Erstellung eines differentiellen Rechtschreib-Diagnoseinstrumentes für Erwachsene 

Beteiligte: Barbara Schmidt

In Kooperation mit: Dr. Nicole Ramacher-Faasen & Prof. Dr. Alfred Schabmann

Rechtschreibschwierigkeiten bleiben meist über die Schulzeit hinaus bestehen, dennoch gibt es kaum Testverfahren, die man im Erwachsenenalter einsetzen kann. Dies ist jedoch wichtig, um auch hier adäquate Förderung bzw. auch Empfehlungen für kompensatorische Maßnahmen (etwa im Studium) erhalten zu können.