H3 Kontakt zum Thema

Max Musterman
Univ.-Prof. Dr. rer.
pol. em. Marita Bombek
1996 - 2009 Professur für Kunst und Kultur von
Textilien und Kleidung und ihre Didaktik.
Seit März 2009 im Ruhestand.

Raum

Willi-Lauf-Allee 51,
50858 Köln

Telefon Privat: 0221-3400155
Fax
E-Mail Marita.Bombek@uni-koeln.de
Sprechstunde 


Website Kontakt V-Card

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

Kulturhistorisch und interkulturell vergleichende Kleid/Mode- und Textilforschung (u.a. liturgische Textilien, Asiatische Textil- und Kleidkunst, insb. Japan/Korea)

Kleidung und Mode im soziokulturellen, historischen und ästhetischen Kontext

Genderforschung/Geschlechterkonstruktion mit den Schwerpunkten: Textilien, Kleidung und Mode: u.a. zu globaler (Jugend-)Mode, Ökologie und Nachhaltigkeit

 

CV

geb. 1944 in Essen

Professur für Kunst und Kultur von Textilien und Kleidung seit 1996 an der Universität zu Köln im Institut für Kunst und Kunsttheorie, Abt. Textilwissenschaft/Textilgestaltung.

Von 1996 - 2008 Geschäftsführung und Leitung der Abteilung Textilwissenschaft.

Gastprofessuren an der Universität Helsinki, Finnland, Design-College Bunka, Fukusou Gakuin Osaka, Japan und an der EWHA-Womens-University Seoul, Korea 2004 und 2006.

Studium

1963 - 1965 Modedesign, Modeschule Düsseldorf, Abschluss Diplom/Modedesign

1965 Meisterbrief

1964 - 1966 Kunstakademie Düsseldorf (Projekte bei Joseph Beuys, Otto Piene, Hans Haacke)

1977 - 1981 Pädagogik und Einphasige Lehrerausbildung (ELAB), Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, Abschluss 1. und 2. Staatsexamen in den Fächern Kunst und Arbeitslehre/Textil

1981 - 1986 Sozialwissenschaften, Kunstgeschichte, Philosophie, Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, Abschluss Dipl. Soz.

1994 Promotion in den Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.) an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg bei Rudolf Prinz zur Lippe (Lehrstuhl Theorie der Ästhetik) und Ilse Dröge-Modelmog (Professur für Sozialwissenschaften/Genderstudies) mit einer kulturpolitischen Arbeit zum Thema: Kleidung der Aufklärung. Die Vorgeschichte bürgerlicher Repräsentation im 18. Jahrhundert.

Interdisziplinäre ästhetisch-kulturelle Projekte an der Akademie Salzburg (Schneider-Siemssen, Piene, Ruhnau) und mit Studierenden der Universitäten Köln und Oldenburg (u.a. mit dem Komponisten Hespos, den Künstlerinnen Patricia Waller, Veronika Moos-Brochhagen) und wissenschaftliche Ausstellungsprojekte mit dem Institut für praktische Anthropologie Cappenberg (Rudolf zur Lippe).

 

Publikationen (Auswahl)

