Fack juPädda?!

... ist ein Projekt zur Kompetenzförderung vonLehramtsstudierenden in Anlehnung an den deutschen Spielfilm „Fack ju Göhte“(2013).

Das Projekt befasst sich - didaktisch angestoßen durcheinzelne Filmsequenzen - mit den vielfältigen Herausforderungen und Bereichendes Lehrerberufs.

Dabei werden unabhängige Module zu den zentralen Themen derPädagogischen Psychologie entwickelt, implementiert und evaluiert, die sowohlin der Lehrerausbildung, als auch in Fortbildungen genutzt werden. Diese Modulewerden durch E-Learning Angebote ergänzt.

Die Studierenden erweitern ihr Grundlagen- undHandlungswissen im Bereich der Bildungswissenschaften, dabei werden sowohldeklarative Wissensanteile, als auch Kompetenzen und Einstellungenthematisiert.

Die Themen

In folgenden Bereichen werden bisher Kernmodule entwickelt:

Burnout/Lehrergesundheit, Aggression - Bullying, Selbstkonzept, Begabung 

Weitere Themen werden folgen, z.B.:

Neurobiologie des Lernens, Zusammenhang Bildungserfolg und soziale Herkunft, Lehrer-Angst, Scham und Beschämung, Kritik des Filmes an der heutigen universitärenLehrerausbildung, sowie Konfliktmanagement.

StudentischeMitarbeit

Studentische Mitarbeit ist in diesem Projekt überSeminarteilnahme möglich. Außerdem können Abschlussarbeiten (Lehramt, BachelorPsychologie, Master Psychologie) angefertigt werden. Dabei wird auf Grundlageeiner Analyse des aktuellen empirischen Wissensstandes und einer Analyserelevanter Szenen/Protagonisten im Film eine Lehr-Lern-Einheit konzipiert undggf. evaluiert.

Projektmitarbeiter

Ingo Junclaussen und Dr. Silviana Stubig