19 (https://www.public-health-covid19.de/):

https://www.asu-arbeitsmedizin.com/wissenschaft/ikka-score-zur-vereinheitlichung-der-beurteilung-des-individuellen-risikos-durch-0

Vom 24. bis 25. September fand ein digitales Netzwerktreffen aller Promovierenden aus dem Projekt PROMI - Promotion inklusive statt. Es ging unter anderem um Herausforderungen des Promovierens mit Behinderungen in Zeiten von Corona und um die Verstetigung eines bundesweiten Netzwerks zum Thema "Promovieren mit Behinderungen". Weitere Infos zu dem Projekt finden Sie hier

--

From September 24th to 25th, a virtual network meeting of all PhD students from the PROMI project took place. Among other things, we discussed the challenges of pursuing a PhD with disabilities in times of Corona and about the implementation of a nationwide network for PhD students with disabilites. Further information about the project can be found here

PROMI-Gruppenfoto 2020