Informationen zum Bewerbungsverfahren Master of Science Psychologie

 

Copyright Helmar Mildner



 Masterbewerbung Psychologie

 Im Folgenden finden Sie alle wichtigen Informationen für Ihre Bewerbung 2017.

 

aktuelle Informationen

5. 10.: Die Zulassungen im 2. (AO) bzw. 3. (FO) Nachrückverfahren wurden heute morgen verschickt. Im ao-Master wurde weiterhin bis zur Punktzahl 92 zugelassen (nicht alle mit Punktzahl 92, schlechteste Note 1,4). Im fo-Master wurdebis zur Punktzahl 86 zugelassen (nicht alle mit Punktzahl 86, schlechteste Note 1,7). Berechnung der Punktzahl siehe Zulassungsordnung§ 5.

20. 9. 2017: Es wurden nochmal Zulassungen für den FO-Master verschickt. Zugelassen wurden alle restlichen BewerberInnen mit 88 Punkten (schlechteste Note 1,6).

18. 9.: Die Zulassungen im 1. Nachrückverfahren wurden heute morgen verschickt. Im ao-Master wurde bis zur Punktzahl 92 zugelassen (nicht alle mit Punktzahl 92, schlechteste Note 1,4). Im fo-Master wurde bis zur Punktzahl 88 zugelassen (nicht alle mit Punktzahl 88, schlechteste Note 1,6). Berechnung der Punktzahl siehe Zulassungsordnung § 5.

25. 8. 2017

Die Zulassungen im Hauptverfahren wurden am 25. 8.  per Email verschickt. Im ao-Master wurde bis zur Punktzahl 94 zugelassen (schlechteste Note 1,3). Im fo-Master wurde bis zur Punktzahl 90 zugelassen (schlechteste Note 1,5). Berechnung der Punktzahl siehe Zulassungsordnung § 5.

Alle Studierenden, die keine Zulassung erhalten haben, nehmen automatisch am Nachrückverfahren teil.

 

Bitte informieren Sie sich unter Punkt 7. und 8. über das weitere Procedere. Beachten Sie bitte auch die Erläuterungen auf dem Zulassungsbescheid.

 


Kurzüberblick über das Bewerbungsverfahren:

  • Ihre Bewerbung und die Dateneingabe erfolgen online über dieses Portal.
  • Die erforderlichen Bewerbungsdokumente dürfen nur als PDF-Dateien hochgeladen werden.
  • Ihre Bewerbung wird aufgrund Ihrer online gemachten Angaben beurteilt. Im Falle einer Zulassung erfolgt diese zunächst unter Vorbehalt und Sie müssen uns dann zur Dokumentenprüfung die Originale Ihrer hochgeladenen Unterlagen vorlegen.
  • Ihre Papierdokumente im Original wollen wir also nur im Falle einer Zulassung sehen und nicht vorher zugeschickt bekommen.
  • Bitte schicken Sie uns deshalb keinerlei Dokumente zu. Einzige Ausnahme: Studierende, deren Abschluss nicht ein BSc Psychologie ist, schicken uns einen Antrag auf Gleichwertigkeitsprüfung (s.u.)
  • Für alle folgenden Bewerbungsschritte  beachten Sie bitte, dass wir nur Dokumente in  deutscher oder englischer Sprache oder beglaubigte deutsche Übersetzungen von Dokumenten in anderen Sprachen akzeptieren.
 

Was Sie zur Bewerbung benötigen/machen müssen:

Alle Bewerber/innen

- Online-Bewerbung

- Überprüfung der Angaben in der Bestätigungsmail

- Dokumentenupload:

- Abiturzeugnis/ Hochschulzugangsberechtigung

- Tor aus 2017 mit vorläufiger Durchschnittsnote oder Abschlusszeugnis mit Abschlussnote

- ausgefülltes Formular über die Anzahl der CP in Grundlagen- und Methodenfächern

- im Falle einer Zulassung (unter Vorbehalt der Dokumentenprüfung)

- Dokumentenprüfung

- Immatrikulation

 

