H3 Kontakt zum Thema

Nada Schroer
Nada Schroer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Ästhetische Bildung

Raum 2.104/105

Gronewaldstr. 2
Brieffach: 23
50931 Köln

Telefon 0211-470-5242
Fax 0221-470-5930
E-Mail nschroer@uni-koeln.de
Sprechstunde Di 16.30 – 17.30 Uhr, 14 tg. und nach Vereinbarung
Abweichende Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit


Website Kontakt V-Card

Arbeitsschwerpunkte

Technofeminismen, Science Fiction und Ästhetik von Mensch-Maschine-Schnittstellen in der zeitgenössischen Kunst, Methoden und Epistemologien des Kuratorischen

 

Lehrveranstaltungen

Übersicht der aktuellen Lehrveranstaltungen

 

CV

Nada Schroer studierte Kulturwissenschaften, Politikwissenschaft und Hispanistik in Leipzig sowie Inszenierung der Künste mit Schwerpunkt Bildender Kunst in Hildesheim. Am Kunstverein Hildesheim und Kunstverein Braunschweig war sie als kuratorische Assistenz und Co-Kuratorin an der Organisation und Konzeption von Einzel- und Gruppenausstellungen beteiligt (u.a. Liebe Deine Maschine, 2015; final goods, 2016; Process, Performance, Presence, 2016; Promises of Monsters, 2017). Sie ist Mitbegründerin des KUNSTRAUM 53 in Hildesheim, wo sie die Veranstaltungsreihe Curator’s Kitchen initiierte und war als Kunstvermittlerin im Sprengel Museum (Hannover) sowie im Haus der Kulturen der Welt (Berlin) tätig. Zuletzt nahm sie an dem Programm Kulturen des Kuratorischen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig teil, in dessen Rahmen sie verschiedene Projekten (u.a. Vom Zeigen und Schauen, Grassimuseum für Völkerkunde zu Leipzig, 2017) umsetzte.

 

Publikationen

Siehe hier.

 

Projekte

Siehe hier.