M.A. Erziehungswissenschaft (2-Fach)


Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Kombinierbarkeit

2-Fach-Master

Studienvoraussetzungen

Bachelorabschluss mit mindestens 60 LP im Fach Erziehungswissenschaft.
Über die Gleichwertigkeit anderer Studienabschlüsse entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss.

Studienplatzvergabe

Örtliches Auswahlverfahren (örtlicher NC)

 

Das Masterstudium der Erziehungswissenschaft umfasst 120 Leistungspunkte und ist interdisziplinär angelegt. Der Master bietet ein wissenschaftliches Studium, um Kompetenzen für verschiedene pädagogische Berufsfelder in Praxis und Forschung zu erwerben und auszubauen.
Der Studiengang bietet die Möglichkeit, durch die Kombination von zwei verschiedenen Masterfächern, eigenen Interessen nachzugehen.
Folgende Fächer der Erziehungswissenschaft können kombiniert werden (mindestens eines dieser Fächer muss studiert werden):

  • Allgemeine Erziehungswissenschaft
  • Bildung und Förderung in der Frühen Kindheit
  • Erwachsenenbildung/Weiterbildung
  • Interkulturelle Kommunikation und Bildung

Außerdem kann als zweites Masterfach gewählt werden

  • ein Studienschwerpunkt der Rehabilitationswissenschaften
  • ein Fach der Philosophischen Fakultät im Rahmen des Zwei-Fach-Master-Studiengangs
  • Intermedia (nur mit Allgemeiner Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung/Weiterbildung oder Interkultureller Kommunikation und Bildung)
  • Musikvermittlung

Das Studium im 2-Fach-Modell sieht folgenden Aufbau vor:

  • 2 Masterfächer im Umfang von je 39 LP,
  • einen Ergänzungsbereich als Wahlbereich zur Profilbildung im Umfang von 12 LP in einem der beiden Fächer,
  • eine Masterarbeit im Umfang von 30 LP in einem der beiden Fächer.