Bewerber/innen mit einem anderen Abschluss als B.Sc. Psychologie

- Zusätzlich  Gleichwertigkeitsbescheinigung

Bewerber/innen mit einem im Ausland erworbenen Bachelor-Abschluss

- Zusätzliche Bewerbung über Uni-Assist

Bewerber/innen mit einer im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung/Abitur

- Zusätzliche Erklärung über Englischkenntnisse auf Stufe B2

Bewerber/innen, die weder die Hochschulzugangsberechtigung noch den Bachelor-Abschluss in Deutschland erworben haben

- Zusätzlicher Nachweis über Deutschkenntnisse auf der Stufe DSH-2

SpitzensportlerInnen und Studierende mit schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen

 - Härtefallantrag an Abteilung 23 schicken. Nähere Infos finden sie hier.

nicht EU-Staatsbürger/innen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben 

- Immatrikulation im International Office der Universität zu Köln

 
 

Bewerbungsschritte:

1. Gleichwertigkeitsprüfung nach § 3 der  Zulassungsordung

Alle Bewerber/innen, deren  Abschluss nicht der Bachelor of Science  Psychologie ist oder sein wird (sondern ein anderer Bachelor Psychologie Abschluss), müssen vor der Online-Bewerbung durch die  Zulassungskommission prüfen lassen, ob ihr Abschluss gleichwertig zum B.Sc. Psychologie ist gemäß der Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie. Dafür senden Sie ab sofort bis spätestens 31. 05. 2017 (Poststempel) den ausgefüllten  Antrag mit den erforderlichen Unterlagen an: 

Universität zu Köln

Zulassungsausschuss Master Psychologie
Frau Dr. Anita Jain
Herbert Lewin Str. 2
D-50931 Köln
 

Das Antragsformular und das weitere Procedere finden Sie hier .

Nach Ablauf der Frist am 31.05.2017 abgeschickte Anträge werden nicht mehr bearbeitet!

Sie erhalten bis spätestens 30.06.2017 von uns eine offizielle Rückmeldung. Bei einem positiven Bescheid  bewerben Sie sich regulär (mit Ihrer Gleichwertigkeitsanerkennung) bis zum 15.07.2017 online auf diesem Masterportal.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag auf Gleichwertigkeitsprüfung nur erfolgversprechend ist, wenn Ihr Studium ein Psychologie-Studium (mit einem anderen Abschluss als B.Sc. Psychologie) oder einem Psychologie-Studium sehr ähnlich ist. Andernfalls sind die Kriterien der Gleichwertigkeit nicht erfüllt. Diese Kriterien können Sie in der Zulassungsordnung, §3, einsehen.

Beachten Sie weiterhin, dass es nicht möglich ist, fehlende Leistungsnachweise im Masterstudium nachzuholen.

Haben Sie schon in einem der letzten Jahre die Gleichwertigkeit erfolgreich nachgewiesen, dann muss diese nicht erneut überprüft werden. Laden Sie dann bei Ihrer diesjährigen Bewerbung die Gleichwertigkeitsanerkennung eines vergangenen Jahres im Online-Bewerbungsportal hoch.

Für Bewerber/innen, deren Abschluss der B.Sc. Psychologie ist oder sein wird, entfällt dieser Schritt der Gleichwertigkeitsprüfung. 

 

2. Bewerbung bei Uni-Assist

Alle Bewerber/innen, die ihren  Bachelor-Abschluss nicht an einer deutschen Hochschule erworben  haben oder erwerben werden (sondern an einer ausländischen Hochschule), müssen sich zusätzlich zur Online-Bewerbung so früh wie möglich, jedoch bis spätestens 15.07.2017 über Uni-Assist bewerben. Den Zugang zum  Bewerbungsportal von Uni-Assist finden Sie hier. Bitte folgen Sie den dort  beschriebenen Bewerbungsschritten.

