NEO-MILK – Muttermilchbanken: Implementierung und Förderung der Laktation auf deutschen neonatologischen Intensivstationen

Verantwortlich

Dr. Nadine Scholten

Zeitraum

01.01.2021-31.12.2024

Förderung

Die Konsortialführung und Projektleitung dieses Innovationsfondsprojekts ist am Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) angesiedelt. Es finden u.a. eine Reihe von Befragungen statt - bitte informieren Sie sich auf der Website über das Projekt: (www.neo-milk.de) und melden sich bei Interessen an einer Mitwirkung bei Frau Dr. Scholten oder Herrn Ohnhäuser.

Beschreibung

Die Studie erfasst den Status Quo der bereits in Deutschland etablierten humanen Spendermilchbanken und befragt alle Level I und Level II NICUs zu möglichen Implementierungshürden. Darüber hinaus werden die Erfahrungen und Bedürfnisse der Mütter Frühgeborener im Hinblick auf Laktation und Stillen kurz nach der Geburt erforscht. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse werden im interventionellen Teil der Studie (DRKS00025058) ein Standard zur Implementierung humaner Spendermilchbanken in Deutschland sowie ein Konzept zur strukturierten Förderung der Stillbereitschaft und Laktation auf NICUs entwickelt, umgesetzt und evaluiert. Dies beinhaltet u. a. die Implementierung humaner Spendermilchbanken auf zwölf ausgewählten NICUs, Schulungen der Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte sowie die Entwicklung einer App zur Wissensvermittlung. Die Studie kombiniert quantitative und qualitative Methoden der Datenerhebung und -auswertung (Mixed-Methods-Ansatz). Die Ergebnisse ermöglichen die Schaffung rechtlicher und struktureller Grundlagen für eine bundesweite standardisierte Etablierung humaner Spendermilchbanken und tragen somit zu einer verbesserten Versorgung und einem verbesserten medizinischen Outcome von Frühgeborenen bei.

Description

The trial focuses on the status quo of already established human donor milk banks in Germany and surveys all Level I and Level II NICUs regarding potential implementation challenges. Further, the experiences and needs of mothers of prematurely born infants regarding breastfeeding/lactation in the very early postpartum period are explored. These findings provide the basis for the interventional part of the trial (DRKS00025058) which include the development, implementation and evaluation of 1.) a standardised approach on the establishment of human donor milk banks in Germany and 2.) a concept for systematic promotion of the maternal willingness to breastfeed/lactate in NICUs. This includes among others the establishment of human donor milk banks within twelve selected NICUs, trainings for nurses and doctors as well as the development of an app for knowledge transfer. The study combines quantitative and qualitative methods of data collection and analysis (Mixed methods approach). The findings will facilitate the development of a legal and structural foundation for a country-wide standardised establishment of human donor milk banks, thus contribute to improved health care as well as an improved medical outcome of prematurely born infants.