Berufsbegleitende Weiterbildung
zur Kommunikationspädagogin / zum Kommunikationspädagogen


Beratungskompetenzen

Referenten: Irene Leber 

Grundlegende und vertiefende Kompetenzen für die Beratung im UK-Bereich allgemein sowie für die Tätigkeit in einer Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation sollen in diesem Kursteil erworben werden. Für die Beantwortung von Fragen zum individuellen Einsatz von Kommunikationshilfen und zu einer hilfreichen Interaktionsgestaltung im Bereich Unterstützte Kommunikation ist zunehmend beratende Kompetenz erforderlich. Dies trifft auch für TeilnehmerInnen zu, die nicht in einer Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation tätig sind oder später sein werden. Die TeilnehmerInnen sollen lernen, erfolgreiche Beratungsgespräche mit den Betroffenen, deren Angehörigen oder Eltern, mit BetreuerInnen, TherapeutInnen sowie LehrerInnen durchzuführen. Beratungsgespräche zeigen allerdings nur dann Erfolg, wenn die Beraterin bzw. der Berater ein um Verstehen bemühtes und problemlösungsorientiertes Vorgehen verwirklichen können. Daher werden in diesem Kursteil Grundkenntnisse in Methoden der Gesprächsführung und der Moderation vermittelt. Als theoretische Grundlage wird ein humanistisches Menschenbild und die konstruktivistische Erkenntnistheorie vorgestellt.


Themenschwerpunkte

- Das UK-Team – Zur Bedeutung von der Zusammenarbeit in der UK
-
Menschenbild und Konstruktivismus
-
Methoden der Beratung
-
Grundlagen der Gesprächsführung und Kommunikation
-
Alltagsgespräche im Vergleich zu Beratungsgesprächen
-
Selbsterfahrungsübungen zu Beratungsgesprächen
-
Erfahrungen aus Beratungsstellen für Unterstützte Kommunikation
-
Beratungsstellenkonzeptionen
-
Ausstattung einer Beratungsstelle
-
Finanzierung/Kostenträger