H3 Kontakt zum Thema

Dr.' Sara Hubrich
Dr.' Sara Hubrich
Homepage
Lehrbeauftragte für den Ästhetischen Lernbereich

Raum




Telefon
Fax
E-Mail sara.hubrich@googlemail.com
Sprechstunde nach Vereinbarung per Mail.


Kontakt V-Card

 

Lehrgebiet

Ästhetische Erziehung und Bildung

Musikalische Bildung

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Ästhetische Erziehung und Bildung, Improvisation, Musik- und Tanztheater, Community Music und Workshops, Konzertpädagogik, musikpädagogische und theaterpädagogische Projektarbeit, Forschendes Lernen und Ästhetisches Forschen, Musikbezogene Kinder- und Kindheitsforschung/Erforschung der Perspektiven von musikalischen Gestaltungsprozessen mit qualitativ-empirischen Verfahren. Praxis-basierte Forschung imdeutschsprachigen und englischsprachigen Raum (Practice as Research). Musikalische Bildung in der Kindheit. 

  • Seit Oktober 2016 Vertretungsprofessorin für Musikalische Bildung in der Pädagogik der Kindheit an der Fachhochschule Bielefeld
  • 2012 bis 2016 Studienrätin im Hochschuldienst in der Ästhetischen Erziehung und Bildung am Institut für Musikpädagogik Universität zu Köln
  • 2014 -2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für musikpädagogische Forschung an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut Primarstufe
  • 2015 Promotion an der Birmingham City University und am Birmingham Conservatoire zum Thema Creative Embodiment of Music".
  • Seit 2008 Musikerin bei Concerto Köln, Basel Sinfonietta, Amsterdam Baroque Orchestra von Ton Koopman in Konzert und Tonaufnahmen und in der Musikvermittlung
  • 2000-2012 Unterrichtstätigkeit in der Elementaren Musikpraxis, an Schulen, Musikschulen, in Zentren zur Erwachsenenbildung
  • 2008 Künstlerresidenz in der Fundation Nairs, Schweiz
  • 2002-2008 Community Music Workshops in Krankenhäusern, Schulen und Gefängnissen
  • 2002 -2008 Musikerin bei Kölner Akademie, Kammersinfonie Bremen, Royal Philharmonic Orchestra London in Konzert und Tonaufnahmen
  • 2014, 2010, 2006 und 2003 Musiktheaterprojekte mit Ruedi Häusermann und dem Henosode Streichquartett am Schauspielhaus Hannover, Opernhaus Stuttgart, Bayerisches Staatstheater, HAU Theater Berlin und Schauspielhaus Zürich
  • 2000-2004 E-Violinistin der Progressive Rockband „Miasma and the Carousel of Headless Horses" (Albums bei Lattitude Records)
  • Studium Orchestermusik, Performance und Konzertfach an der Guildhall School of Music and Drama London mit Doppelhauptfach Violine und Viola  (Bachelor of Music 2001, Licentiate for Teaching 2001, Master of Music Performance 2002).
  • Studium Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik und Tanz Hannover (Diplom 2002)

 

Mitgliedschaften

Arbeitskreis MusikpädagogischeForschung AMPF e.V. 

Centre of Excellence in Music Performance and Education CEMPEPublikationen

 

Eigene Buchprojekte

Hubrich, Sara. (2015) The Creative Embodiment of Music - Practice-Based investigations into staged and embodied interpretations of instrumental music Birmingham City University.

http://ethos.bl.uk/OrderDetails.do?uin=uk.bl.ethos.680195 (Zuletzt geprüft 22. März 2016)

Hubrich, Sara und Zurmühle, Jürg (2016) ‘MUSILK- Musikalische Schaffensprozesse in Liedkompositionen von Kindern' Abschlussdokumentation einer musikpädagischenStudie. Liestal: FHNW.

 

Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften

Hubrich, Sara (2016)‚ Erweiterung des kreativen Terrains: Kreative Handlungsräume für Musikerinnen und Musiker. Ein Beitrag zurHumanisierung der Musik', Neue Musik Zeitung  4/2016. Mainz: Schott. Online:http://www.nmz.de/artikel/erweiterung-des-kreativen-terrains (zuletzt geprüft 4. Mai 2016)

Hubrich, Sara (2016)‚ Moving Musicians. Musikalische Interpretationen von (sich) bewegenden Musikern mit Tänzern' in Jahrbuch der Gesellschaftfür Tanzforschung. Bielefeld: transcript.

Hubrich, Sara (2016) „Where the magic happens. Interpretation als Kunst im Spektrum von Improvisation und Komposition" in: Üben und Musizieren 12/2016. Mainz:Schott.

Hubrich, Sara (2016) ‘The Performer's Body in Creative Interpretations of Instrumental Music' Sonderausgabe des Journal Arts and Humanities in HigherEducation Herausgeberin: Prof. Dr. Helena Gaunt; http://ahh.sagepub.com/content/15/3-4/337.abstract 

Hubrich, Sara (2013) ‚Aktives Musizieren als Musikvermittlung oder Die Kraft des Orchesterspielens' in A. Eichhorn und H. Keden (2013) Musikpädagogik und Musikkulturen, Musik-Kontexte-Perspektiven Band 4. München: Allitera Verlag, 126-141.

 

Nationale und Internationale Vorträge

getting it across: Bühnenpräsenz für InstrumentalmusikerInnen und Instrumentalpädagogen- Graz Symposisum „Challenge accepted" Herausforderungen von Instrumentallehrkräften im Berufsalltag, Workshop, 22./23. April 2016

Interkulturelle Kompetenz im Instrumentalunterricht - Graz Symposium „Challenge accepted" Herausforderungen von Instrumentallehrkräften im Berufsalltag, Workshop, 22./23. April 2016

Theatricalities of music as embodiment - Practise-Based Investigations into Staged and Embodied Interpretations of instrumental Music from the Perspective of the Performer - Lecture-Performance - Reflective Conservatoire Conference London 26. Februar-1.

März 2015

 

Projekte

MUSILK -Musikalische Schaffensprozesse in Liedkompositionen von Kindern

Videographische Analyse von Liedkompositionssituationen im Unterricht einer 3./4. Klasse an einer Basler Sprachheilschule.

Projektverantwortlich: Prof. Jürg Zurmühle/Dr. Sara Hubrich

 

CHACREAMUS -  Children as creative musicians

Kinder als kreative Musiker

Entwicklungvon Gestaltungsfähigkeiten im Musikunterricht. Initiation einer internationalen musikbezogenen Kindheitsforschung 

gefördertvon der Schüller Stiftung

 

WHERE THE MAGIC HAPPENS

Interpretation zwischen Improvisation und Komposition