Für die Bewerbung über Uni-Assist werden folgende Unterlagen benötigt (postalisch an Uni-Assist zu senden):

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular (finden Sie auf den Seiten von Uni-Assist)
  • Nachweis über Kenntnisse der deutschen Sprache (Original oder beglaubigte Kopie); entfällt, wenn die Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) in Deutschland erworben wurde
  • Schulabschlusszeugnis (Abitur; Original oder beglaubigte Kopie)  
  • Ihr Bachelor-Abschluss-Zeugnis bzw. ihr vorläufiges Transcript of Records (ToR) (Original oder beglaubigte Kopie)  
  • ggf. Bescheid über die Gleichwertigkeitsanerkennung Ihres Abschlusses, wenn Ihr Abschluss nicht der Bachelor of Science Psychologie ist oder sein wird, sondern ein anderer Abschluss (Original oder beglaubigte Kopie) 
  • Beleg über Einzahlung der Bearbeitungsgebühr

Anschließend bewerben Sie sich regulär bis zum 15.07.2017 online auf diesem Masterportal (siehe ab Punkt 3.).

Für Bewerber/innen, die Ihren Bachelor-Abschluss in Deutschland erworben haben oder erwerben werden, entfällt dieser Schritt der Bewerbung bei Uni-Assist!

 

3. Online-Bewerbung

Alle Bewerber/innen müssen sich online auf diesem Portal bis spätestens 15.07.2017 bewerben. Das Portal  schließt am 15.07.2017 um 23:59 Uhr. Nach Ablauf dieser Frist ist keine Bewerbung mehr möglich. Der Link zum Portal befindet sich ganz unten - bitte lesen Sie erst alle Informationen auf dieser Homepage, bevor Sie die Bewerbung starten, insbesondere Punkt 5: Dokumentenupload und FAQ (am Ende dieser Seite).

Sie haben die Möglichkeit, sich für beide Masterstudiengänge (anwendungsorientiert und forschungsorientiert) gleichzeitig zu bewerben. Bitte achten Sie beim Ausfüllen der Bewerbungsmaske genau darauf, für welchen Studiengang Sie sich bewerben möchten oder nicht bewerben möchten. Setzen Sie am Ende der Maske bei all jenen Dokumenten, die Sie hochladen möchten, ein Häkchen, sonst erhalten Sie später keine Gelegenheit sie hochzuladen.

 

4.   Bestätigungsmail

  • Sie erhalten  nach Eingabe Ihrer Daten in die Bewerbungsmaske eine Bestätigungsmail Ihrer  Bewerbungsangaben. Diese ist für Sie der Nachweis, dass und mit welchen Angaben Sie sich beworben haben. Diese Mail ist gleichzeitig eine Bestätigung, dass wir Ihre Angaben erfolgreich gespeichert haben. Bitte prüfen Sie diese sorgfältig auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Stellen Sie sicher, dass Sie die Daten aus den Originaldokumenten fehlerfrei auf das Bewerbungsformular übertragen haben. Fehlerhaft  übertragene Daten gelten als Täuschungsversuch nach § 7 Absatz 1 der Zulassungsordnung. Sollten Sie einen Fehler entdecken, wiederholen Sie die Bewerbung - es gilt nur die jeweils jüngste Bewerbung.
  • Bitte unterschreiben Sie die Bestätigungsmail und bewahren Sie sie sorgfältig auf. Im Falle einer vorläufigen Zulassung müssen Sie den unterschriebenen Ausdruck bei der Dokumentenprüfung vorlegen.
  • Bitte senden Sie uns keinerlei Unterlagen zu. Unangefordert eingesendete Unterlagen werden von uns nicht zurückgeschickt, sondern vernichtet.
  • In Ihrer Bestätigungsemail finden Sie den Link zum Dokumentenupload. 

5.  Dokumentenupload

Auf der Seite des Dokumentenuploads müssen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse etc.) im PDF-Format hochladen (bitte beachten Sie, dass Sie pro Dokument nur 1 mehrseitiges PDF hochladen können und keine Einzelseiten).

Achtung: Wenn Sie weitere Male an der selben Stelle etwas hochladen, ändert sich zwar die Meldung "bereits 2x hochgeladen", aber nicht die Zeitangabe "zuletzt am.." Dennoch ist Ihr zuletzt hochgeladenes Dokument das aktuelle, welches bei uns gespeichert ist.

