Wohnpartnerschaften zwischen Jung und Alt und Alt und Jung  
line decor
  
line decor

 
 
 

 
 

Wohnen für Hilfe - KÖLN

Wohnen für Hilfe
Wohnpartnerschaften in Köln

Wohnen für Hilfe ist eine Kooperation zwischen dem Amt für Wohnungswesen der Stadt Köln und der Universität zu Köln in Zusammenarbeit mit der Seniorenvertretung der Stadt Köln

Ansprechpartner:

Heike Bermond
Sandra Wiegeler

Frangenheimstr. 4
50931 Köln
Tel. 0221-470-7933
Fax 0221-470-7934

wfh-hf(at)uni-koeln.de

www.wfh-koeln.de

Wer kann mitmachen? 

Wohnraumanbieter :
  • Personen, die Wohnraum zur Verfügung stellen können, an Kontakt zur jüngeren Generation interessiert sind und Unterstützung suchen, können als Wohnraumanbieter vermittelt werden. Zielgruppen sind hier im Besonderen Senioren, Familien, Alleinerziehende und Menschen mit Behinderung.
Wohnraumnehmer:
  • Studierende, die eine kostengünstige Wohnform suchen, bereit sind anstatt Miete Mithilfe im Alltag zu leisten können als Wohnraumnehmer vermittet werden.

Welche Voraussetzungen sollten erfüllt werden?

  • Wohnraumanbieter, die über einen freien Wohnraum verfügen, sich vorstellen können mit einem jüngeren Menschen unter einem Dach zu wohnen und sich Unterstützung in alltäglichen Dingen wünschen, können an Wohnen für Hilfe teilnehmen
  • Studierende müssen in einer Fachhochschule Kölns oder in der Universität zu Köln ordentlich eingeschrieben sein, über gute Deutschkenntnisse verfügen und soziales Engagement mitbringen.
Mit beiden Zielgruppen wird ein ausführliches Informationsgespräch geführt. 

Unser Service:
  • Beratung der Interessierten

  • Hausbesuche

  • Vermittlungsgespräche

  • Begleitung von Vermittlungsterminen

  • Ausarbeitung individueller Vertragsvereinbarungen

  • Kontinuierliche Begleitung der Wohnpartnerschaften


Kosten:

Unsere Vermittlung ist kostenfrei