Vorlage für das Hygienekonzept während der Corona-Pandemie:

für die Versuchsräume im IBW-Gebäude (Räume 3.24, 3.25 inklusive Raum 3.01, 3. OG)

Die Vorlage für eine Gefährdungsbeurteilung (GBU) (Stand: 04.02.2021) für die Versuchsräume im IBW-Gebäude (Räume 3.24, 3.25 inklusive Raum 3.01, 3. OG) finden Sie hier .

Welche Tätigkeiten von wem werden zu welchem Zweck durchgeführt?

Die genannten Laborräume können von Studierenden der Universität Köln im Studiengang Psychologie (B.Sc und M.Sc) zur Datenerhebung im Rahmen von Abschlussarbeiten (Bachelorarbeit und Masterarbeit) und dem experimentellen Praktikum verwendet werden. Studierende fungieren als Studienleitung und erstellen ein computer-gestütztes Experiment in dem Probanden (meistens andere Studierende der Psychologie) kognitive Aufgaben lösen. Studierende (in der Rolle der Studienleitung) können dadurch Arbeiten für Lehrveranstaltungen oder Abschlussarbeiten abschließen. Studierende (als Probanden) erhalten entweder Versuchspersonenstunden, welche notwendig im Bachelorstudium sind, oder eine monetäre Entlohnung für die Teilnahme an Experimenten.

Einladungen zu Experimenten

  • Terminierung:
    • Begegnungen zwischen Versuchspersonen vermeiden
    • Es wird nur eine Versuchsperson pro Zeitslot erhoben.
    • Zwischen den Versuchspersonen wird genügend Zeit eingeplant, sodass es zu keiner Begegnung kommt.
    • Für eine Experimentendauer von 60 Minuten wird ein Zeitslot von 1,5 Stunden pro Versuchsperson eingeplant. Somit wird sichergestellt, dass sich die Versuchspersonen nicht begegnen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen, wie das Desinfizieren von Oberflächen, zwischen den Versuchspersonen erfolgen kann
  • E-Mail an Versuchspersonen:
    • Besonders zu schützende Personengruppen sind von den Experimenten ausgeschlossen. Definiert sind diese als Personen ab dem 50. Lebensjahr sowie Personen mit Grunderkrankungen (z. B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen oder Faktoren wie Adipositas und Rauchen). Mehr Informationen sind unter folgendem Link des Robert Koch Instituts zu finden.
    • Die Versuchsperson wird darauf hingewiesen, bei Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben
    • Eine Mund-Nase-Bedeckung der Schutzstufe FFP2 (MNB) muss selbst mitgebracht werden
    • Die Versuchsperson wartet vor dem Haupteingang des IBW, wo ebenfalls Abstand gehalten werden muss. Bei jeglichem Kontakt muss eine MNB getragen werden
    • Die Person wird auf die Erhebung personenbezogener Daten für Contact Tracing hingewiesen
    • Mit der Vereinbarung eines Termins, stimmt die Versuchsperson den vorgenannten Regeln zu
    • Die Versuchsperson wird explizit darauf hingewiesen, dass sie sich bei einem positiven Testergebnis nach einem Besuch im Labor bei der Studienleitung per Mail melden soll

Verhaltensregeln (Studienleitung)

  • Um das Infektionsrisiko zu minimieren muss die Studienleitung während der Erhebung den Abstand zur Versuchsperson maximieren, indem auf sie dem Platz an der Türe Platz nimmt. So ist durchgehend ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet.
  • Genutzte Flächen werden zu Beginn und Ende jeder Erhebung gereinigt und es wird stoßgelüftet (s.u.)!
  • Desinfektionsmittel und Reinigungsmittel müssen von der Studienleitung mitgebracht werden
  • Wichtige Flächen sind: Schreibtische, Bildschirme, Tastaturen, Mäuse, Türgriffe und Fenstergriffe
  • Zwischen Versuchspersonen: Das Labor wird stoßgelüftet (notwendige Dauer beachten)
  • Während die Versuchsperson im Laborraum ist, darf die MNB im Labor nicht (!) abgenommen werden
  • Im Labor regelmäßig lüften (Frequenz/Dauer s.u.)!
  • Man muss sich regelmäßig die Hände waschen

Verhaltensregeln (Versuchsperson)

  • Die Versuchsperson wird am Haupteingang des IBW abgeholt
  • In Treppenhäusern, auf Fluren und im Empfangsbereich des Labors muss eine MNB der Sichersheitsstufe FFP2 getragen werden
  • Das Benutzen von Händedesinfektion vor Eintritt in das Labor ist vorausgesetzt (auf Wunsch auch bei Austritt aus dem Labor)
  • Die Versuchsperson muss das Contact Tracing ausfüllen:
    • Vorlage zu finden unter https://www.hf.uni-koeln.de/36675
    • Dokumentenname: Contact_Tracing_Versuchsräume.pdf“
    • Ausgefülltes Dokument per Mail an [Email-Adresse der Studienleitung] senden
    • Um den Datenschutz zu gewährleisten muss die Email umgehend nach Versendung gelöscht werden. Erhaltene Dateien werden nach verstreichen von 2 Wochen gelöscht
    • Etwaige Toilettengänge sind nur mit einer MNB erlaubt
    • Der Fenstergriff muss entsprechend nach jeder Versuchsperson desinfiziert werden
    • Laborerhebung:
      • Es wird nur ein Arbeitsplatz zur Erhebung am Fenster genutzt, da nurhier hinreichende Lüftung sichergestellt ist. Das ist in jedem Raum der Platz, der am weitesten von der Türe entfernt ist.

     

    Fensterlüftung

    • Regelmäßiges Lüften (Fensterlüftung) ist vorgeschrieben zur Gewährleistung der Hygiene und der Reduzierung möglicherweise in der Luft vorhandener Erreger
    • Stoßlüftung: im Labor nach 60 Minuten
    • Dauer der Stoßlüftung:
    • - im Sommer: 10 Minuten,
    • - im Frühling/Herbst: 5 Minuten,
    • - im Winter (Außentemperatur < 6°C): 3 Minuten
    • Auf alle Fälle wird nach jeder Versuchsperson gelüftet