Das Portal schließt am 15.07.2017 um 23:59 Uhr. Nach Ablauf dieser Frist ist keine Bewerbung und keine Einreichung von Unterlagen mehr möglich.

Folgende elektronischen Unterlagen werden benötigt:

Alle  Bewerber/innen:

  • Abiturzeugnis/Hochschulzugangsberechtigung (=HZB, Original oder beglaubigte Kopie)

  • Bachelor-Abschlusszeugnis mit Abschlussnote oder ToR aus dem Kalenderjahr 2017 mit vorläufiger Durchschnittsnote und den bisher erreichten CP (Original oder beglaubigte Kopie; ein einfacher maschineller Ausdruck genügt nicht; das ToR muss Stempel und Unterschrift vom Prüfungsamt bzw. Universität tragen).
    Die Anzahl bisher erworbener ECTS muss mindestens 144 betragen (siehe §3 ZO).  
    Achtung: Sollte auf Ihrem ToR keine Durchschnittsnote vermerkt sein, müssten Sie sich von Ihrer Heimatuniversität eine Zusatzbescheinigung austellen lassen, aus der die Durchschnittsnote hervorgeht!

  • Bescheinigung  über die Anzahl der bisher insgesamt erlangten CP in Grundlagen- und Methodenfächern, das Sie selbst ausgefüllt haben. Formular hier verfügbar. Bitte drucken Sie das Formular aus, füllen es handschriftlich aus, unterschreiben und scannen es dann ein (Formulare aus dem Jahr 2015 und 2016 gelten weiter). Wenn Sie an einer der nachfolgend aufgelisteten Universitäten Ihren Bachelorabschluss gemacht haben, verwenden Sie bitte stattdessen das unter dem Namen der Universität verlinkte Formular.

 

    Wenn Sie feststellen, dass das Formular nicht mit den von Ihnen studierten Modulen übereinstimmt, dann füllen Sie bitte das allgemeine Formular (s.o.) aus (an etlichen Unis gibt es unterschiedliche Prüfungsordnungen mit unterschiedlichen Modulen und CPs).

    Nur für Bewerber/innen, deren Abschluss nicht der Bachelor of Science Psychologie ist:

    • Bescheid über  die Gleichwertigkeitsanerkennung Ihres Abschlusses (hier reicht eine einfache Kopie). 
      Achtung:  Einsendefrist der Anträge endet am 31.05.2017 (siehe oben). Nachträglich abgesendete Anträge  werden nicht bearbeitet! 

    Nur für Bewerber/innen, deren Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) nicht in Deutschland erworben wurde:

    • Erklärung, dass  über Englischkenntnisse auf der Stufe B2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen verfügt wird (Formular  hier verfügbar, zusätzliche Nachweise sind nicht notwendig). Sie müssen aus dieser Erklärung und Ihrem Abiturzeugnis/Ihrer Hochschulzugangsberechtigung ein PDF-Dokument bilden.

    Nur für Bewerber/innen, die weder die Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur), noch den Bachelor-Abschluss in Deutschland erworben haben:

    • Nachweis über  Sprachkenntnisse in Deutsch lt. § 3 Absatz 2 der Zulassungsordnung  (DSH-2 Niveau, Original oder beglaubigte Kopie)


    Für alle Bewerber/innen gilt:

