Berufsbegleitende Weiterbildung
zur Kommunikationspädagogin / zum Kommunikationspädagogen


LUK

Lehrgang Unterstützte Kommunikation (LUK)

Der Lehrgang Unterstützte Kommunikation (LUK) stellt eine berufsbegleitende, 2½-jährige Weiterbildung in Theorie und Praxis der verschiedenen Arbeitsfelder der Unterstützten Kommunikation dar.

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erwirbt im Kurs Kompetenzen zu Diagnostik und Interventionen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die auf UK angewiesen sind.

Während der gesamten Ausbildungszeit finden immer wieder themengebundene Überprüfungen des Lernstoffes zur Sicherstellung der Ausbildungsqualität statt (Leistungsnachweise).
Die Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung in Form einer schriftlichen und mündlichen Prüfung. Die Ausbildung ist als Kontaktstudium der Evangelischen Fachhochschule für Sozialwesen Reutlingen-Ludwigsburg anerkannt.

Auf Grundlage der Rahmenempfehlungen nach § 125 Abs. 1 SGB V werden für die Weiterbildung bis zu 292 Fortbildungspunkte verteilt auf drei Jahre vergeben. 

LUK-Poster (PDF)


Aktuelle Artikel zum Thema Unterstütze Kommunikation im Kontext des Lehrganges Unterstützte Kommunikation (LUK):

Julia Schellen, Agnes Mosbach, Jens Boenisch: „Unterstützte Kommunikation erfolgreich umsetzen", Unterstützte Kommunikation, 4/2014, S. 29-31