Sondersprechstunden - Sommersemester 2019

 

Die Sondersprechstunden finden am Mittwoch, 27.03. und Donnerstag, 28.03 (10:00-15:00 Uhr) in unserem Büro (Raum 0.12 im Pavillon) statt. In der Zeit von 12:30-13:00 Uhr ist Mittagspause.

Die persönliche Abgabe des Sonderantrags ist bis jeweils 15:00 Uhr möglich, der Einwurf in den Briefkasten des SSC Pädagogik (Fach Nr. 18 im Foyer der HumF) ist bis 28.03., 17:00 Uhr möglich. Ein Zusenden per Mail ist nicht möglich!

Die Informationen zum Sonderantragsverfahren und den Antrag finden Sie hier.

Die Sondersprechstunden mit persönlicher Beratung richten sich an folgende Studierende:

 

  • B.A. BIWI, B.A. Unterrichtsfach Pädagogik, B.A. Erziehungswissenschaft Studierende
  • M.Ed. Bildungswissenschaften (außer LA Berufskolleg), M.Ed. Unterrichtsfach Pädagogik, M.A. Erziehungswissenschaft Studierende,
  • Quereinsteiger_innen,
  • LPO 2003 Studierende.

Alle Studierenden können den Sonderantrag bei uns einreichen oder in unseren Briefkasten (Nr. 18 im HumF-Foyer) einwerfen.
Bitte beachten Sie, dass wir zu den Sondersprechstunden ausschließlich bzgl. der Platzvergabe beraten, andere Anliegen können an diesen Tagen nicht berücksichtigt werden! Bitte weichen Sie bzgl. anderer Anliegen auf unsere Sprechzeiten in der Vorlesungszeit aus.

An beiden Tagen werden "Listen freier Plätze" vor unserem Büro aushängen, um Ihnen das Ausfüllen des Antrags zu erleichtern. Sie finden die Listen auch hier:

B.A. Erziehungswissenschaft, B.A. Frühförderung, B.A. Unterrichtsfach Pädagogik (Stand: 28.03., 10:33 Uhr)

B.A. Bildungswissenschaften (Stand: 28.03., 10:33 Uhr)

 
Achtung!

Sollte Ihnen nach der zweiten Belegungsphase eine Veranstaltung in einem Psychologie-Modul (z.B. BM 2 Beurteilen) fehlen, wenden Sie sich bitte an das SSC Psychologie.

Praktikumsseminare und Praxissemestervorbereitungen für Lehramtsstudierende:
Sollte Ihnen nach der zweiten Belegungsphase eine Begleitveranstaltung für die B.A. Praktika (EOP und BFP) oder im M.Ed. eine Praxissemestervorbereitung fehlen, wenden Sie sich bitte an das Zentrum für LehrerInnenbildung.