    • Bei Änderungen  jeglicher Art müssen Sie die Bewerbungsmaske noch einmal vollständig ausfüllen. Es wird nur die jeweils zeitlich letzte Bewerbung berücksichtigt.
    • Wenn Sie die Bewerbungsmaske neu ausfüllen, nachdem sie schon einmal Dokumente hochgeladen haben, müssen Sie auch die Dokumente noch einmal hochladen. Sie bekommen nach der Dateneingabe eine neue Bestätigungsmail mit einem neuen Link und müssen ihre Dokumente noch einmal unter Ihrer neuen Bewerbungsnr. hochladen.
    • WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung nur berücksichtigt wird, wenn alle Schritte erfolgt sind.
    • Bitte verwahrenSie unbedingt die hochgeladenen Dokumente im Original! Diese müssen Sie im Falle Ihrer Zulassung später bei der Dokumentenprüfung für einen Studienplatz vorlegen!
    • Durch die Bestätigungsmail wissen Sie, dass wir Ihre Bewerbungs-Angaben gespeichert haben. Durch grüne Schrift auf der Hochlade-Seite für die Dokumente wissen Sie, dass Ihre PDFs erfolgreich gespeichert wurden. Bitte beachten Sie, dass Sie keine weitere Eingangsbestätigung erhalten.


    6.  Zulassung /Ablehnung

    Die Versendung der ersten Zulassungsbescheide erfolgt  durch das Studierendensekretariat voraussichtlich ab Ende August per Email an die von Ihnen in der Online-Maske eingegebene Mailadresse.

    Ablehnungsbescheide werden erst nach Ende des gesamten Verfahrens, vermutlich im November, verschickt (ebenfalls als Email). 

    Informationen zum Zulassungsverfahren:

    • Ihre Daten werden in einer Datenbank erfasst und geprüft, ob Sie durch Ihr bisheriges Studium die Zulassungskriterien erfüllen oder nicht.
    • Im Falle einer Bewerbung mit im Ausland erworbenem Bachelorabschluss werden Ihre Unterlagen zusätzlich durch das International Office der Uni Köln geprüft.
    • Bewerbungen, in denen das Erreichen der erforderlichen Zulassungskriterien nicht dokumentiert  wurde, werden abgelehnt.
    • Die positiv bewerteten Bewerbungen werden nach der Maßgabe der Zulassungsordnung § 5 Absatz 4 in eine Rangfolge gebracht und auf dieser Basis die Zulassungen ausgesprochen.
    • Beachten Sie,  dass unser Kriterium zur Rangreihung nicht nur Ihre Durchschnittsnote ist, sondern auch von der CP-Verteilung abhängt (s. § 5) und dass bei gleicher Gesamtpunktzahl eine Zufallszahl entscheidet.
    • Die von Ihnen abgegebenen CP in Grundlagen- und Methodenfächern werden von uns überprüft und ggf. korrigiert. Dies kann dazu führen, dass Ihre Gesamtpunktzahl niedriger ist als von Ihnen erwartet.
    • Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Anzahl an Bewerbungen keine individuellen Rückmeldungen über den Stand/Rangplatz Ihrer Bewerbung geben können.


    Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn Sie nicht sofort Rückmeldung erhalten, denn:

    • Nachdem die ersten Zulassungen ausgesprochen wurden bleiben erfahrungsgemäß Plätze frei, weil diese nicht angenommen werden.
    • Diese werden im  Nachrückverfahren an die in der Rangfolge nachfolgenden Bewerber/innen vergeben.
    • Es werden  solange Zulassungen ausgesprochen, bis der letzte Platz angenommen wurde. D.h.  es ist zum Beispiel möglich, dass Sie erst im November Ihre Zulassung erhalten.  Ablehnungsbescheide werden versendet, wenn der letzte Studienplatz  angenommen wurde.
    • Im Falle einer Ablehnung erhalten Sie in jedem Fall eine schriftliche Rückmeldung von der  Universität zu Köln. Solange Sie keine Rückmeldung erhalten haben, nehmen Sie weiterhin  regulär am Verfahren teil.

    Wir veröffentlichen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens etwa ab Ende August den jeweils aktuellen Stand ganz oben auf dieser Internetseite. 