  • Bombek, Marita (2013 i.V., Hrsg.): Vom Wind und dem Klang, der Luft und den tanzenden Tüchern. Projekte mit kleinen und großen Künstlern. Praxis einer Ästhetischen Bildung. Pro-jektstudien mit Schülern, Studierenden und Künstlern. (Projekte 2006-2009), Baltmannsweiler, Schneider- Hohengehren.
  • Bombek, Marita; Sporbeck, Gudrun (2012a, Hrsg.): Kölner Bortenweberei im Mittelalter. Cor-pus Kölner Borten. Bd. I. Regensburg, Schnell & Steiner. 300 Seiten.
  • (2012b): Passagen der Mode. Kleidung und Mode im philosophischen Diskurs von Bewegung und Wandel. In Katrin und Peter Seele (Hrsg.): Ordnungen im Übergang. Festschrift für Ru-dolf Prinz zur Lippe. Baltmannsweiler, Schneider Hohengehren, S. 162-188.
  • (2011a): WEBEN - Gewebe - Webwerk - webwork verweben - verknüpfen - verknoten - ver-flechten - verfilzen - verstricken - verbinden - verdrehen - verschlingen - vernetzen .........Textassoziationen zu Silvia Klara Breitwiesers Webwerk. Ein Trajekt und ein mobiler Salon. In: www.gewebewerk.-klara-breitwieser.cultd.de
  • (2011b): Katalogbeiträge zu „Kölner Borten" in Dagmar Täube, Miriam Verena Fleck (Hrsg.), Museum Schnütgen: Glanz und Größe des Mittelalters. Kölner Meisterwerke aus den großen Sammlungen der Welt. Ausstellungskatalog München, Hirmer, S. 420-421, 424, Nrn.179-184, 189.
  • Bombek, Marita; Gliemann, Katrin; Meyer, Anne-Rose (2011c): Schutz, Sicht, Sichtschutz: Verschleierung und Phänomene eingeschränkter Sichtbarkeit aus Perspektive von Textilwis-senschaft, Raumplanung und Literaturwissenschaft. In: Verschleierungstaktiken. Strategien eingeschränkter Sichtbarkeit in Natur und Kultur. Hrsg. v. Anne-Rose Meyer u. Sabine Sielke. Bern u.a.: Peter Lang, S. 25-100.
  • (2010a): Der wahre Weg folgt keiner Methode. In: Dorothea Reese- Heim: Offene Systeme. Installationen, Objekte Zeichnungen. Ausstellungskatalog, Retrospektive Dorothea Reese- Heim. Paderborn 2010 und Aschaffenburg 2011, S. 20-24.

  • Bombek, Marita; Sporbeck, Gudrun; Blisniewski, Thomas (2010b): Corpus Kölner Borten - Kölner Bortenweberei im Mittelalter. Bericht aus einem Forschungsprojekt. In: Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte. Köln, Jahrbuch 2010, H/57, S. 204-210.

 

Vortragsreihen, Tagungen, Symposien

2009 „Corpus Kölner Borten. Kölner Bortenweberei im Mittelalter" zusammen mit Dr. Gudrun Sporbeck, Dr. Thomas Blisniewski und Dr. des. Ariane Koller. Internationale Tagung zum Abschluss des Forschungsprojektes Corpus Kölner Borten (Forschungsprojekt 2007-2009, gefördert von der Stiftung Rhein-Energie). Tagungsort: Museum für An-gewandte Kunst Köln. (gefördert von DFG, Köln Alumni und Freunde und Förderer der Universität zu Köln; s.a. Publikationen)

2007 „Licht in der Kunst der Gegenwart" Gespräche mit Künstlern und Philosophen. Zusammen mit Prof. Dr. Ursula Frohne, Phil. Fak., KHI, Universität zu Köln. In Diskussion mit Mary Bauermeister (Künstlerin), Hella Berent (Künstlerin), Bernd Kracke (Medienwissenschaftler), Rudolf Prinz zur Lippe (Philosoph), Otto Piene (Künstler), Peter Seele (Philosoph), Antonia Wunderlich (Kunsthistorikerin). Einführung Kaspar König. Ort: Kinosaal im Museum Ludwig

1999-2000 „Positionen des Textilen. Vortragsreihe mit Künstlern und Designern". Ort: Universität zu Köln, Abt. Textilwissenschaft / Textilgestaltung.

1998 "TEXERE - Textile Education and Research in Europe." Internationale Textil- Tagung an der Universität zu Köln, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kunst, Abt. Textilgestaltung In Zusammenarbeit mit dem Arbeits-kreis Textilunterricht NRW e. V.. S.a. Erika Cohn: TEXERE In: Textilarbeit + Unter-richt. Heft 69 (1998) 1, S. 4-9. Veranstaltungsorte: Universität zu Köln, Kunsthaus Rhenania, Rautenstrauch-Joest Museum.

 

Projekte

Projekte vor dem SS 2010 befinden sich im Archiv.