Berufsbegleitende Weiterbildung
zur Kommunikationspädagogin / zum Kommunikationspädagogen


Neue Entwicklungen: Schriftspracherwerb / Literacy

Referentinnen: Dr. Stefanie K. Sachse, Angela Hallbauer 

Lesen und Schreiben lernen fällt Menschen ohne Lautsprache extrem schwer. Neuere Entwicklungen und Erkenntnisse aus dem anglo-amerikanischen Bereich zeigen jedoch, dass Lesen und Schreiben lernen auch ohne Lautsprache gelingen kann. Welche Bedingungen einen erfolgreichen Schriftspracherwerb begünstigen, mit welchem Alter die gezielte Förderung und Vorbereitung auf ein späteres Lesen- und Schreibenlernen beginnen kann und welche Strategien der Leseförderung bei Menschen ohne Lautsprache sich als sinnvoll herausgestellt haben, wird den TeilnehmerInnen vermittelt. Eigene Lesebücher für „Noch-Nicht-Leser" werden erstellt und Materialien zur Lese-Schreibförderung für Menschen mit zusätzlich körperlicher und / oder geistiger Beeinträchtigung vorgestellt.


Themenschwerpunkte

- Grundlagen und (internationale) Modelle zum Schriftspracherwerb
-
Konzept des Spracherfahrungsansatzes
-
Aufbau phonologischer Bewusstheit bei fehlender Lautsprache
-
Strategien der frühen Leseförderung im Vorschulbereich
-
Adaption von Kinderbüchern
-
Einsatz elektronischer Hilfen zum Lesen, Schreiben und Vorlesen
-
Interaktionsprozesse kreativ gestalten