    7.  Dokumentenprüfung

    • Sollten Sie einen Zulassungsbescheid erhalten, gilt dieser nur vorläufig, denn Sie müssen dem  Masterzulassungsausschuss noch Ihre elektronisch hochgeladenen Unterlagen im Original vorlegen.
    • Sie müssen also vor der Immatrikulation im Studierendensekretariat diese Dokumentenprüfung  vornehmen lassen. Bei der Dokumentenprüfung müssen Sie folgende Originaldokumente vorlegen:

    ·        Ihren Zulassungsbescheid der Universität zu Köln (Ausdruck der Email)

    ·        den unterschriebenen Ausdruck Ihrer Bestätigungsemail

    ·        ggf. Bescheinigung über die Gleichwertigkeitsanerkennung im Original

    ·        Original des elektronisch hochgeladenen Transcript of Records bzw. Abschlusszeugnis

    ·        Bescheinigung über die Anzahl Ihrer CP in Grundlagen- und Methodenfächern

    ·        Ihr deutsches Abiturzeugnis und ggf. (wenn das Abitur nicht in Deutland erworben wurde) die unterschriebene Erklärung über Englischkenntnisse im Original oder beglaubigter Kopie

    ·        ggf. Nachweis über Sprachkenntnisse in Deutsch im Original oder beglaubigter Kopie

    • Für die Dokumentenprüfung können Sie sich formlos vertreten lassen. Da wir nur die Korrektheit Ihrer Angaben überprüfen, ist keine Vollmacht für die Dokumentenprüfung erforderlich (wohl aber für die persönliche Einschreibung im Studentensekretariat)
    • Nach erfolgreicher Dokumentenprüfung erhalten Sie einen Vermerk auf Ihrem  Zulassungsbescheid, den Sie anschließend im Studierendensekretariat zur Einschreibung vorlegen  müssen.

    Ort und Termine der Dokumentenprüfung:

    Dr. Anita Jain
    Herbert-Lewin-Straße 2   (IBW-Gebäude)
    50931 Köln
    Raum 3.35
    Bitte vereinbaren Sie per Email an  masterbewerbung-psych@uni-koeln.de einen individuellen Termin zur Dokumentenprüfung. Machen Sie in der Mail ein paar Vorschläge, wann Sie zur Dokumentenprüfung kommen könnten.

    Bitte beachten Sie, dass das Studierendensekretariat ca 10 Minuten Fußweg entfernt liegt.

     

    8.  Immatrikulation

    Die Einschreibung kann nur nach erfolgreicher Dokumentenprüfung vorgenommen werden. Die Einschreibung erfolgt durch das Studierendensekretariat der Universität zu Köln. Bitte vereinbaren Sie dazu vorher einen Termin online (Link siehe Zulassungsbescheid). Ohne Termin können Sie zwischen 9:30 und 12:30 eine Wartemarke ziehen.

    Alle weiteren Informationen zur Einschreibung entnehmen Sie bitte der Übersicht auf den Internetseiten des Studierendensekretariats .

    Für Bewerber/innen, die nicht die Staatsbürgerschaft eines EU-Landes besitzen und Ihren Abschluss nicht in Deutschland gemacht  haben, erfolgt die Einschreibung beim International Office  der Universität  zu Köln.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Zulassung zum Studium  unter Vorbehalt ausgesprochen wird, da Sie Ihr Abschlusszeugnis bis zum 31. 12.  des 1. Fachsemesters im Studierendensekretariat bzw. bei ausländischen Staatsbürger/innen im International Office nachreichen müssen (§ 6 Absatz  1). 

    Sie benötigen für die Einschreibung keine Bescheinigung, dass Ihr Bachelorstudium abgeschlossen ist oder dass bereits alle Prüfungsleistungen erbracht worden sind!

     

9.  Informationsmaterial

    Die Masterzulassungsordnung sieht keine Anrechnung von Wartesemestern vor.
    Es gibt keine gesonderte Quote für Zweitstudienbewerber bzw. Bewerber/innen, die außer Psychologie noch ein anderes Fach zuvor studiert haben.

    Informationen zu Härtefallanträgen finden Sie hier. Wenn Sie einen Härtefallantrag stellen möchten, lesen Sie bitte zunächst die Informationen dort durch und lassen sich ggf. durch die Mitarbeiterinnen der Abt. 23:" Besondere Studienangelegenheiten" beraten. Den formlosen Härtefallantrag reichen Sie dann in der Abt. 23 bis zum Bewerbungsschluss ein und bewerben sich gleichzeitig fristgerecht über das Masterportal.

      Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu keinem Zeitpunkt weder telefonisch noch schriftlich noch per E-Mail Auskunft  über Ihren Rangplatz geben können!

      Kontakt:

      Mailadresse für Rückfragen: masterbewerbung-psych@uni-koeln.de

      Die Ergebnisse der Verfahren der letzten Jahre können Sie hier einsehen.

       

    ZUR ONLINE-BEWERBUNGSMASKE  HIER (Portal geöffnet 15. 6. 2017 bis 15.7.2017)

       

       

      FAQ-FAQ-FAQ-FAQ-FAQ-FAQ-FAQ-FAQ-FAQ-FAQ

    Fragen zur Bewerbung:

      Zweitstudienbewerber / Erststudium

      Wenn Sie außer dem Bachelor Psychologie oder einem vergleichbaren Studium noch ein weiteres Studium abgeschlossen haben, dann lassen Sie dieses weitere Fach für die Bewerbung bitte komplett außer Acht. D.h. geben Sie dieses Studium nicht unter "erster berufsqualifizierender Abschluss" an, auch wenn dies eigentlich zutreffend wäre. Für die Bewerbung interessiert nur das vorherige Psychologie-Studium.

      Für das Masterbewerbungsverfahren gibt es keine extra Quote für Zweitstudienbewerber.

    Fragen zum CP-Formular

    Muss ich das CP-Formular hochladen, obwohl ich es nur selbst unterschreibe und doch alle Informationen aus meinem ToR ersichtlich sind?
    Ja, in jedem Fall - sonst wird Ihre Bewerbung nicht bearbeitet.

    Zählt meine Bachelor-Arbeit für das CP-Formular?
    Nein, eine Bachelor-Arbeit zählt nie für das CP-Formular, egal in welchen Fach/Bereich sie geschrieben wurde.

    Ich muss halbe CP angeben, die Online-Bewerbungsmaske erlaubt dies aber nicht, was mache ich nun?
    Sie dürfen halbe CP aufrunden. Wenn Sie allerdings ein Modul mit z.B. 15 CP durch zwei teilen müssen, dann teilen Sie in 7 und 8 CP.

      Fragen zur Annahme des Studienplatzes:

      Wenn Sie sich für beide Studiengänge beworben haben, und nun eine Zulassung für den forschungsorientierten Master bekommen haben, nehmen Sie weiter am Auswahlverfahren für den anwendungsorientierten Master teil, unabhängig davon, ob Sie den Studienplatz nun annehmen oder nicht. Ihre Chancen auf einen Studienplatz im anwendungsorientierten Master werden davon nicht beeinflusst.

      Wenn Sie den Studienplatz im forschungsorientierten Master annehmen, können Sie - sollten Sie später eine Zusage für den anderen Studiengang bekommen - wieder wechseln.

      Nach heutigem Stand berechtigt auch der forschungsorientierte Master zur Aufnahme einer Psychotherapieausbildung, sofern Sie das Wahlpflichtmodul klinische Psychologie wählen und im Bachelor klinische Psychologie studiert haben.

      • Es wird kein Losverfahren geben. 

      Ich habe mich für den Master in Köln beworben, aber noch keine Rückmeldung erhalten, wie sind meine Chancen, noch einen Studienplatz zu erhalten?

      •  Die jeweils aktuelle Zulassungsgrenze veröffentlichen wir zeitnah ganz oben auf dieser Seite.
      • Dort finden sich auch weitere Hinweise auf Ihre Chancen.

      Inzwischen hat sich meine Note verbessert, kann ich einen entsprechenden Beleg nachreichen und damit meine Chancen verbessern?

      • Nein, das geht leider nicht, für die Bewerbung gilt Ihre Note zum Zeitpunkt der Bewerbung. Sie können sich aber damit trösten, dass bei vielen Bewerbern durch die Bachelorarbeit die Note besser wird und sich das letztendlich wieder ausgleicht. Und eine Verschlechterung berücksichtigen wir auch nicht.