WILLKOMMEN BEIM PROJEKT L-R-S!

 


 

INFORMATION

Wir freuen uns ganz besonders, Sie informieren zu können, dass wir seit Dezember 2016 mit unserem vom Studierendenförderfonds finanzierten Drittmittelprojekt L-R-S! Lesen - RechtSchreiben - Studieren! starten konnten.  (Hier geht's zu unserem Flyer!)

ZIELGRUPPE

Dieses Projekt hat zum Ziel, Studierende mit einer Teilleistungsproblematik im Bereich der Lese-Rechtschreib-Kompetenzen hinsichtlich Diagnostik, Möglichkeiten eines Nachteilausgleiches zu beraten und zu unterstützen sowie Interventionen einzuleiten.
Konkret werden auf Basis einer umfangreichen Diagnostik aktuelle Gutachten für den Nachteilsausgleich erstellt, welche die Auswirkungen der Beeinträchtigung auf das Studium beschreiben und Nachteilsausgleiche empfehlen. Eine enge Kooperation zu den Prüfungsämtern ist uns wichtig.

Das Angebot richtet sich an Studierende der Universität zu Köln und ist kostenfrei.

 

ABLAUF

Kontaktaufnahme

Sie können sich gerne per Mail an die Projektleitung Frau Dr. Ramacher-Faasen wenden (n.ramacher-faasen@uni-koeln.de). Im Rahmen eines (telefonischen) Erstkontaktes wird die Problemlage umrissen und auf Wunsch wird ein Termin zu einer Befunderhebung vereinbart. 

Diagnostikphase

Es werden je nach Störungsbild verschiedene Testverfahren durchgeführt, die als Grundlage für ein Gutachten dienen.

Beratungsgespräch

Für jeden Studierenden / jede Studierende erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch. Die Ergebnisse der Befunderhebung und die erhobenen Daten werden besprochen und miteinander in Zusammenhang gebracht.

Nachteilsausgleich

Aus der Befunderhebung resultiert der mögliche, individuelle Nachteilsausgleich. Das Gutachten wird mit dem Studierenden / der Studierenden besprochen.

Interventionen

Ein individuelles Training basiert auf den Ergebnissen der Befunderhebung. Das Konzept ist ressourcenorientiert, das bedeutet es werden die besonderen Stärken und Fähigkeiten des Studierenden / der Studierenden berücksichtigt.

 

PROJEKTLEITUNG

Dr. Nicole Ramacher-Faasen

Dr. Nicole Ramacher-Faasen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin


Humanwissenschaftliche Fakultät
Psychologie und Psychotherapie in Heilpädagogik und Rehabilitation
Klosterstr. 79b
50931 Köln
Tel. 02845 – 9801822 (Anrufbeantworter)
Email: n.ramacher-faasen@uni-koeln.de

 

WICHTIG

Wir verstehen uns als ein Hilfsangebot für Studierende und stehen unter Schweigepflicht. Alle Testergebnisse werden ausschließlich mit den Studierenden besprochen. Ebenso werden die Gutachten nur den Studierenden ausgehändigt.

 

NETZWERK- BERATUNGS- UND HILFSANGEBOTE DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN

Das Besondere an diesem Projekt ist der Netzwerkgedanke, so bestehen bereits einige Kooperationen, z.B. mit verschiedenen Lehrstühlen und Prüfungsämtern.

Aufgrund der hohen Schnittmenge zwischen Verhaltens- und Lernstörungen besteht eine enge Kooperation mit dem Servicezentrum Behinderung und Studium

Psychologische Beratung

Frau Dipl-Psych. Lana Martin
Telefon: 0 221 470-8822
E-Mail: l.martin@verw.uni-koeln.de. 

Kölner Studierendenwerk

Beratung, Kinder & Soziale Angebote
Tel. 0221 168815-20
facebook.com/Kölner-Studierendenwerk

 

WISSENSCHAFLICHES NETZWERK

Prof. Dr. Alfred Schabmann

Lehrstuhl für Pädagogik und Didaktik im Förderschwerpunkt Lernen

Prof. Dr. Charlotte Hanisch

Psychologie und Psychotherapie in Heilpädagogik und Rehabilitation

 

NÜTZLICHE LINKS UND WEITERGEHENDE INFORMATIONEN

Junge Aktive - Die Gruppe für junge Erwachsene mit Legasthenie und/oder Dyskalkulie im BVL

Kölner Arbeitskreis LRS und Dyskalkulie

Beeinträchtigt Studieren - Sondererhebung zur Situation von Studierenden mit Behinderung und chronischer Krankheit

Handbuch: Studium und Behinderung